• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

SVN schafft Aufstieg

30.05.2016

Cloppenburg Mit ihrer besten Saisonleistung haben sich die Kreisklassen-Fußballer des SV Nikolausdorf am Sonnabend als Tabellenzweiter das Ticket für die Kreisliga gesichert. Sie bezwangen daheim den bereits als Meister feststehenden FC Sedelsberg 3:2 (2:1). Der SV Strücklingen, der sich mit dem SVN um Platz zwei duellierte, musste sich mit Rang drei begnügen. Der SVS gewann sein Heimspiel gegen BW Galgenmoor 3:1 (0:0).

SV Nikolausdorf - FC Sedelsberg 3:2 (2:1). Die Zuschauer sollten ihr Kommen nicht bereuen. Die Akteure beider Mannschaften legten ein Super-Spiel hin. Die Nikolausdorfer mussten auch ihre beste Saisonleistung zeigen, denn die Gäste gaben ebenfalls Vollgas. Bereits nach zwei Minuten traf Christian Timmerevers zur Nikolausdorfer Führung. Er hatte in der 19. Minute auch auf 2:0 erhöht. Dann begab sich der Sedelsberger Stürmer Dennis Reiners auf Torejagd. Mit Erfolg: Seine beiden Treffer (21., 53.) bescherten den Gästen den zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich. Doch die Nikolausdorfer reagierten nicht geschockt, sondern drehten noch einmal auf. Zehn Minuten vor Schluss erzielte Manuel Timmerevers den 3:2-Siegtreffer.

Tore: 1:0, 2:0 Christian Timmerevers (2., 19.), 2:1, 2:2 Reiners (19., 21.), 3:2 Manuel Timmerevers (80.).

Schiedsrichter: Lennard Gerdes (Varrelbusch).

SV Strücklingen - BW Galgenmoor 3:1 (0:0). Die Strücklinger waren von Beginn an tonangebend und spielten sehr gut nach vorne. Allerdings nutzten sie im ersten Abschnitt ihre Chancen nicht. Erst nach dem Seitenwechsel münzten sie ihre Überlegenheit in Tore um.

Den Anfang machte Frank Waden (48.). Sechs Minuten später dribbelte Waden von der Mittellinie los, wackelte seine Gegenspieler aus und markierte das 2:0. Im Anschluss verloren die Strücklinger aber den Faden. Nun agierten die Gäste druckvoll, blieben dabei jedoch torlos. Dann zog der SVS wieder die Zügel an. Philipp Ukena markierte das 3:0 (88.). In der Nachspielzeit betrieb Galgenmoors Christoph Fennen Ergebniskosmetik (90+1).

Tore: 1:0, 2:0 Waden (48., 54.), 3:0 Ukena (88.), 3:1 Fennen (90+1).

Schiedsrichter: Matthias Badura (Friesoythe).

VfL Markhausen - DJK Elsten 0:6 (0:3). Die Elstener gewannen hochverdient. „Wir haben unsere beste Saisonleistung gezeigt und den Ball gut laufen gelassen“, meinte Elstens Leistungsträger Dennis Heckmann auf Nachfrage der NWZ . DJK-Dauerbrenner Heckmann kam in allen Punktspielen Elstens über die volle Distanz zum Einsatz.

Bereits zur Pause hatte Elsten durch die Tore von Daniel Vogelsang (1., 18.) und Jörg Stöckmann (39.) 3:0 geführt. In der zweiten Halbzeit legte die DJK nach. Jan Klostermann (55., 63.) und Christoph Sommer (58.) netzten ein.

Tore: 0:1, 0:2 Vogelsang (1., 18.), 0:3 Stöckmann (39.), 0:4 Klostermann (55.), 0:5 Sommer (58.), 0:6 Klostermann (63.).

Gelb-Rote Karte: Michel Otten (86., DJK Elsten, wegen Meckerns).

Schiedsrichter: Berend Sap (Surwold).

TuS Emstekerfeld II - BV Bühren 0:4 (0:0). Nach einer torlosen ersten Halbzeit gerieten die Emstekerfelder in der 60. Minute ins Hintertreffen. Simon Busse hatte für den BVB getroffen. Es sollte nicht Bührens einziger Treffer bleiben. In der 65. Minute legte Niklas Meyer nach. Danach war erstmal Sendepause in Sachen Toreschießen. Erst in der Schlussphase kam Bühren noch zu weiteren Toren durch Alexander Lukassen (80.) und Oliver Kock (87.).

Tore: 0:1 Busse (60.), 0:2 Meyer (65.), 0:3 Lukassen (80.), 0:4 Kock (87.).

Schiedsrichter: Werner Jelken (Harkebrügge).

SV Höltinghausen II - SC Winkum 1:2 (0:1). Die Pausenführung der Gäste durch Peter Triphaus (45.) ging vollauf in Ordnung. In der zweiten Halbzeit hatten die Winkumer allerdings einige Phasen, in denen sie es mit der Defensivarbeit nicht mehr so ernst nahmen. So hatte der SC Winkum Glück, als Höltinghausens ballsicherer Benjamin Bohrer nur die Latte traf (62.).

20 Minuten vor Spielende bekam Höltinghausen einen Foulelfmeter zugesprochen. Ein Fall für Andre Ebendt, der sicher verwandelte. Die Winkumer berappelten sich aber wieder, und Gerold Brümmer köpfte den Siegtreffer (88.).

Tore: 0:1 Triphaus (45.), 1:1 Ebendt (70., Foulelfmeter), 1:2 Brümmer (88.).

Schiedsrichter: Michael Abeln (Strücklingen).

Viktoria Elisabethfehn - Hansa Friesoythe II 4:1 (3:0). Die Fehntjer machten da weiter, wo sie am vergangenen Wochenende in Winkum aufgehört hatten. Sie erzielten Tore am laufenden Band. Simon Ibelings besorgte die Führung (19.), ehe Sven Frühauf (22.) und Markus Metzger (33.) auf 3:0 erhöhten. In der zweiten Halbzeit erzielte Viktor Pfeif den Anschlusstreffer (57.). Doch in der 76. Minute stellte Maximilian Zelmanski mit seinem Treffer den alten Drei-Tore-Vorsprung wieder her.

Tore: 1:0 Ibelings (19.), 2:0 Frühauf (22.), 3:0 Metzger (33.), 3:1 Pfeif (57.), 4:1 Zelmanski (76.).

Schiedsrichter: Ralf Tress (Harkebrügge).

BV Varrelbusch - SV Altenoythe II 1:5 (0:3). Das Ergebnis entspricht auch dem Spielverlauf. Die Varrelbuscher waren nicht ganz auf Ballhöhe gewesen, und dies wurde von den Gästen ausgenutzt. Schon nach fünf Minuten hatte SVA-Spielertrainer Alexander Boxhorn den Ball im BVV-Gehäuse untergebracht. Seine Elf knipste im Anschluss noch viermal.

Tore: 0:1 Boxhorn (5.), 0:2 Dumstorff (13.), 0:3 Laing (40.), 0:4 Dennis Wieborg (49.), 0:5 Pape (52.), 1:5 Lehwald (73.).

Schiedsrichter: Tekin Noyan (Bühren).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.