• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Tabellenführer demontiert Varrelbusch

11.04.2005

KREIS CLOPPENBURG

und Bodo tarow KREIS CLOPPENBURG - Bei solchen Leistungen wird es schwer, die Klasse zu halten: Auch die zweite Partie nach dem Rücktritt von Trainer Ludwig Bert hat der Fußball-Kreisligist BV Varrelbusch am Wochenende verloren. Gegen den Tabellenführer SV Bethen gab es eine 1:6-Heimklatsche.

BV EssenSV Altenoythe II 4:1 (2:0). Trotz des vom Ergebnis her deutlichen Endstands sahen die Zuschauer am Sonnabend nach Essener Angaben einen „absoluten Katastrophen-Kick“. Immerhin dürften sich die Südkreisler dank des Heimdreiers endgültig aller Abstiegssorgen entledigt haben. Hingegen müssen die Gäste weiterhin zittern. David Eckelmann brachte die Hausherren mit einem Hammer unter die Querlatte nach einer halben Stunde in Führung. Mit dem Pausenpfiff erhöhte Sebastian Garwels nach einem dicken Torwartfehler per Kopf vorentscheidend auf 2:0. Garwels hatte in der Schlussphase auch das 3:0 markiert (79.), ehe Christian Beintken drei Minuten später Altenoythes Ehrentreffer gelang. Den Schlusspunkt für die Essener setzte Florian Hamann fünf Minuten vor Schluss. Beim Abpfiff standen nur noch neun Essener Akteure auf dem Rasen. Die Platzverweise gegen André Moormann (gelb-rote Karte, 79.) und Pascal Diers (rote Karte, 85.)

trübten etwas den Erfolg.

Tore: 1:0 Eckelmann (30.), 2:0, 3:0 Garwels (45., 79.), 3:1 Beintken (82.), 4:1 Hamann (85.).

SR: Thobe (Mühlen); SRA: Meyer, Giese (beide Damme).

SV GehlenbergBW Ramsloh 2:1 (1:0). Auch wenn die Gäste den besseren Start erwischt hatten, blieb das einzige Tor in der chancenarmen ersten Halbzeit der Heimelf vorbehalten: Jens Lübbers’ Traumtor zum 1:0 bedeutete die Führung (17.). Nach dem Seitenwechsel verlieh den Gastgebern ein frühes zweites Tor – André Käselau staubte zum 2:0 ab (48.) – zusätzliche Sicherheit. Der Anschlusstreffer durch Wilfried Dannebaum fiel nach einer Standardsituation und steht daher für die Harmlosigkeit der Saterländer. Der Aufsteiger Gehlenberg verließ den Platz als verdienter Sieger. Der Erfolg hätte durchaus höher ausfallen können.

Tore: 1:0 Lübbers (17.), 2:0 Käselau (48.), 2:1 Dannebaum (63.).

SR: Meinerling; SRA: Thoben, Felgenhauer (alle Barßel).

BV Varrelbusch – SV Bethen 1:6 (1:4). Gerade zehn Minuten hatten die Gastgeber dagegengehalten, ehe ihnen ein Doppelschlag des Tabellenführers durch Jens Schmidt (10.) und Hendrik Witte (12.) den K.o. versetzte. Lediglich BVV-Keeper Thomas Meyer wehrte sich gegen die Niederlage und verhinderte ein zweistelliges Ergebnis. Unter diesen Voraussetzungen wird der Klassenerhalt eine schwer lösbare Aufgabe werden.

Tore: 0:1 Schmidt (10.), 0:2 Witte (12.), 0:3 Schneider (22.), 1:3 Hochartz (25.), 1:4, 1:5 Bornemann (34., 62.), 1:6 Quaing (66.).

SR: Schulte (Strücklingen); SRA Plaggenborg, Störmer (beide Ramsloh).

FC LastrupSV Cappeln 1:2 (1:0). Während in der ersten Halbzeit Mittelfeldduelle das Bild geprägt hatten, machten die Gäste nach dem Wechsel Druck. Da Lastrup nur reagierte, war der Ausgleich durch André Oppermann (83.) die logische Konsequenz. Als FC-Stürmer Marcel Schnarhelt auch noch wegen Beleidigung seines Gegenspielers die rote Karte sah (85.), hatten die Gäste leichtes Spiel. Kurz vor Schluss belohnte SVC-Spielertrainer Frank Kohlsdorf sein Team für die engagierte Vorstellung mit dem Siegtor (88.).

Tore: 1:0 Huster-Klatte (20.), 1:1 Oppermann (83.), 1:2 Kohlsdorf (88.).

SR: Timmermann.

SV ScharrelSF Sevelten 2:1 (0:1). Zwar spät, aber verdient war die Devise bei dem späten Siegtor durch Jörn Haskamp (90.+2). Bis zum zwischenzeitlichen 1:1 war wenig Spielfluss zu erkennen. Erst danach ergriffen die Saterländer die Initiative und spielten sich eine Vielzahl von Chancen heraus. Andreas Thoben, der einen Foulelfmeter über das Gästetor hämmerte, sowie Mark Börgers, der nur den Pfosten traf, ließen aber die besten Möglichkeiten verstreichen.

Tore: 0:1 Künnen (12.), 1:1 Behrens (54.), 2:1 Haskamp (90.+2).

SR: Tress (Harkebrügge); SRA: Brunner, Stienken (beide Friesoythe).

FC SedelsbergSV Thüle 0:4 (0:3). Nachdem die Gäste in den ersten 25 Minuten eher in der Defensive gestanden hatten, zeigten sie nach dem Führungstor durch Klaus Elberfeld (26.) ihre spielerische Überlegenheit. Nach dem Pausentee setzten die Hausherren noch einmal alles auf eine Karte. Allerdings brachte auch die Entscheidung, den Liberoposten aufzulösen, nicht die erhoffte Wende. Die Thüler waren einfach cleverer und erhöhten durch Olaf Bock (85.) in der Schlussphase auf 4:0.

Tore: 0:1 Elberfeld (26.), 0:2 Dittrich (29.), 0:3 Elberfeld (38.), 0:4 Bock (85.).

SR: Mischo (Löningen); SRA: Eick, Meyer.

DJK ElstenSV Strücklingen 0:2 (0:0). Schon vor der Pause hätten die Gäste den Sack zumachen können. Sie nutzten aber auch beste Möglichkeiten nicht aus. Erst nach einer Riesenchance von Elstens Bernd Ameskamp (50.) trafen die Gäste ins Schwarze: Kai Fugel (52.) und Raphael Olling (61.) brachten den SVS auf die Siegerstraße.

Tore: 0:1 Fugel (52.), 0:2 Olling (61.).

SR: Beckermann (Bevern); SRA: Klüsener, Hüstegge.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.