• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SV Thüle stolpert über BW Galgenmoor

03.03.2015

Cloppenburg Perfekter Einstand: Björn Bullermann hat als neuer Spielertrainer beim Fußball-Kreisklassisten Viktoria Elisabethfehn mit seiner Elf in seinem ersten Pflichtspiel gleich den ersten Dreier eingefahren. Die Viktoria gewann bereits am Freitagabend ihr Spiel bei der Reserve von BW Ramsloh 1:0 (0:0). Indes gab es für den VfL Markhausen nichts zu holen. Der Aufsteiger verlor beim gastgebenden SV Höltinghausen II 0:3 (0:2). Die Partien BV Essen II - SC Winkum, BV Bühren - SV Altenoythe II und SV Petersdorf - DJK Elsten fielen allesamt witterungsbedingt aus.

SV Höltinghausen II - VfL Markhausen 3:0 (2:0). Die Zuschauer sahen eine chancenarme Begegnung. In der 20. Minute gingen die Höltinghauser durch einen von Edin Kustura direkt verwandelten Freistoß in Führung.

Zehn Minuten später erhöhte Jan Middendorf per Lupfer auf 2:0. Im zweiten Durchgang wurde es ein Mittelfeldgeplänkel sondergleichen. Fünf Minuten vor Schluss markierte Daniel Richter das 3:0 nach Vorlage von Jakob Kalvelage.

Tore: 1:0 Kustura (20.), 2:0 Middendorf (30.), 3:0 Richter (85.).

Schiedsrichter: Kai Janssen (Garrel).

BW Ramsloh II - Viktoria Elisabethfehn 0:1 (0:0). In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit waren Torchancen so selten wie eine blaue Mauritius auf einer Briefmarken-Börse in Bad Salzuflen. In der zweiten Halbzeit bekam die Viktoria Oberwasser. Den Saterländern schwanden dagegen mit zunehmender Spieldauer die Kräfte.

In der 84. Minute schlugen die Gäste zu: Rückkehrer Dirk Sibum, der in der Hinrunde noch beim SV Esterwegen spielte, erzielte mit einem Schuss in die lange Ecke das Tor des Tages. Indes gab es für Andrej Hofmann viel Arbeit. Der Schiedsrichter musste insgesamt acht Mal den gelben Karton zücken.

Tor: 0:1 Sibum (84.).

Schiedsrichter: Andrej Hofmann (Scharrel).

SV Thüle - BW Galgenmoor 1:2 (0:1). Die clever aufspielenden Galgenmoorer zeigten keinerlei Angst vor dem starkbesetzten Tabellenführer. Aus einer starken Defensive heraus fuhren sie gute Konter.

Das zahlte sich aus. Mirco Dittrich brachte BWG in Front (17.). Erst als Thüles Trainer Raphael Opilski seinen Schützlingen die Brechstange an die Hand gab, konnten sie den Ausgleich durch Winterneuzugang Hani Hassan (75.) förmlich erzwingen. Nun drängte Thüle auf einen zweiten Treffer, aber Stefan Vogel zeigte im Abschluss Nerven. Besser machte es Galgenmoors Leistungsträger Jan Wilken.

Der ehemalige BVCer jagte den Ball in den Giebel (89.). Thüle steckte nicht auf, und kam erneut durch Vogel zu einer dicken Möglichkeit. Dieser setzte den Ball jedoch aus einem Meter am Tor vorbei.

Tore: 0:1 Dittrich (17.), 1:1 Hassan (75.), 1:2 Wilken (89.).

Schiedsrichter: Muhammed Yasin (Garrel).

SC Kampe/Kamperfehn - BV Neuscharrel 1:1 (0:0). Einen Schönheitspreis gab es am Sonntag im Kellerduell in Kampe nicht zu gewinnen. Für beide Teams ging es um wichtige Punkte. Dementsprechend hart ging es zu Werke. Dabei versäumte es der Unparteiische Timo Loger (Rajen) aus Sicht einiger Zuschauer, in vielen Situationen konsequent durchzugreifen. Wobei man es sich damit zu einfach machte, dem Schiri die Schuld in die Schuhe zu schieben. Denn für den fairen Ablauf eines Spiels sind auch die 22 spielenden Akteure auf dem Platz verantwortlich.

Fußball gespielt wurde auch noch. Die ersten 20 Minuten gingen an den Sportclub. Die erste dicke Möglichkeit vergab Michael Ultps (SC Kampe/Kamperfehn) per Kopf (25.). In der 43. Minute scheiterte Pierre Macke an Neuscharrels Torhüter. Die Gäste hatten durch Michael Meyer ihre beste Chance.

Mit dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit war wieder der Sportclub am Zug. Jedoch konnten die Chancen zunächst nicht genutzt werden. Das änderte sich nach einer Stunde, als Daniel Panzlaff mit einem tollen Solo die Führung markierte. In der Folgezeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch.

In der 85. Minute sah Michael Deddens vom BV Neuscharrel die rote Karte wegen Nachschlagens. In der Schlussminute bekamen die Gäste einen Eckball zugesprochen. Als der von Meyer getretene Ball in den Sechzehner flog, stand Ramon Schlangen goldrichtig und köpfte zum 1:1 ein.

Tore: 1:0 Panzlaff (60.), 1:1 Schlangen (90.).

Sr.: Timo Loger (Rajen).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.