• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Kreisklasse: SV Petersdorf feiert Sieg im Spitzenspiel

02.09.2014

Cloppenburg Geht doch: In der Fußball-Kreisklasse haben der VfL Markhausen und der BV Bühren ein Lebenszeichen gesendet. Der VfL feierte bei Ramslohs Reserve einen 4:3 (2:2)-Erfolg, während Bühren zu Hause Hansa Friesoythe II mit 4:2 (2:0) bezwang.

SV Thüle - SC Winkum 2:1 (1:0). In der ersten Halbzeit hatte Thüle die Lage im Griff. Marco Runden markierte nach 24 Minuten die verdiente Führung, weitere Hochkaräter wurden vergeben. Nach dem 2:0 durch Spas Bayraktarov (55., Foulelfmeter) ließen die Thüler die Zügel schleifen. So kamen die Gäste durch ein Traumtor von Viktor Straub, der den Ball aus 25 Metern in den Winkel hämmerte, noch auf 1:2 heran (60.).

Tore: 1:0 Runden (24.), 2:0 Bayraktarov (55., Foulelfmeter), 2:1 Straub (60.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Schiedsrichter: Joachim Gerbig (Lindern).

BV Bühren - Hansa Friesoythe II 4:2 (2:0). Bühren legte sofort los: Simon Busse schoss die Hausherren in Führung (4.). Noch vor der Pause konnte Busse einen zweiten Treffer nachlegen (24.). In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste besser ins Spiel. Michael Olling schaffte den Anschlusstreffer (68.). Aber nun machte sich der Torriecher von Christoph Nemann bezahlt. Der BVB-Stürmer netzte zum 3:1 ein (82.). Hansas Antwort folgte nur drei Minuten später, als Dirk Zimmermann auf 2:3 verkürzte (85.), ehe Nemann mit einem Konter den 4:2-Endstand besorgte (89.).

Tore: 1:0, 2:0 Busse (4., 24.), 2:1 Olling (68.), 3:1 Nemann (82.), 3:2 Zimmermann (85.), 4:2 Nemann (89.).

Schiedsrichter: Stefan Siemer (Höltinghausen).

SV Petersdorf - SV Höltinghausen II 2:1 (1:0). Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Dementsprechend sahen die Zuschauer ein Duell auf Augenhöhe. Alexander Bock brachte Petersdorf in Führung (9.). Mit Beginn der zweiten Halbzeit erhöhte der Gastgeber den Druck und legte erneut durch Bock zum 2:0 nach (61.). Aber der Gast wehret sich, konnte aber nur noch durch Manuel Pawel für den Aufsteiger zum 1:2 verkürzen (67.).

Tore: 1:0, 2:0 Bock (9., 61.), 2:1 Pawel (67.).

Schiedsrichter: Silian Brunken (Hude).

DJK Elsten - SV Altenoythe II 0:6 (0:3). Altenoythes Torhüter Maik Koopmann verlebte einen geruhsamen Nachmittag, weil die DJK zu harmlos agierte und stattdessen die spielstarken Gäste zum Toreschießen einlud. Marius Fründt stellte mit seinem Doppelpack (10., 37.) die Weichen schon in der ersten Halbzeit auf Sieg. Hendrik Meyer legte noch einen dritten Treffer nach (42.).

Altenoythe blieb die bessere Mannschaft. Björn Wieborg, der zwei Foulelfmeter verwandelte (55., 71.), und Sebastian Laing (66.) schossen einen 6:0-Sieg heraus.

Tore: 0:1, 0:2 Fründt (10., 37.), 0:3 Meyer (42.), 0:4 Wieborg (55., Foulelfmeter), 0:5 Laing (66.), 0:6 Wieborg (71., Foulelfmeter).

Schiedsrichter: Luca Kalvelage (Essen).

SC Kampe/Kamperfehn - BW Galgenmoor 2:6 (2:3). Nach einem kurzen Abtasten entwickelte sich ein munteres Spielchen. Bereits in der ersten Halbzeit gab es fünf Tore zu sehen. Der Gastgeber führte durch David Kosemund (16.) und Daniel Panzlaff (30.) sogar mit 2:1. Galgenmoors zwischenzeitliche Führung hatte Julian Gerst erzielt (14.). Kurz vor dem Seitenwechsel erzielten die Gäste durch einen Doppelschlag von Florian Otten (40., 45.) eine 3:2-Pausenführung.

Mit diesem Rückenwind übernahm Galgenmoor das Kommando. Die Überlegenheit münzten sie in Torerfolge um: Alexander Gerst (53.) und Mirco Dittrich (57., 61.) trafen für den Vorjahresaufsteiger.

Tore: 0:1 Julian Gerst (14.), 1:1 Kosemund (16.), 2:1 Panzlaff (30.), 2:2, 2:3 Otten (40., 45.), 2:4 Alexander Gerst (53.), 2:5, 2:6 Dittrich (57., 61.).

Schiedsrichter: Rik Kuiper (Rhauderfehn).

BV Essen II - Viktoria Elisabethfehn 4:3 (3:2). Die Essener legten ein bärenstarkes Spiel hin. Julian Kochanowski (8.), Sebastian Plohr (20.) und Jonas Eckelmann (34.) trafen für die Hausherren. Allerdings leisteten sich die Essener auch einige Unkonzentriertheiten. Die nahm die Viktoria dankend an. Maximilian Zelmanski (35.) und Nils Krause (42.) brachten Elisabethfehn auf 2:3 heran. Eine Minute vor der Pause steuerte Max Eckelmeier mit dem 4:2 die BVE-Reserve wieder auf Kurs.

Trotz des Rückstandes ließen sich die Gäste nicht unterkriegen. Niklas Mathwigs Tor (70.) schürte die Hoffnungen der Viktoria auf etwas Zählbares. Aber Essen ließ kein weiteres Tor mehr zu.

Tore: 1:0 Kochanowski (8.), 2:0 Plohr (20.), 3:0 Eckelmann (34.), 3:1 Zelmanski (35.), 3:2 Krause (42.). 4:2 Eckelmeier (44.), 4:3 Mathwig (70.).

Schiedsrichter: Andreas Robben (Handorf-Langenberg).

BW Ramsloh II - VfL Markhausen 3:4 (2:2). Nach dem frühen 1:0 durch Joshua Menke (10.) spielten die Saterländer zu überheblich. Der VfL kämpfte sich in die Partie zurück. Sebastian Bäker (14.) und Johannes Abeln (20.) drehten mit ihren Toren den Spieß um. An der schwachen Leistung Ramslohs konnte auch das 2:2 durch Dennis Tovma (26.) nicht hinwegtäuschen. Dagegen wurden die Markhauser für ihre kämpferische Leistung belohnt. Rene Koopmann (55.) erzielte die erneute Führung. Ramsloh schaffte es aber, durch Andre Pekeler auszugleichen (78.). Ein Eigentor des Gastgebers (82.) bescherte dem VfL aber einen verdienten Erfolg.

Tore: 1:0 Menke (10.), 1:1 Bäker (14.), 1:2 Abeln (20.), 2:2 Tovma (26.), 2:3 Koopmann (55.), 3:3 Pekeler (78.), 3:4 Eigentor (82.).

Schiedsrichter: Andrej Hofmann (Scharrel).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.