• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

TISCHTENNIS: Tabellenführer kassiert überraschende Auswärtspleite

26.01.2010

KREIS CLOPPENBURG Toller Rückrundenstart: Die Landesliga-Tischtennis-Spielerinnen BW Ramslohs haben am Wochenende bei Jahn Delmenhorst 8:6 gewonnen.

Männer, Regionalliga: SV Bolzum - BW Langförden 9:4. Langförden hatte zwar eine Niederlage einkalkuliert, hielt aber überraschend gut mit. Der unnötige Rückstand nach den Doppeln sowie fünf Fünf-Satz-Niederlagen brachten Langförden um den verdienten Lohn.

BW Langförden - MTV Jever 8:8. Spannende Partie: Viele Entscheidungen fielen erst in den Verlängerungen. In den Fünf-Satz-Spielen hatte Langförden meist das Nachsehen. Im Schlussdoppel verspielte Langförden den Sieg. Beste Spieler waren Mirko Pawlowski und Lars Lorenz mit je zwei Einzelsiegen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Frauen, Landesliga: Jahn Delmenhorst - BW Ramsloh 6:8. Die Ramsloherinnen legten einen Rückrundenstart nach Maß hin. Nach den Doppeln stand es 1:1 – das Duo Hüntling/Moor hatte gewonnen. Anschließend präsentierte sich das Erfolgstrio Hüntling, Maar, Peris in toller Spiellaune.

Anne Hüntling ließ in allen drei Einzeln nichts anbrennen. Ina Maar und Anastasia Peris waren je zweimal erfolgreich. In der gezeigten Form können die Ramsloherinnen in der Tabelle noch einige Plätze gutmachen.

Bezirksliga: TTSC 09 Delmenhorst II - SV Molbergen II 3:8. Lediglich Ersatzspielerin Michaela Schrand war etwas überfordert. Petra von Höven-Bockhorst, Maria Fredeweß und Nadine Bahlmann verloren keinen Satz.

GW Mühlen - SV Peheim 3:8. Eindrucksvoll revanchierte sich Peheim für den Punktverlust im Hinspiel. Nach zwei gewonnenen Doppeln holten Meike Wanke, Monika Einhaus und Veronika Abeln je zwei Einzelpunkte.

Bezirksklasse: SV Peheim II - BW Langförden III 1:8. Die jungen Langförderinnen waren für Peheim eine Nummer zu groß. Trotz vieler Satzgewinne feierte nur Carina Moorkamp einen Erfolg

SV Höltinghausen - SV Gehlenberg 3:8. Wie erwartet ließ Herbstmeister Gehlenberg nichts anbrennen. Nach dem 3:3 brach die Gegenwehr der Gastgeber zusammen.

SV Peheim II - SV Höltinghausen 7:7. In einem spannenden Duell rang das Schlusslicht den Peheimern ein Remis ab. Es hat jetzt doch noch Chancen, die Rote Laterne loszuwerden. Überragende Einzelspielerin war Claudia Bedding.

SV Harkebrügge - TV Dinklage 8:5. Harkebrügge bestätigte die gute Form der Hinserie. Entscheidend waren die zwei Doppelsiege.

Männer, Bezirksoberliga: TSG Burg Gretesch II - TTV Cloppenburg 9:2. Unerwartete Pleite für den Tabellenführer: Die TSG war ein unbequemer Gegner. Zudem konnte der Ausfall Matthias Elsens nicht kompensiert werden. Der Kampf um die Meisterschaft ist nun völlig offen. Gleich vier Mannschaften haben Titelchancen.

Spvg. Oldendorf II - STV Barßel 9:5. Barßel verlor die drei Auftaktdoppel – sonst wäre mehr drin gewesen. Bester Einzelspieler war Patrick Gerken mit zwei Siegen im oberen Paarkreuz. Christian Vocks, Nils Werner und Maic Strohschnieder waren je einmal erfolgreich.

1. Bezirksklasse: Falke Steinfeld - TTV Garrel-Beverbruch 5:9. Garrel-Beverbruch spielt weiter oben mit. Auch von einem 1:3-Rückstand ließ sich das Team um Ludger Tapken nicht aus der Ruhe bringen. Es war im unteren Bereich mit Jens Rolfes, Holger Gardewin und Matthias Tapken klar überlegen.

SV Höltinghausen - BV Essen II 9:3. In vielen knappen Partien hatte der Tabellenführer meist die besseren Nerven und das nötige Glück. Dat Tran gewann zweimal.

Falke Steinfeld - VfL Löningen, BV Essen - TTV Garrel-Beverbruch 1:9. Erneut scheiterten die Essener an ihren Nerven. Die Gäste gewannen fünf Fünf-Satz-Spiele, doch ihr Sieg fiel zu hoch aus. Essens Punkt holte Glenn Failing gegen Jens Rolfes.

2. Bezirksklasse: BW Ramsloh - TTV Garrel-Beverbruch II 9:2. Mit einer eindrucksvollen Vorstellung revanchierte sich Ramsloh für die unglückliche Hinspielpleite. In den Doppeln (3:0) hatten die Ramsloher zweimal in der Verlängerung des fünften Satzes die Nase vorn. Auch in den Einzeln lief’s. Mit zwei Siegen im oberen Paarkreuz präsentierte sich Waldemar Asnaimer in Topform. Auch Frank Berssen, Günther Högemann und Heinz Frey blieben ungeschlagen.

Jungen, Bezirksliga: SC BW Papenburg - TTV Cloppenburg 0:8. Spiel- und nervenstark – es gab vier Fünf-Satz-Spiele – gewann der TTV alle Partien. Fynn Lunze, Ferhat Alim sowie Steffen Reimann und der Ex-Garreler Steffen Gerken präsentierten sich in toller Spiellaune.

Schülerinnen, Bezirksliga: SV Höltinghausen - Hoogsteder SV 7:7. Die Höltinghauserinnen büßten im Titelkampf einen Zähler ein. Gegen den Tabellennachbarn musste sich das junge Team trotz eines 4:1-Vorsprungs mit einem Remis zufrieden geben. Beste Spielerin war Emma Haske mit drei Einzelsiegen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.