• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball: SVH vergibt zu viele Chancen

27.10.2014

Cloppenburg Keine optimale Ausbeute: Die Fußball-Bezirksligisten TuS Emstekerfeld und SV Höltinghausen sind am Sonntag mit jeweils einem Zähler von ihren Gastspielen im Nachbarkreis Vechta zurückgekehrt. Der TuS spielte beim SV Holdorf 1:1 (0:0). Mit dem selben Ergebnis trennte sich der SVH von GW Mühlen.

SV Holdorf - TuS Emstekerfeld 1:1 (0:0). Im HSV-Sportpark war zwar richtig Feuer drin, aber viele Torchancen bekamen die Zuschauer nicht zu sehen. Somit ging es größtenteils nur zwischen den beiden Strafräumen hin und her. Der TuS war nur zweimal gefährlich, als Stefan Backhaus (11.) und Torsten Kliefoth (24.) zum Abschluss kamen. In der selben Minute musste Nils Kordon auch eine Holdorfer Chance zunichte machen. Eine Minute vor dem Seitenwechsel senste Daniel Greif den Emstekerfelder Flügelflitzer Dennis Witt um. Dafür flog Greif folgerichtig mit dem roten Karton vom Feld.

Die Holdorfer agierten nun einen Tick defensiver. Die Gäste versuchten immer wieder ihr Glück, agierten im gegnerischen Sechzehner aber unentschlossen. Nach einer Emstekerfelder Ecke fuhren die Holdorfer einen Konter. Alexander Scherwitzki behielt die Ruhe und netzte zur Führung ein (77.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Emstekerfeld fing sich wieder und drängte auf den Ausgleich. Innenverteidiger Thorsten Kaiser verlegte seinen Arbeitsplatz in den Holdorfer Strafraum. Eine gute Entscheidung. Sieben Minuten vor Schluss bediente Kaiser Stefan Backhaus, der zum 1:1-Endstand verwandeln konnte.

Tore: 1:0 Scherwitzki (77.), 1:1 Backhaus (83.).

TuS: Kordon - Thien, Kaiser, Schrand, Alfers, Stoimenou (54. Delgado), T. Kliefoth, Jost (86. V. Kliefoth, Witt (61. Reimann), Backhaus, Thale.

Schiedsrichter: Felix Middelberg (Meppen).

GW Mühlen - SV Höltinghausen 1:1 (0:0). Die erste Halbzeit war so spannend wie ein Häkelkurs an der Volkshochschule. Beide Mannschaften bekamen nicht viel Brauchbares zustande. Mittelfeldgeplänkel sorgte für ein insgesamt schwaches Niveau. Die 24. Minute bildete da schon eine Ausnahme: Eine Flanke von Höltinghausens Christoph Holzenkamp köpfte Tanju Alakus knapp über das Tor.

In der Pause nahm Gäste-Trainer Uli Borchers einen Wechsel vor. Für den stark gelb-rotgefährdeten Andre Kaiser brachte er Julian Blanke ins Spiel. Dieser machte in der Folgezeit viel Alarm, hatte aber kein Glück im Abschluss. Zweimal schoss er den Ball in aussichtsreicher Position am Tor vorbei (54., 70.). Einmal traf er den Pfosten (63.).

Seinem Sturmpartner Johannes Lampe klebte zu diesem Zeitpunkt das Abschlusspech ebenfalls an den Stiefeln. Er ließ in der 72. Minute eine gute Möglichkeit aus.

Allerdings hatte er sich davon schnell wieder berappelt. Nur vier Minuten danach markierte Lampe die hochverdiente Führung. Dabei wurde der feine Fußballer von Blanke ganz stark in Szene gesetzt. In der 78. Minute verpasste es Blanke aber, auf 2:0 zu erhöhen. Gegen Ende kamen auch die Mühlener zu Torchancen. Den Anfang machte Altmeister Alexander Burgardt, der einen Fallrückzieher neben das Tor von Christian Bohmann setzte.

In der Schlussminute klemmte Höltinghausens Abseitsfalle. Mit bösen Folgen: Burgardt bediente nach einem langen Ball Angreifer Aydin Sünün. Mühlens Tormaschine haute anschließend den Ball humorlos zum 1:1 in die Maschen. Nach dem Schlusspfiff schlichen die Höltinghauser mit bedröppelten Mienen vom Platz. Schließlich wäre angesichts der Vielzahl an Chancen ein Sieg locker drin gewesen.

Tore: 0:1 Lampe (76.), 1:1 Sünün (90.).

SV Höltinghausen: Bohmann - Hüsing, Wichmann, Robke, Muhammed Alakus, Sieverding, Kalvelage, Tanju Alakus (74. Wilken), Holzenkamp, Kaiser (46. Blanke), Lampe.

Schiedsrichter: Dennis Meinders (Osnabrück).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.