• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Tischtennis: Tabellenführer ersten Punkt abgeknöpft

08.11.2016

Cloppenburg /Vechta Die Tischtennis-Landesligisten aus Molbergen surfen weiter auf einer Erfolgswelle. Der Tabellenführer TuS Sande bekam dies zu spüren.

Tischtennis, Herren, Landesliga Weser-Ems: SV Molbergen - TuS Sande 8:8. Etwa 50 Zuschauer sahen ein spannendes und teilweise spektakuläres Duell. Zur Einstimmung auf den SVM-Sportlerball am Abend gelang dem SV Molbergen gegen den bisher verlustpunktfreien Spitzenreiter ein Unentschieden.

Den Löwenanteil am Erfolg hatte der polnische Mannschaftsneuling Adrian Dugiel. Seine zunächst defensiv ausgelegte Spielweise mit gefühlvollen langen Abwehrbällen brachte die begeisterten Zuschauer zum Staunen. Doch sobald sich die Möglichkeit ergab, ging er zum Angriff über, holte Dugiel seine „Peitsche“ heraus und fegte sowohl mit der Vorhand als auch mit der Rückhand präzise Topspins und knallharte Schmetterbälle auf den Tisch. Zusammen mit raffinierten Aufschlägen dominierte er seine Einzel und die Doppel an der Seite von Christian Zurhake.

Dugiels Auftritte rissen auch seine Mannschaftskameraden mit zu tollen Leistungen. Matthias Elsen spielte auf wie in alten Zeiten. Im ersten Spiel haderte er nach einigen leichten Fehlern zu sehr mit sich und musste sich im fünften Satz knapp geschlagen geben. Das zweite Match gewann er sicher in drei Sätzen. Mit seinem bedingungslosen Topspinspiel lieferte auch Christian Zurhake (ein Einzelsieg) eine klasse Vorstellung. Frank Hagen rückte aufgrund der Erkrankung von Mathis Meinders ins mittlere Paarkreuz auf. Trotz aller Bemühungen musste er sich gegen starke Gegner geschlagen geben. Mit je einem stark herausgespielten Einzelsieg im unteren Paarkreuz lieferten Nils Fehrlage und Ersatzmann Nico Jost ihren wichtigen Beitrag zum Erfolg.

->  Lange ist es her, dass tischtennisbegeisterte Zuschauer aus dem gesamten Kreis nach Garrel fuhren, um Tischtennis auf höchstem Niveau zu bestaunen. Jetzt werden Erinnerungen an die glorreichen Garreler Regionalligazeiten wach. Ein Glücksfall bescherte dem SV Molbergen, der schon eher eine Kreisauswahl im Landesliga-Team versammelt hat, mit dem Polen Adrian Dugiel eine echte „Granate“.

Sein Spiel ist nicht nur sehr erfolgreich, sondern für die Zuschauer äußerst attraktiv. Seine Aufschläge bringen manchen Gegner zur Verzweiflung. Rückschläge beginnt er fast immer defensiv und lässt sich auch weit hinter dem Tisch auf lange, sehenswerte Ballwechsel ein. Mit den langen Noppen auf der Rückhand returniert er mit viel Ballgefühl jeden noch so guten Topspin. Er erinnert damit ein wenig an den früheren Garreler Publikumsliebling Peter Igel. Richtig spektakulär wird es, wenn er zum Angriff übergeht. Mit der Vorhand findet er auch aus größter Entfernung die Ecken der gegnerischen Tischhälfte.

Bei den Rückhand-Schmetterbällen, für die er mit einem rekordverdächtigen Tempo seinen Schläger auf die Vorhandseite dreht, ist jeder Gegner chancenlos.

Nach dem 0:6-Punktestart holte Molbergen mit Adrian Dugiel fünf Punkte in Folge. Geht es so weiter, muss sich das Team um den Klassenerhalt keine Sorgen machen. Den nächsten Auftritt in Molbergen hat der junge Pole am 25. November im Heimspiel gegen SW Oldenburg III.

Damen Landesliga Weser-Ems: SV Molbergen - TV Jahn Delmenhorst 8:1. Mit einem klaren Sieg gegen den Tabellenletzten Jahn Delmenhorst konnte der SV Molbergen das Punktekonto ausgleichen. Die Molbergerinnen bauten die 2:0-Führung aus den Doppeln durch Monika Brinkmann, Nadine Bahlmann und Petra von Höven-Bockhorst auf 5:0 aus, ehe Anna-Mareike Poppe den Gästen einen Ehrenpunkt gönnte. Die zweite Runde endete ohne Satzverlust.

Bezirksklasse Cloppenburg/Vechta: TV Dinklage II - SV Molbergen III 3:8. Mit diesem Sieg fand die Molberger Dritte in die Spur zurück. Nach ausgeglichenen Doppeln sorgten Nicole Witt (3), Andrea Hogertz (2) sowie Lisa Wehage und Sabine Burrichter mit je einem Punkt für den ungefährdeten Sieg.

Herren Bezirksliga Ost: SV Molbergen II - TTV Cloppenburg 8:8. Die beiden Kreiskonkurrenten lieferten sich ein heißes Match um die Tabellenführung. In fast vier Stunden mit zum Teil dramatischen Spielen fand sich kein Sieger. Die Gäste profitierten von der 2:1-Führung aus den Doppeln sowie den doppelten Punkten von Christoph Tapke-Jost und Dominik Dubber. Beim SV Molbergen glänzte Nico Jost mit einer makellosen Einzelbilanz. Im spannendsten Spiel rang Thomas Menke Molbergens Altmeister Josef Bruns in fünf dramatischen Sätzen nieder (11:9, 12:10, 10:12, 10:12, 9:11).

TV Dinklage III - TTV Cloppenburg 2:9. Die zweite Aufgabe erledigte der TTV problemlos. Daniel Wilke und Christoph Tapke-Jost leisteten sich jeweils eine verschmerzbare Einzelniederlage.

1. Bezirksklasse Cloppenburg/Vechta: BW Lohne - TTV Garrel-Beverbruch 9:1. Die Gäste scheiterten beim Tabellenzweiten in Lohne überraschend deutlich. Schon in den Doppeln zeichnete sich das Desaster ab. Selbst das Paradedoppel Andreas Lüken/Ludger Tapken unterlag in der Verlängerung des fünften Satzes. Am Ende blieb nur der magere Ehrenpunkt durch Christian Tapken gegen Sebastian Friemel.

STV Barßel - BW Lohne 2:9. Auch dem STV erging es gegen Lohne nicht viel besser. Nach dem Sieg des Doppels Manfred Pahlke/Thomas Kurre konnte nur Kevin Rojk mit einem Sieg seine gute Form unter Beweis stellen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.