• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: SVA unterliegt in zweiter Hälfte

18.04.2016

Osterfeine /Altenoythe Es war nicht der Tag der Altenoyther: Mit 0:2 (0:0) haben die Bezirksliga-Fußballer des SVA beim Tabellenvierzehnten SW Osterfeine verloren. Das Team von Trainer Sebastian Wöste bleibt damit auf dem zehnten Tabellenplatz.

In der ersten Hälfte habe die Mannschaft das Spiel aus einer sicheren Defensive heraus unter Kontrolle gehabt, so SVA-Abwehrspieler Andre Brünemeyer. „Wir hatten aber keine zwingenden Chancen.“

Nur in der 22. Minute habe Bernd Banemann einen Torabschluss neben den Kasten gelegt, nachdem er sich gegen drei Osterfeiner durchgesetzt hatte. „Wir waren deutlich besser und hatten mehr vom Spiel“, meinte Brünemeyer. „Die Mannschaft war im Mittelfeld überlegen, aber sie hat es nicht geschafft, aus der Überlegenheit Tore zu erzielen“, fasste er zusammen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach der Pause habe sich der SVA wie ausgewechselt präsentiert. Dem Tor der Schwarz-Weißen in der 65. Minute seien drei große Chancen vorhergegangen, die SVA-Keeper Jan Tepe stark pariert habe, so Brünemeyer.

Dann setzte sich Stärk über links außen ab, und Michael Bergmann erzielte mit einem Abpraller aus 17 Metern das 1:0 für die Gastgeber. „Danach wollte Altenoythe Druck machen und ist dabei in einen Konter gelaufen“, erklärte der Defensivchef. So flankte Stärk von außen flach in den Strafraum, und Schomaker, der unbewacht zwei Meter vor Tepe stand, schob den Ball ein.

Anschließend habe der SVA zwar noch versucht, Druck zu machen, doch ohne Erfolg, so Brünemeyer. „Wir haben es nicht geschafft, die Konzentration über 90 Minuten aufrecht zu halten“, bilanzierte der Altenoyther Spieler. Am Montag werde die Partie im Training analysiert: „Wir müssen das Spiel jetzt abhaken und weitermachen.“

Tore: 1:0 Michael Bergmann (65.), 2:0 Jan Schomaker (69.).

SV Altenoythe: Tepe - Andre Brünemeyer, Damian Cuper, Felix Speckmann (70. Lübbehüsen), Lukas (55. Matantu), Patryk Cuper (75. Stefan Brünemeyer), Banemann, Bastek, Marc Brünemeyer, Menke, Tholen.

Schiedsrichter: Jens Pleister (Schinkel).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.