• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SV Petersdorf verliert Heimspiel gegen SV Bösel

24.10.2016

Cloppenburg Der Fußball-Kreisligist SV Petersdorf hat am Sonnabend seine erste Saisonniederlage kassiert. Der Spitzenreiter verlor daheim gegen den SV Bösel 1:2 (0:0). Derweil verlor der SV Strücklingen in Sedelsberg 0:7 (0:2).

SV Petersdorf - SV Bösel 1:2 (0:0). Gut 250 Zuschauer sahen eine ausgeglichene erste Halbzeit. Die Heimelf hatte zwar mehr Ballbesitz, aber die Gäste besaßen die besseren Chancen. Sebastian Oltmann traf jedoch nur die Latte (41.). Auf der Gegenseite vergab Tomasz Preizner die Chance zur Führung (45.).

Bereits 35 Sekunden nach Wiederbeginn bekamen die Hausherren eine kalte Dusche verpasst, als Tim Bruns den SV Bösel in Führung schoss. Nun rannten die Petersdorfer an. Allerdings dauerte es bis zur 75. Minute, ehe Timo Schlarmann im Nachschuss das 1:1 gelang. Doch nur sechs Minuten später führten wieder die Gäste. Anatoli Root traf per Foulelfmeter. Im Gegenzug bekamen die Petersdorfer einen Foulelfmeter zugesprochen. Mit diesem scheiterte Michael Emken aber an Bösels Fänger Dominik Wienken (82.).

Tore: 0:1 Bruns (46.), 1:1 Timo Schlarmann (75.), 1:2 Root (81., Foulelfmeter).

Sr.: Hendrik Kaarz (Essen); Sr.-A.: Kessen, Engelke.

FC Sedelsberg - SV Strücklingen 7:0 (2:0). In der ersten Halbzeit nutzten die Sedelsberger ihre Chancen durch Dennis Höhne (18.) und Mizgin Tonga (30.) konsequent. Somit ging ihre 2:0-Pausenführung in Ordnung. Nach dem Seitenwechsel diktierten die Sedelsberger das Spiel. Gegen die, ab der 57. Minute nur noch in Unterzahl agierenden Strücklinger, kamen sie zu weiteren Torerfolgen.

Tore: 1:0 Höhne (18.), 2:0 Tonga (30.), 3:0 Richter (57.), 4:0 Höhne (65.), 5:0 Einhaus (69., Eigentor), 6:0 Zielke (82.), 7:0 Thien (86.).

Rote Karte: Eike Hermes (57., Notbremse, SV Strücklingen).

Sr.: Möller (Bethen); Sr.-A.: Hettwer, Steingrefer.

SV Cappeln - FC Lastrup 2:2 (1:0). Bis zu ihrer 1:0-Führung durch Alexander Döpke (27.) waren die Cappelner die bessere Mannschaft. Danach kamen die Lastruper stärker auf, konnten daraus aber kein Kapital schlagen.

Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit lief es besser für den FCL: Felix Jakoby erzielte nach einer Ecke den Ausgleich (47.). Im Anschluss nahm der SV Cappeln die Zügel wieder in die Hand. Dabei sprangen auch einige Chancen heraus. Matthias Greten nutzte eine davon (57.). Den Gästen gelang in einer kampfbetonten Partie noch der Ausgleich durch Jakoby (82.).

Tore: 1:0 Döpke (27.), 1:1 Jakoby (47.), 2:1 Greten (57.), 2:2 Jakoby (82.).

Sr.: Kalvelage (Essen); Sr.-A.: Kessen, Wenner.

SV Bethen - BW Ramsloh 0:1 (0:1). Bethens Trainer Matthias Rieck-Göken hatte nach dem Schlusspfiff einen dicken Hals. Er ärgerte sich maßlos über die Entstehung des Gegentores und über die Abschlussschwäche seiner Mannschaft Alleine in der zweiten Halbzeit hatten Mirco Dittrich und Dirk Middendorf jeweils zwei Chancen ausgelassen. Die Bether investierten viel auf der Jagd nach dem ersten Heimdreier, aber ein individueller Fehler in der Abwehr brachte sie nach 16 Minuten ins Hintertreffen. Ramslohs Burak Odabasi war der Nutznießer gewesen.

Tor: 0:1 Odabasi (16.).

Sr.: Dräger (Delmenhorst); Sr.-A.: Hense, Wolken.

SV Molbergen - SV Nikolausdorf 2:0 (1:0). Die Molberger waren über die gesamte Spielzeit hinweg besser. Dennoch dauerte es bis zur Nachspielzeit der ersten Halbzeit, ehe dem SVM die Führung durch Robin Budde gelang (45+1). Einziges Manko der Waldeck-Buben war ihre mangelnde Chancenverwertung. So vergab Abornik in der 54. Minute einen Foulelfmeter. Den Schlusspunkt setzte Rudi Wilzer zum 2:0-Endstand (77.).

Tore: 1:0 Budde (45+1), 2:0 Wilzer (77.).

Gelb-Rote Karte: Simon Dellwisch (90., wg. wdh. Foulspiels, SVN).

Sr.: Coskun (Strücklingen); Sr.-A.: Bartjen, Schmidt.

SV Peheim - BV Essen II 0:3 (0:1). In Sachen Torchancen hatten die beiden Mannschaften im ersten Abschnitt fast nichts auf der Pfanne gehabt. Peheim erspielte sich keine zwingende Möglichkeit, während die Essener mit ihrer einzigen Möglichkeit durch Florian Engelberg die Führung erzielten (30.).

Auch in der zweiten Halbzeit agierten die Hausherren nach vorne hin so harmlos wie ein zahnloser Tiger. Erst in der 81. Minute tauchten sie gefährlich vor dem Essener Gehäuse auf. Zu dem Zeitpunkt hatte Essens Jonas Eckelmann für sein Team bereits nachgelegt (73.). In der Nachspielzeit gelang den Gästen in Person von Julian Kochanowski ein drittes Tor.

Tore: 0:1 Engelberg (30.), 0:2 Eckelmann (73.), 0:3 Kochanowski (90+1).

Sr.: Gerdes (Varrelbusch); Sr.-A.: Irmer, Steingrefer.

SV Harkebrügge - SF Sevelten 2:2 (1:0). Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen. Beide Teams hatten anfangs die Chance, in Führung zu gehen, verpasst, ehe Harkebrügges Dennis Lang die glückliche Pausenführung erzielte (42.). Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam Harkebrügge stärker auf. Nachdem in der 50. Minute Timm Fischer (SFS) auf der Linie klärte, traf Mateusz Pakosz zum 2:0 (52.). Seveltens Anschlusstor durch Alexander Bock fiel in der 60. Minute. Dabei haderten die Harkebrügger mit Schiedsrichter Dirk Stender. Zuvor soll Honorat Terczynski klar gefoult worden sein. Auch beim 2:2 durch Bock (90.) haderten die Hausherren mit dem Spielleiter. Da ihrer Meinung nach das Tor abseits gewesen sein soll.

Tore: 1:0 Lang (42.), 2:0 Pakosz (52.), 2:1, 2:2 Bock (60., 90.).

Besonderes Vorkommnis: Seveltens Trainer und Betreuer wurden in der zweiten Halbzeit von der Bank verwiesen.

Sr.: Stender (Molbergen); Sr.-A.: Oltmann, El-Arab.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.