• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SVH kommt Herbstmeisterschaft näher

01.11.2010

KREIS CLOPPENBURG Die Kreisliga-Fußballer des SV Höltinghausen marschieren Richtung Herbstmeisterschaft. Beim Verfolger Hansa Friesoythe II gewann die Elf von Trainer Leo Wieborg am Sonntag mit 4:0.

SC WinkumSV Bevern 3:4 (3:2). Die Hausherren drückten zu Beginn mächtig aufs Tempo. Nach gerade einmal sieben Minuten hatten Christian Niehe (3.) und Niels Kroner (7.) für eine komfortable Führung gesorgt. Bevern ließ sich nicht beirren und hatte daraufhin ein klares Chancenplus. Das Winkumer Tor blieb aber wie vernagelt. Schließlich sorgte Niehe mit dem 3:0 für die vermeintliche Entscheidung. Plötzlich waren die Hausherren aber aus dem Spiel. Dank Marco Feldhaus kamen die Beverner noch vor der Pause zurück in Schlagdistanz (31., 35.). Auch nach dem Seitenwechsel machten die Gäste Druck. Nach einer Stunde war erneut Feldhaus zur Stelle (60.). Der Ausgleich weckte Winkum wieder auf. Beide Teams lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Letztlich avancierte Feldhaus mit seinem vierten Treffer zum Matchwinner (90.).

Tore: 1:0 Niehe (3.), 2:0 Kroner (7.), 3:0 Niehe (28.), 3:1, 3:2, 3:3, 3:4 Feldhaus (31., 35., 60., 90.).

Sr.: Brinker (Werlte); SrA.: Lindemann, Sandhaus.

SC SternbuschVfL Löningen 1:1 (1:1). Mit dem schwer bespielbaren Untergrund kamen die Gäste zunächst besser klar. Folgerichtig erzielte Matthias Bäker nach einer Ecke die VfL-Führung. Goalgetter Mirco Hell glich nach einem Pass von Johann Gieser aus (29.). Danach kamen die Hausherren stark auf. Hell und Gieser scheiterten aber am starken VfL-Torwart Michael Lampe. Auch im zweiten Durchgang war die Chancenverwertung der Hausherren nicht gut. Die größte Chance ließ David Borgerding aus. Der Mittelfeldspieler traf aus fünf Metern nur die Latte (87.).

Tore: 0:1 Bäker (13.), 1:1 Hell (29.).

Sr.: Müller (Oythe); SrA.: Hansjuergens, Kossen.

BV EssenViktoria Elisabethfehn 3:0 (0:0). Die Spielqualität passte sich dem schlechten Wetter an. Es kam kein Spielfluss auf. Chancen waren Mangelware. In der zweiten Halbzeit waren die Hausherren konzentrierter. Ab der 50. Minute erspielte sich der BVE Chancen im Minutentakt. Aber nur Ralf Heitmann hatte genug Zielwasser getrunken (57.). Die Hausherren setzten nach und schraubten durch Maik Struska (77.) und Alex Falkenberg (86.) das Resultat in die Höhe.

Tore: 1:0 Heitmann (57.), 2:0 Struska (77.), 3:0 Falkenberg (86.).

Sr.: Wernke (Peheim); SrA.: Vaske, Schrand.

SV StrücklingenBV Garrel 1:1 (1:1). Die Hausherren gingen dank Daniel Olling nach acht Minuten in Front (8.) Lange währte die Freude darüber nicht. André Schöning glich wenig später aus (16.). Danach taten die Hausherren nicht mehr viel.

Die Heimelf konzentrierte sich auf die Defensive und ging dabei engagiert zu Werke. Die Gäste hatten mehr vom Spiel und auch die besseren Chancen. Der BVG fand seinen Meister aber ein ums andere Mal in SVS-Keeper Lars Kramer. Der Schlussmann hielt den Punkt für sein Team fest.

Tore: 1:0 Olling (8.), 1:1 Schöning (16.).

Sr.: Kühter (Kampe); SrA.: Lampe, Schneider.

Hansa Friesoythe II – SV Höltinghausen 0:4 (0:1). Die beiden Teams schenkten sich in der ersten Halbzeit des Spitzenspiels nichts. Die Hausherren erspielten sich ein leichtes Chancenplus. Im Abschluss blieb Hansa aber ohne Glück. Im Gegensatz zum Spitzenreiter: Julian Blanke schoss den SVH nach acht Minuten in Front. Dabei wäre ein Remis zur Pause gerecht gewesen.

Im zweiten Durchgang drängten die Gäste von Beginn an auf den zweiten Treffer. Erneut war Julian Blanke zur Stelle. Er erhöhte folgerichtig (49.). Von den Hausherren kam danach wenig. Höltinghausen ließ die Hausherren kommen. Die Defensive machte aber jederzeit einen sattelfesten Eindruck. In der Offensive konterte der SVH die Hansa schließlich gnadenlos aus. Cord-Hinrich Albers (81.) und Johannes Blömer (89.) machten den 4:0-Endstand perfekt.

Tore: 0:1, 0:2 Blanke (8., 49.), 0:3 Albers (81.), 0:4 Blömer (89.).

Sr.: Meinerling (Barßel); SrA.: Alberding, Gröneweg.

SV ThüleSV Bethen 1:3 (0:3). Bereits nach einer halben Stunde war der Rasen gemäht. Jakob Niemeyer (5.), sein Bruder Lukas (16.) und Florian Quaing (29.) hatten die klare Bether Führung herausgeschossen. Die Gäste waren in allen Belangen die überlegene Mannschaft und setzten dies auch in Zählbares um. Nach dem Seitenwechsel ließen die Gäste ein wenig nach. Thüle gestaltete die Partie nun ausgeglichen. Bethen verwaltete die Führung aber äußerst geschickt und kam selten in Bedrängnis. Das 1:3 durch Klaus Elberfeld war nur noch Ergebniskosmetik.

Tore: 0:1 J. Niemeyer (5.), 0:2 L. Niemeyer (16.), 0:3 Quaing (29.), 1:3 Elberfeld (85.).

Sr.: Jelken (Harkebrügge); SrA.: Afken, Brunner.

BW RamslohSV Cappeln 2:2 (1:1). Die Hausherren waren das bessere Team in der ersten Halbzeit. Die frühe Führung durch Michael Kipke war verdient (3.). Kurz vor dem Pausentee sorgte Fabian Ostendorf für ein glückliches Remis zur Pause (42.). Im zweiten Durchgang tat sich zunächst wenig. Nach knapp einer Stunde ließen die Gäste jedoch zwei Großchancen ungenutzt.

Dies sollte sich rächen. Kai Kramer brachte die Blau-Weißen erneut in Front (82.). Mit dem Schlusspfiff sorgte Paul Pstragowski aber doch noch für die verdiente Punkteteilung.

Tore: 1:0 Kipke (3.), 1:1 Ostendorf (42.), 2:1 Kramer (82.), 2:2 Pstragowski (90.).

Sr.: Freerksen (Peheim); SrA.: Rüdebusch, Haker.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.