• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Talente kämpfen bei Reitfestival um Sprung ins Finale

20.03.2014

Oldenburg Seit drei Jahren kooperieren der Pferdesportverband Weser-Ems (PSVWE) und die Oldenburgische Landesbank (OLB) in der Jugendförderung. Im Rahmen der Ausstellung „Pferdegeschichten“ im Landesmuseum für Natur und Mensch in Oldenburg wurde der Modus des diesjährigen Jugend-Reitfestivals vorgestellt.

„Gemeinsam haben wir aus einer Idee ein großartiges Jugend-Reitfestival etabliert“, sagte Wiebke Martens von der OLB und dankte besonders PSVWE-Jugendwart Bernd Menke (Oldenburg) für die gute Zusammenarbeit. „Aus einer zweitägigen Veranstaltung 2011 in Vechta ist heute ein Festival geworden, das bis zu 16 Qualifikationsturniere über das gesamte Weser-Ems-Gebiet mit dem zweitägigen Finale in Vechta erfasst“, nannte Martens die „Jugendarbeit ein besonderes Herzensanliegen“ des Sponsors.

Die gemeinsame Serie zu veranstalten, koste schon eine Menge Kraft, bereite aber auch sehr viel Freude, meinte Menke. Der Verbandsjugendwart verlieh der Hoffnung Nachdruck, dass die vierte Auflage noch breiter als im Vorjahr aufgestellt sein wird, als rund 500 Jugendliche die Chance zur Qualifikation für das Finale nutzten.

In diesem Jahr steigt das Finale am 11. und 12. Oktober in der Landeslehrstätte Vechta. Das erste Qualifikationsturnier findet vom 11. bis 13. April in Bad Essen statt. Es folgen weitere Wettkämpfe in Höven, Bissendorf, Osnabrück, Damme, Westerende, Wietmarschen, Bohmte, Herzlake, Oldersum, Georgsmarienhütte und Timmel. Die letzten Turniere sind für 6./7. September in Esens, Nordhorn und Visbek angesetzt.

Startberechtigt sind beim Jugend-Reitfestival 2014 in Dressur und Springen der Klasse A Junioren des Jahrganges 1999 und jünger. In der Klasse L sind es Junioren des Jahrganges 1998 und jünger. Während Perspektivgruppenmitglieder des PSVWE eine Starterlaubnis haben, sind Mitglieder des Bundes- und Weser-Ems-Kaders der jeweiligen Disziplin in den Wertungs- und Finalprüfungen ausgeschlossen. Auf den Qualifikationsturnieren kann in beiden Touren mit mehreren Pferden oder Ponys gestartet werden, im Finale ist jeder Reiter aber nur mit einem Pferd oder einem Pony in Dressur und Springen der Touren A oder L zugelassen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.