• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball: SVB wird mit Jubelschrei Ruf gerecht

13.04.2015

Barßel /Bösel Freitagabend ist Krimi-Zeit. Das dürften sich auch die Kreisliga-Fußballer des STV Barßel und des SV Bösel gedacht haben. In einem zwar nicht gerade hochklassigen, aber umso spannenderen Kreispokal-Viertelfinale kämpfte sich überraschend der SVB mit einem 6:5-Erfolg nach Elfmeterschießen ins Halbfinale (die NWZ  berichtete). In dem kommt es zum Gemeindeduell: Die Böseler treten am Mittwoch, 13. Mai, um 19 Uhr beim SV Petersdorf an. Der Gegner und Gast des dritten Semifinalisten SV Gehlenberg soll am Mittwoch, 22. April (Anpfiff: 18.45 Uhr), im Duell SC Sternbusch - SV Peheim gefunden werden.

In Barßel waren die Gäste ihrem Ruf dadurch gerecht geworden, dass sie am Ende wieder einen Jubelschrei ausstoßen konnten. Schließlich sind die Böseler die beste Pokalmannschaft der letzten drei Jahre. Der Sieger des Jahres 2004 konnte 2014 erneut triumphieren, nachdem er ein Jahr zuvor knapp im Finale gescheitert war.

Als Gast des Kreisliga-Spitzenreiters war das Team des Trainers Matthias Rieck-Göken trotz ansteigender Form klarer Außenseiter. Aber der Tabellenzehnte machte es dem Favoriten mit großem Engagement von Beginn an schwer. Das Team des Coaches Egon August ging zwar nach einem Foulelfmeter-Treffer von Andre Buss (23.) mit einer verdienten Führung in die Pause, aber die eh schon starken Böseler konnten sich im zweiten Durchgang noch steigern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der STV ließ nach und kam nun kaum mehr zum Zuge, so dass Dennis Höhnes Ausgleichstreffer in der 68. Minute verdient war. Zwar versuchten die Barßeler in der Endphase noch einiges, aber es kam zum Elfmeterschießen, in dem alle Böseler (Michael Majewski, Nico Schmolke, Niko Remesch, Anatoli Root und Dennis Höhne) trafen.

Für Barßel waren Sebastian Koch, Stefan Renken, Michael Renken und Nils Büscherhoff erfolgreich. Da aber ausgerechnet Andre Buss, der in der 23. Minute einen Strafstoß verwandelt hatte, an Dominik Wienken scheiterte, jubelten am Ende die Böseler – wie üblich nach Pokalspielen.

Schiedsrichter: Muhammed Yasin (Garrel).

Sr.A.: Michael Schönig/Lennard Janßen.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.