• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

fußball: Tag der offenen Tore in der Kreisliga

25.05.2010

KREIS CLOPPENBURG Kräftig ausgebeult wurden die Tornetze am vorletzten Spieltag der Fußball-Kreisliga. Am Freitagabend trennte sich der frisch gebackene Meister STV Barßel vom Vierten SV Bevern zwar 1:1 (die Nordwest-Zeitung berichtete). In allen übrigen Partien fielen aber mindestens jeweils vier Treffer.

Vizemeister SV Höltinghausen hatte auf eigenem Platz keine Mühe damit, Schlusslicht BV Neuscharrel mit 4:0 abzufertigen. Der SC Sternbusch verteidigte Rang drei durch ein 3:2 beim FC Sedelsberg. Mit dem gleichen Ergebnis setzte sich die Reserve von Hansa Friesoythe beim FC Lastrup durch.

Der SV Bethen feierte beim 4:2 über den BV Garrel einen erfolgreichen Heim-Abschluss. Ebenfalls mit 4:2 besiegte der SV Strücklingen den SV Cappeln. Durch ein 2:2 bei Absteiger BW Galgenmoor sicherte sich der SV Viktoria Elisabethfehn vor dem Saisonfinale ein Polster von einem Punkt vor dem spielfreien Drittletzten SV Altenoythe II. Sollte der Kreis Cloppenburg in der Bezirksliga alle vier Absteiger stellen, würde auch der Drittletzte der Kreisliga in die 1. Kreisklasse rutschen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SV Höltinghausen - BV Neuscharrel 4:0 (2:0). Die Zuschauer sahen von Beginn an eine höchst einseitige Partie. Obwohl nicht in Bestbesetzung aufgelaufen hatten die Gastgeber keine Mühe, zu einem klaren Dreier zu kommen. Niels Hopfmann eröffnete den Torreigen für den Vizemeister (11.). Nach 32 Minuten erhöhte Philipp Wendeln mit einem an ihm selbst verursachten Elfmeter auf 2:0. Nach der Pause das gleiche Bild: Mit seinen Treffern Nummer zwei und drei sorgte Hopfmann für den 4:0-Endstand (58., 74.).

Tore: 1:0 Hopfmann (11.), 2:0 Wendeln (32., Foulelfmeter), 3:0, 4:0 Hopfmann (58., 74.).

Sr: Hohnhorst (Sevelten); SrA: Iding, Dickerhoff.

FC Sedelsberg - SC Sternbusch 2:3 (0:1). Die Teams lieferten sich ein besseres Trainingsspiel. Mirko Hell gelang nach 22 Minuten die Gästeführung, die in Ermangelung Sedelsberger Tormöglichkeiten auch zur Pause noch Bestand hatte.

Auch als Noch-Spielertrainer Christoph Niemöller vier Minuten nach Wiederbeginn ausglich, gab das den Hausherren keinen Motivationsschub. Als schon alles auf ein Remis hinauslief, zog Sternbusch nochmals an. Bastian Teschner (87.) und erneut Mirko Hell (88.) machten den Dreier perfekt. Daran änderte das 2:3 durch Lars Dannebaum (89.) nichts mehr.

Tore: 0:1 Hell (22.), 1:1 Niemöller (49.), 1:2 Teschner (87.), 1:3 Hell (88.), 2:3 Dannebaum (89.).

Sr.: Krull (Ihrhove); SrA: Meßing, Woortmann.

SV Bethen - BV Garrel 4:2 (2:0). 20 Minuten lang tat sich auf dem Platz nichts. Dann hielt Bethens Maik Kösters aus 20 Metern einfach mal drauf und die Kugel zappelte im Netz. Jetzt hatte Bethen Blut geleckt und agierte deutlich schwungvoller. In der 33. Minute war erneut Kösters erfolgreich. Er netzte einen an Dirk Middendorf verursachten Foulelfer ein. Auch im zweiten Durchgang war von den Gäste nichts zu sehen. Daher durfte Kösters seinen Torhunger weiter stillen. Nach einer Ecke erhöhte er per Volleyabnahme auf 3:0 (48.). Nur 120 Sekunden später hieß es gar 4:0. Marvin Poll fasste sich ein Herz und traf ins Dreieck.

In der Folge freute sich Bethen schon auf das Siegerbier und gestatte Garrel durch Christian Effenberger (52.) und Roland Lübben (77.) noch zwei Ehrentreffer.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Kösters (20., 33., Foulelfmeter, 48.), 4:0 Poll (50.), 4:1 Effenberger (52.), 4:2 Lübben (77.).

Sr.: Heuse (Oldenburg); SrA: Akyol, Welz.

SV Strücklingen - SV Cappeln 4:2 (2:0). Das war ein Heimdreier in drei Akten. Strücklingen begann voller Elan. Michael Kramer hatte zweimal das 1:0 auf dem Schlappen (4.,9.). Beim dritten Anlauf traf er (25.). Lars Niehaus war es vorbehalten, für den verdienten 2:0-Pausenstand zu sorgen (41.).Unverständlicherweise lief bei den Gastgebern nach Wiederbeginn nichts mehr zusammen. Cappeln nutzte seine Überlegenheit. Binnen vier Minuten schafften Ulrich Stuckenborg (63.) und Alexander Döpke (67.) den Ausgleich.

Der stichelte den Ehrgeiz der Strücklinger, die nun umstellten, nochmals an. Ebenfalls per Doppelschlag machten die Saterländer den Dreier perfekt. Sven Fugel (83.) und Sven Frühauf (84.) durften sich gemeinsam als Matchwinner feiern lassen.

Tore: 1:0 Kramer (25.), 2:0 Niehaus (41.), 2:1 Stuckenborg (63.), 2:2 Döpke (67.), 3:2 Fugel (83.), 4:2 Frühauf (84.).

Sr.: Hofmann (Scharrel); SrA: Wischler, Kanne.

FC Lastrup - Hansa Friesoythe II 2:3 (1:1). Da die Lastruper vorne schluderten, ging der Schuss nach hinten los. Gleich fünf „Hundertprozentige“ versemmelte die durch Fröhles Eigentor (5.) früh in Rückstand geratene Heimelf. Immerhin gelang Dirk Huster-Klatte der Ausgleich (12.).

Vorne eiskalt zeigten sich die Friesoyther. Höfling (54.) und Brunner (79.) sorgten für die Entscheidung. Nach Brice Quedraogos Anschlusstreffer (84.) kam Lastrups Schlussoffensive zu spät.

Tore: 0:1 Fröhle (5., Eigentor), 1:1 Huster-Klatte (12.), 1:2 Höfling (54.), 1:3 Brunner (79.), 2:3 Quedraogo (84.).

Sr.: Stoyke (Elisabethfehn); SrA: Gotsch, Schulte.

BW Galgenmoor - SV Viktoria Elisabethfehn 2:2 (1:2). Gefühlte Niederlage für die Gäste. Christoph Janssen (4.) und Torsten Müller (35.) hatten beim Absteiger für eine vermeintlich komfortable Führung gesorgte. Galgenmoor steckte aber nicht auf. Sekunden vor der Pause stellte Philipp Rossmann den Anschluss her.Galgenmoor gab auch nach der Ampelkarte für Nilios Athanasios (60.) weiter Gas. Fünf Minuten vor Schluss klaute schließlich Lars Fonka den Gästen den Sieg.

Tore: 0:1 Janssen (4.), 0:2 Müller (35.), 1:2 Rossmann (44.), 2:2 Fonka (85.).

Sr: Beuse (Vechta); SrA: von Hugen, Peckskamp.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.