• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SV Thüle verliert daheim gegen torhungrige Peheimer

14.10.2013

Kreis Cloppenburg Die Fußballer des SC Winkum haben im Tabellenkeller ein Lebenszeichen gesendet. Das Hartke-Team feierte am Sonnabend beim SC Sternbusch einen 2:1-Erfolg. Ebenfalls nur knapp bezwang der BV Garrel am Sonntag die Sportfreunde Sevelten. Die Garreler setzten sich am Ende auf der Sevelter Sportanlage mit 1:0 durch. Derweil kassierte der SV Thüle gegen den SV Peheim eine 2:5-Heimniederlage.

STV Barßel - SV Gehlenberg 3:1 (2:1). Gelungener Einstand für Barßels neuen Trainer Egon August. Mit einem verdienten 3:1-Heimsieg entfernte sich der STV von den Abstiegsrängen, während der Gast und Neuling SV Gehlenberg auf den vorletzten Platz abrutschte.

Die Gastgeber waren tonangebend und erwischten einen optimalen Start. Andre Buss (12.) und Michael Vögel (16.) sorgten für eine schnelle und scheinbar beruhigende 2:0-Führung. Aber eine perfekte erste Halbzeit wurde es dann doch nicht, weil Konstantin Becker aus drei Metern Entfernung den Ball übers Tor jagte, er so das 3:0 vergab, ehe im Gegenzug Rene Meemken auf 1:2 verkürzte (44.).

Aber Barßel ließ sich nicht schocken, blieb auch in der zweiten Halbzeit die überlegene Mannschaft. Nils Büscherhoff hatte mit einem Lattentreffer Pech (52.), weitere Chancen – vor allem für Vögel – ließ Barßel aus. Doch der Gastgeber setzte die Vorgaben des Trainers um, kämpfte und machte mit dem 3:1 durch Vögel in der 75. Minute alles klar.

Tore: 1:0 Buss (12.), 2:0 Vögel (16.), 2:1 Meemken (44.) 3:1 Vögel (75.).

Schiedsrichter: Muhammed Yassin (Garrel). Sr.-A.: Heinrich Gerdes und Pascal Wieborg.

SC Sternbusch - SC Winkum 1:2 (0:1). Zweiter Saisonsieg für Winkum, das sich damit von den Abstiegsplätzen entfernen konnte. Der Erfolg geht völlig in Ordnung und hätte sogar höher ausfallen dürfen. Sternbusch enttäuschte im ersten Abschnitt sehr, war unkonzentriert und kassierte zurecht den frühen Rückstand durch Steffen Wehry (3.). Winkum zog sich danach zurück, verteidigte clever und wartete auf Konter.

Nach der Pause schien die Partie eine Wendung nehmen zu können, als Bastian Teschner für Sternbusch ausglich (53.). Doch die Gastgeber blieben danach harmlos, ließen Großchancen für Winkum zu (57., 59.), das folgerichtig durch Frank Revermann zum 2:1-Siegtreffer kam (63.). Zwar hatte Teschner, der mit einem Kopfball an Winkums Torwart Frederik Hegger scheiterte (83.), eine Ausgleichschance, aber ein Remis wäre dem Spiel, das das Schiedsrichtergespann glänzend geleitet hatte, nicht gerecht geworden.

Tore: 0:1 Wehry (3.), 1:1 Teschner (53.), 1:2 Revermann (63.).

Schiedsrichter: Luca Kalvelage (Essen). Sr.-A.: Hannes Pille und Argon Eichhorn.

SF Sevelten - BV Garrel 0:1 (0:0). Die Sportfreunde lieferten laut ihrem Trainer Michael Klein die bis dahin schwächste Saisonleistung ab. Die Garreler waren von Beginn an tonangebend, während in Seveltens Offensive nur ein laues Lüftchen wehte. Dennoch ging es mit 0:0 in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern das gleiche Bild. Andre Bartel brachte die Gäste in der 72. Minute in Führung. Seveltens größte Chance zum Ausgleich vergab Matthias Steting. Der Kopfball des Stürmers landete eine Minute vor dem Ende am Pfosten.

Tor: 0:1 Bartel (72.).

Schiedsrichter: Jan-Bernd Gravemeyer (Osterfeine). Sr.-A.: Benedikt Kleine Kruthaup und Helmut Hellebusch.

SV Thüle - SV Peheim 2:5 (1:2). Die Peheimer erwischten einen Traumstart. Maxim Langletz verschaffte seinem Team dank seines Doppelpacks (5., 11.) eine frühe 2:0-Führung. Noch vor der Halbzeitpause konnte Thüles Tobias Thunert verkürzen (36.).

In den ersten 20 Minuten nach der Halbzeitpause hatten die Thüler leichte Vorteile. Peheims Torhüter konnte aber zweimal glänzend parieren. Nach dem dritten Peheimer Tor durch Tobias Timmen war die Begegnung aber gelaufen. Markus Schrapper (74.) und Marcin Wachowicz (86.) erhöhten sogar noch auf 5:1. Thüles Treffer durch Tobias Golak zwei Minuten vor Schluss war nur noch Ergebniskosmetik.

Tore: 0:1, 0:2 Langletz (5., 11.), 1:2 Thunert (36.), 1:3 Timmen (73.), 1:4 Schrapper (74.), 1:5 Wachowicz (86.), 2:5 Golak (88.).

Schiedsrichter: Justus Dedden (Friesoythe), Sr.-A.: Pascal Wieborg und Jan Schröder.

SV Bösel - BV Cloppenburg U-23 0:1 (0:0). Die Zuschauer sahen ein Duell auf Augenhöhe. Die vielen technisch versierten Spieler auf beiden Seiten sorgten für ein gutes Spielniveau. Tore gab es im ersten Abschnitt allerdings nicht zu sehen.

Im zweiten Durchgang rückte Bösels Kevin Gründing gleich mehrfach in den Mittelpunkt des Geschehens. Zweimal (60., 75.) bewahrte der Torhüter die Rieck-Göken-Elf vor einem Rückstand. In der 80. Minute hätte es beinahe im Cloppenburger Gehäuse eingeschlagen. Jedoch fand Nico Müller in Christopher Thole seinen Meister. Als sich alle schon mit einem Unentschieden abgefunden hatten, wurde es Cloppenburgs Kevin Park zu bunt. Der Offensivspieler erzielte mit einem Sonntagsschuss das Tor des Tages.

Tor: 0:1 Park (84.).

Schiedsrichter: Dirk Stender (Molbergen). Sr.-A.: Michael Schönig und Moritz Tönnies.

BW Ramsloh - SV Bethen 3:1 (2:1). Die Saterländer agierten druckvoll, während die Bether auf Konter lauerten. Durch eine Nachlässigkeit im Ramsloher Mittelfeld kamen die Gäste durch Machmud Husseini zum Führungstreffer. Ramsloh ließ sich davon nicht beirren und machte weiter Druck. Mit Erfolg: Ilja Geiger (36.) und Joshua Menke (39.) drehten mit ihren Toren das Spiel noch vor der Pause. In der zweiten Halbzeit erspielten sich die Gastgeber mehrere Chancen. Eine davon nutzte Karsten Thedering (87.) per Lupfer zum verdienten 3:1-Heimerfolg.

Tore: 0:1 Husseini (25.), 1:1 Geiger (36.), 2:1 Menke (39.), 3:1 Thedering (87.).

Schiedsrichter: Thomas Kuhlmann (Cloppenburg). Sr.-A.: Leon Sieverding und Michael Hoppe.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.