• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball: SV Thüle verhindert SV Peheims dritten Erfolg

20.07.2015

Molbergen Den Pokal hätten sie gerne nach einem dritten Erfolg in Serie mit nach Hause genommen. Aber der SV Peheim, zuvor zweimal in Folge Turniersieger in der Molberger Sportwoche geworden, unterlag diesmal im Finale nicht unverdient dem SV Thüle mit 2:4 (1:3).

Finale: SV Thüle - SV Peheim 4:2 (3:1). Der Favorit und Bezirksliga-Aufsteiger SV Peheim begann stark, setzte auf Konter, während der SV Thüle in der Anfangsphase Glück hatte, als Andreas Cordes am hervorragend reagierenden Torwart Andre Hagen gescheitert war (17.).

Doch allmählich übernahm den SV Thüle die Regie und ging in der 31. Minuten nicht unverdient in Führung, als Hani Hassan die Lücke in der Peheimer Abwehr clever ausnutzte.

Peheim konnte zwar kurz danach durch Maxim Langletz ausgleichen, aber Thüle legte mit einem Doppelschlag durch Tobias Macke und Leo Ball, die innerhalb von einer Minute zum 3:1 trafen, den Grundstein zum Erfolg.

Nach der Pause versuchte Peheim, das Ruder herumzureißen. Der 2:3-Anschlusstreffer durch Jan Eckholt schien die Partie zu drehen (55.). Aber der der SV Thüle war an diesem Nachmittag die bessere Mannschaft. Hani Hasan mit seinem zweiten Tor zum 4:2 beendete letzte Zweifel am Turniersieg des Außenseiters, der mit dieser Leistung unterstrich, eine gute Rolle in der Kreisliga in dieser Saison spielen zu können.

Torfolge: 1:0 Hani Hassan (31.), 1:1 Maxim Langletz (35.), 2:1 Tobias Macke (41.), 3:1 Leo Baal (42.), 3:2 Jan Eckholt (55.), 4:2 Hani Hassan (69.).

Spiel um Platz drei: SV Molbergen - SV Bösel 4:0 (1:0). Gastgeber SV Molbergen wollte unbedingt Platz drei erreichen und spielte dementsprechend auf. Die mit Thomas Reimann vom SV Bevern als Gastspieler angetretenen Hausherren, die den Offensivspieler wohl in diesen Tagen verpflichten werden, besaßen zahlreiche Torchancen. Aber nur Robin Budde konnte vor der Pause einen Alleingang vor der Pause erfolgreich für Molbergen zum 1:0 abschließen (27.). Als schon keiner mehr an weitere Tore glaubte, münzte molbergen seine Überlegenheit spät durch Matthias Abornik, der einen Foulelfmeter im Nachschuss vollstreckte (76.), erneut Abornik (82.) und durch Michael Stjopkin (86.) zum gerechten 4:0-Endstand aus.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.