• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Live-Blog: Wird Ursula von der Leyen Kommissionspräsidentin?
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 22 Minuten.

Abstimmung Im Eu-Parlament
Live-Blog: Wird Ursula von der Leyen Kommissionspräsidentin?

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SVM-Coach Martin Sommer schmeißt Brocken hin

14.11.2011

KREIS CLOPPENBURG Die Kreisliga-Fußballer des SV Molbergen müssen sich einen neuen Trainer suchen. Nach dem 1:1 am Sonntag gegen den BV Garrel stellte Coach Martin Sommer sein Amt zur Verfügung. Dagegen hat der VfL Löningen seine Tabellenführung mit dem 1:0 im Derby gegen Winkum ausgebaut.

SV Bevern - Hansa Friesoythe II 7:1 (3:1). Auch wenn Marco Feldhaus bereits in der ersten Minute einen seiner drei Treffer vor der Pause erzielte und sein 2:0 nach zwölf Minuten auf ein Torfestival für Bevern hindeutete, war diese Partie im ersten Abschnitt durchaus umkämpft. Das Schlusslicht aus Friesoythe schöpfte Mut, als Philipp Köhler auf 1:2 verkürzte (27.). Der Tabellenfünfte hatte zwar mehr vom Spiel, aber der Gast und Tabellenletzte hielt trotz des 1:3 von Feldhaus (24.) gut dagegen. Als nach der Pause Henning Große Macke auf 4:1 erhöhte (53.), erlahmte bei den Gästen der Widerstand. Bevern hatte nun klare Vorteile und erhöhte am Ende noch auf 7:1. Schiedsrichter Freerksen war ein guter Leiter dieser Partie.

Tore: 1:0, 2:0 Feldhaus (1., 12.), 2:1 Köhler (17.), 3:1 Feldhaus (24.), 4:1 Gr. Macke (53.), 5:1 Nuxoll (73.), 6:1, 7:1 Gr. Macke (82., 87.). Sr.: Freerksen (Peheim); SrA.: Niemann, Schrand.

VfL Löningen - SC Winkum 1:0 (1:0). Interessante Szenen sahen die Zuschauer lediglich in der Anfangsphase und in der Schlussphase. Gleich zu Beginn hielt Frederik Hegger sein Team mit tollen Paraden im Spiel. Arthur Janzen (2.) und Andre Schrandt (3.) scheiterten am Gäste-Schlussmann. In der 14. Minute war aber auch Winkums Schlussmann chancenlos. Johannes Stagge markierte das 1:0 für den Tabellenführer. Danach war viel Leerlauf in der Begegnung. Der VfL hätte durch Stagge (55.) und Schrandt (60.) erhöhen können. Aber auch die Gäste waren per Konter gefährlich. So scheiterten Christian Niehe und Arne Struckmann jeweils an VfL-Torwart Michael Lampe. In der Schlussphase hätten dann wiederum Lars Reinert (83.) und Johannes Stagge (87.) den Sack zumachen können. Die Latte des Winkumer Tores war aber im Weg. Letztlich reichte es aber zu einem knappen, aber verdienten Heimsieg.

Tor: 1:0 Stagge (14.). Sr.: Müller (Oythe); SrA.: Roghmann, Dettmer.

SV Molbergen - BV Garrel 1:1 (0:0). Die Hausherren begannen stark und waren in der ersten Hälfte drückend überlegen. Jürgen Stjopkin und Vitali Kaa schafften es aber trotz diverser Versuche nicht, BVG-Keeper Andre Schweitzer zu überwinden. Im zweiten Durchgang entwickelte sich eine offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Garrel war insbesondere bei Kontern brandgefährlich. Schließlich gingen die Gäste in der 79. Minute in Front. Nach einem Freistoß von Andre Schöning netzte Arthur Getz zur Führung der Bünger-Elf ein. Zuvor hatte Molbergens Erich Hochartz die Rote Karte wegen einer Notbremse gesehen (78.). Der SVM bewies aber in Unterzahl Moral und kam durch Guldjan Arifi noch zum Ausgleich (89.).

SVM-Trainer Martin Sommer trat dennoch nach dem Spiel zurück. Für den Rest des Jahres trainiert Routinier Erich Hochartz das Team.

Tore: 0:1 Getz (79.), 1:1 Arifi (89.). Sr.: Scheper (Emstek); SrA.: Miller, Iding.

SV Gehlenberg - SV Bösel 2:3 (0:1). Das Spiel war ausgeglichen. Beide Teams hatten ihre Möglichkeiten. Gehlenberg war ein wenig nervös und spielte zu viele Fehlpässe. So gingen die Gäste dank Daniel Raker mit einer Führung in die Kabine (35.). Die Hausherren kamen aber mit Druck aus der Pause und drehten die Partie dank Hannes Steenken (60., FE) und Rene Meemken (75.) um. Danach verlor der SVG den Faden. Bösel kam mit Steilpässen zum Erfolg. Daniel Raker glich schließlich per Foulelfmeter aus (88.). Die SVG-Abwehr schwamm in der Schlussphase gewaltig. So machte Willi Stark nach einem Steilpass noch den Böseler Sieg perfekt.

Tore: 0:1 Raker (35.), 1:1 Steenken (60., Foulelfmeter), 2:1 Meemken (75.), 2:2 Raker (88., Foulelfmeter), 2:3 Stark (90.). Sr.: Tress (Harkebrügge); SrA.: Macke, Lampe.

BW Ramsloh - BV Essen 1:4 (0:1). Die Hausherren begannen gut und hatten ihre Möglichkeiten. Die Gäste nutzten aber gleich ihre erste Chance: Markus Breiler traf in der 15. Minute. Dann ließ Ramsloh nach, und Essen sorgte durch Steffen Rump (58., 68., FE) für die Entscheidung. Zwar verkürzte Daniel Johanning noch einmal (78.), aber die Essener nutzten ihre Chancen eiskalt aus und machten dank Rump alles klar (85.).

Tore: 0:1 Breiler (15.), 0:2 , 0:3 Rump (58., 68, Foulelfmeter), 1:3 Johanning (78.), 1:4 Rump (85.). Sr.: Stoyke (Elisabethfehn); SrA.: Kreuzkam, Machatzke.

SV Bethen - SV Thüle 6:1 (4:0). Das Ergebnis spricht Bände. Der SVB dominierte die Begegnung. Kapitän Stephan Tegeler, der nach seiner Rot-Sperre wieder zur Verfügung stand, brachte die Hausherren in Front (12.) und war auch ansonsten der Dreh- und Angelpunkt im Bether Spiel. Jakob Niemeyer (18.), Hendrik Witte (42.) und Florian Quaing (45.) sorgten dann bereits vor der Pause für klare Verhältnisse. Zwar verkürzte Lukas Hinxlage kurz nach Wiederbeginn (48.), aber Marvin Poll stellte den alten Abstand wieder her (50.). Danach plätscherte das Spiel dahin, ehe Quaing zum 6:1-Endstand einnetzte (90.).

Tore: 1:0 Tegeler (12.), 2:0 Niemeyer (18.), 3:0 Witte (42.), 4:0 Quaing (45.), 4:1 Hinxlage (48.), 5:1 Poll (50.), 6:1 Quaing (90.). Sr.: Meyer (Nikolausdorf),; SrA.: Büscherhoff, Lückmann.

FC Lastrup - SV Cappeln 0:1 (0:0). Die Gäste hatten in der Anfangsviertelstunde Vorteile. Zählbares sprang nicht heraus. Dann kam Lastrup ins Spiel und hatte gute Möglichkeiten. Hannes Heitmann (23.) und Thomas Rolfes (36., 38.) verpassten die Führung für die Heimelf. Auch im zweiten Durchgang war Lastrup spielbestimmend. Erneut war im Abschluss aber viel Pech dabei. So traf Maik Grünloh nur die Latte (72.). Das Tor der Gäste blieb wie vernagelt. Schließlich stellte Patrick Deeken mit seinem Treffer in der 83. Minute den Spielverlauf völlig auf den Kopf und bescherte den Gäste einen glücklichen Auswärtssieg.

Tor: 0:1 Deeken (83.). Sr.: Stukenborg (Oythe); SrA.: Schwerdt, Kühling.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.