• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SV Strücklingen scheidet aus dem Titelrennen aus

10.04.2007

KREIS CLOPPENBURG

und Dominik Klausing KREIS CLOPPENBURG - Zwei ganz faule Eier haben die Kreisligafußballer des SV Strücklingen am Osterwochenende in ihrem Nest gefunden. Der SVS verlor seine beiden Spiele (0:2 gegen Evenkamp und 1:3 in Peheim) und hat sich damit wohl aus dem Meisterrennen verabschiedet.

BV Essen - SV Altenoythe II 5:0 (1:0). Die Essener trumpften vor eigenem Anhang auf wie ein angehender Meister. Nach nicht einmal 60 Sekunden stellte Andre Eckholt die Weichen auf Sieg. Der seit Wochen in Topform agierende Allrounder jagte die Kugel volley aus 25 Metern in den Giebel. Fortan spielte der souveräne Spitzenreiter die abstiegsbedrohten Gäste förmlich an die Wand. Einzig die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. „Wir müssen zur Pause schon mit 5:0 vorne liegen“, grollte BVE-Coach Martin Sommer.

Sommers Miene sollte sich nach Wiederbeginn aber schnell entspannen. Wie im Training bauten Julian Kochanowski (50.), Fabian Renner (61.) und Ingo Kettmann per Doppelpack (70., 73.) das Resultat auf 5:0 aus, womit die hoffnungslos überforderten Altenoyther noch bestens bedient waren.

Tore: 1:0 Eckholt (1.), 2:0 Kochanowski (50.), 3:0 Renner (61.), 4:0, 5:0 Kettmann (70., 73.).

SR: Vaske (Emstek); SRA: Pawel, Wehage.

SV Strücklingen - SV Evenkamp 0:2 (0:1). Die seit Wochen im Tiefflug befindlichen Gäste meldeten sich im Abstiegskampf mit einem Paukenschlag zurück. Erstmals nach der Demission von Spielertrainer Dirk Eick unter der Regie von Interimscoach Mario Meyenburg spielend, dominierten die Südkreisler die Gastgeber über 90 Minuten nach Belieben und schossen Strücklingen aus dem Titelrennen. „Was wir gespielt haben, war desolat. Evenkamp war eine Klasse besser“, sprach Strücklingens Fußball-Obmann Bernd Jakobi Klartext. In der 35. Minute markierte Andreas Ostermann die überfällige Gästeführung. Allein Strücklingens Keeper Gerdes verhinderte eine Vorentscheidung noch vor der Pause. Wer mit einer Trotzreaktion der Heimelf gerechnet hatte, sah sich schwer getäuscht. Evenkamp gewann auch weiterhin nahezu jeden Zweikampf und machte durch Christian Sabel frühzeitig alles klar (65.).

Tore: 0:1 Ostermann (35.), 0:2 Sabel (65.).

SR: Stoyke (Elisabethfehn); SRA: Coskun, Macke.

SV Höltinghausen - BV Neuscharrel 3:1 (3:1). Klare Angelegenheit für die Gastgeber, die schon zur Pause deutlicher hätten führen können. Mit einem Doppelschlag gaben Alexander Wieborg (12.) und Philipp Wendeln (15.) die Richtung vor. Das überraschende 1:2 durch einen von Carsten Wilke verwandelten Freistoß (35.) war nur ein Kratzer für die Heimelf. Mit dem Pausenpfiff machte Florian Sieverding mit einem an Dirk Lanfermann verursachten Elfer alles klar.

Tore: 1:0 Wieborg (12.), 2:0 Wendeln (15.), 2:1 Wilke (35.), 3:1 Sieverding (45., FE).

SR: Ostendorf (Bakum); SRA: Diekmann, Sommer.

FC Lastrup - SV Peheim 2:3 (2:1). Die Gäste wahrten dank eines starken Schluss-spurts ihre vagen Titelhoffnungen. Lastrup hingegen muss inzwischen verstärkt nach unten blicken. Peheims 1:0 durch Andreas Cordes (33.) bogen Steffen und Jan Zumdohme noch vor dem Wechsel um (37., 44.). In der insgesamt ausgeglichenen Partie träumten die Gastgeber bereits von einem Dreier. Der starke Michael Schrapper (78.) und Jan Einhaus (83.) ließen am Ende aber die clevereren Peheimer jubeln.

Tore: 0:1 Cordes (33.), 1:1 S. Zumdohme (37.), 2:1 J. Zumdohme (44.), 2:2 Schrapper (78.), 2:3 Einhaus (83.).

SR: Siemer (Höltinghausen); SRA: Wördemann, Backhaus.

SV Cappeln - SV Bethen 0:2 (0:1). Cappeln konnte das Geschehen gegen die favorisierten Gäste zunächst noch ausgeglichen gestalten. Die Vorentscheidung zugunsten der Bether fiel zwei Minuten vor der Pause. Nach einem Handspiel auf der Linie sah Cappelns Christian Wichmann die Rote Karte. Thomas Andreis erledigte für Bethen den Rest (43.). Trotz der Überzahl brauchten die Gäste lange, um den Dreier einzutüten. Florian Quaing überwand Cappelns starken Fänger Michael Möller nach einem Konter in der 84. Minute. Passend zum Sieg verlängerte Bethens Spielertrainer Horst Elberfeld seinen Vertrag.

Tore: 0:1 Andreis (43., HE), 0:2 Quaing (84.).

SR: Grave (Varrelbusch); SRA: Werner, Ellmann.

SV Thüle - BW Galgenmoor 3:1 (1:0). Mit seinem Treffer in der 40. Minute stellte Thüles Klaus Elberfeld den Spielverlauf auf den Kopf. Denn die Gäste hatten zuvor den Ton angegeben, aber gleich drei hundertprozentige Chancen ausgelassen. Thüle legte nach der Pause zu. Sergej Bock erhöhte auf 2:0 (64.). Galgenmoor gab sich aber keinesfalls auf. Nach einem Pfostentreffer von Spielertrainer Gerrit Bornemann (70.) sorgte Osman Kaya mit dem Anschlusstreffer für Spannung. Die Gäste riskierten jetzt alles, mussten dann aber das entscheidende 1:3 durch Sascha Tangemann schlucken (85.).

Tore: 1:0 Elberfeld (40.), 2:0 Bock (64.), 2:1 Kaya (81.), 3:1 Tangemann (85.).

SR: Freerksen (Peheim); SRA: Bregen, Niehaus.

VfL Löningen II - SF Sevelten 3:3 (3:2). Fußball verrückt an der Hase: Mit einem Raketenstart zogen die Gastgeber bis zur 30. Minute auf 3:0 weg. Anstatt die Gäste aber vollends abzuhängen, verteilte die VfL-Reserve Geschenke in Form dicker Abwehrschnitzer. Seveltens Altmeister Uwe Künnen (36.) und Klaus Langletz (45.) brachten ihr Team ins Spiel zurück. Dieser Doppelschock hinterließ Wirkung. Nur 120 Sekunden nach Wiederbeginn traf erneut Langletz zum 3:3. Bis zum Schluss folgte ein offener Schlagabtausch. Die Tore blieben aber wie vernagelt.

SR: Timmer (Friesoythe); SRA: Steenken, Robbers.

SV Peheim - SV Strücklingen 3:1 (2:0). Bereits nach etwas mehr als einer Stunde war die Partie entschieden. Die Hausherren führten dank Lars Fetzer früh mit 2:0 (11., 20.). Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild: Peheim drückte weiter und kam folgerichtig zum 3:0 durch Andreas Cordes (62.). Für die Gäste blieb lediglich noch der Ehrentreffer durch Willi Harms (69.).

Tore: 1:0, 2:0 Fetzer (11., 20.), 3:0 Cordes (62.), 3:1 Harms (69.).

SR: Mischo (Löningen); SRA: Lampe, Schute.

SV Evenkamp - SV Thüle 1:4 (0:1). Bis zum 0:1 durch Sven Frühauf (35.) hatten die Hausherren das Spiel noch im Griff. Spätestens aber mit dem 0:2, das Thüles Spielertrainer Marcus Piehl per Freistoß erzielte (60.), und der Gelb-Roten Karte gegen Evenkamps Routinier Dieter Eckholt (60.) war der Drops gelutscht. Das Kellerkind musste anschließend aufmachen und fing sich die Konter zum 1:4-Endstand ein.

Tore: 0:1 Frühauf (35.), 0:2, 1:3 Piehl (60., 87., FE), 1:2 Hermes (85.), 1:4 Bock (90.+3).

SR: Nickel (Molbergen); SRA: Meddecker, Grüß.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.