• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

WETTKAMPF: „Tanzen, weil es einfach Spaß macht“

06.11.2006

CLOPPENBURG Eine neunköpfige Fachjury aus Hannover bewertet die maximal vierminütigen Auftritte. Von den Rängen feuern zahlreiche Eltern ihren närrischen Nachwuchs an.

Von Theo Hinrichs CLOPPENBURG - Weniger als eine Woche vor Beginn der närrischen Session 2006/2007 haben sich gestern 314 Teilnehmer aus 17 Karnevalsvereinen des Karnevalsringes Weser-Ems (KWE) zu ihrem traditionellen Tanzturnier in der Cloppenburger Sporthalle an der Leharstraße getroffen. In den einzelnen Wettkämpfen demonstrierten Funkenmariechen, Gardetänzerinnen und Schautanzgruppen mit großem Einsatz ihr Können. „Weil es einfach Spaß macht, es zählt einfach nur der Spaß“, begründete die 22-jährige Cloppenburgerin Alexandra Neekamp, die mit ihren Kameradinnen in der „Aktivenklasse“ um die Weser-Ems-Meisterschaft kämpfte, die Teilnahme in ihrer Heimatstadt.

Gestartet wurde in verschiedenen Kategorien. Eine eigens aus Hannover angereiste neunköpfige Fachjury bewertete die einzelnen Auftritte, bei denen jeweils maximal 100 Punkte ertanzt werden konnten. Bei den meisten Starterinnen war vor und nach den Auftritten deutliche Nervosität zu spüren. Jede wollte ihr Können zeigen. Dafür hatten sie schließlich im Vorfeld des großen Tages wochenlang trainiert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Das Tanzen hat in unseren Vereinen einen hohen Stellenwert, sonst gäbe es dieses Turnier nicht bereits in der 30. Auflage“, sagte Rüdiger Kroiß, der KWE-Präsident aus Bremervörde der NWZ. Horst Welzer vom Cloppenburger Carnevals Verein (CCV) hatte 2005 die Bewerbung für die Großveranstaltung abgegeben, und später den Zuschlag erhalten. Gemeinsam mit Jürgen Scheper und Gaby Kostka bildeten Kroiß und Welzer die Turnierleitung.

Auf großes Interesse, auch bei zahlreichen Eltern stießen die tänzerischen Darbietungen. Die Aufführungen durften jeweils vier Minuten nicht überschreiten. Mit zum Teil akrobatischen Einlagen versuchten die einzelnen Gruppen das Letzte an Punkten zu erringen. Trotz aller Ernsthaftigkeit ging es jedoch stets fair zu.

Der CCV sorgte für einen reibungslosen Turnierverlauf. Zur Stärkung der Gäste standen Kaffee, Kuchen und einige andere Leckereien bereit. Nach dem letzten Auftritt war die Arbeit der Lokalmatadoren allerdings noch nicht beendet. Die CCV-Verantwortlichen mussten die Halle, die heute wieder für den Schulsport zur Verfügung steht, aufräumen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.