• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Taphorn setzt auf preußische Tugenden

27.11.2009

KREIS CLOPPENBURG Die Fußball-Kreisligisten BV Neuscharrel und Viktoria Elisabethfehn haben am Wochenende jeweils ein Heimspiel vor der Brust. Die Neuscharreler empfangen den SV Bethen. Die Viktoria erwartet den SV Altenoythe II.

BV Neuscharrel - SV Bethen. Bethens Interimscoach Ingo Taphorn, der zusammen mit Maik Kösters den Tabellensiebten trainiert, hat sich für das Duell beim Schlusslicht einiges vorgenommen. „Wir wissen zwar, dass die Neuscharreler enorm zweikampfstark sind. Aber die drei Punkte wollen wir einfahren.“ Um den BVN schlagen zu können, müsse seine Mannschaft diszipliniert stehen und dagegenhalten – preußische Tugenden sind gefragt. Allerdings kann Taphorn nicht seine Bestbesetzung ins Rennen schicken. Neben Torwart Sebastian Heyer (Fingerverletzung) drohen auch die angeschlagenen Marvin Poll und Stephan Tegeler auszufallen.

Für Heyer dürfte A-Junior Artjom Getz auflaufen. „Ich habe mich mit seinem Trainer Albert Ostendorf kurzgeschlossen. Er hat grünes Licht gegeben“, sagt Taphorn (Sonntag, 14 Uhr).

SV Höltinghausen - BW Galgenmoor. Die Partie verspricht Brisanz: Mehrere ehemalige Spieler BW Galgenmoors haben sich mittlerweile dem SV Höltinghausen angeschlossen. Dazu gehören Ersatzkeeper Bernd Wilken und der kopfballstarke Thomas Schewe (Freitag, 19.30 Uhr).

SV Cappeln - SC Sternbusch. Auf seinen Stürmer Alexander Döpke kann sich Cappelns Spielertrainer Manfred Möller verlassen. Der mittlerweile zum Kapitän aufgestiegene Torjäger spielt die beste Saison seiner Laufbahn. Döpke glänzt nicht nur als Vollstrecker (15 Tore), sondern auch als Dauerbrenner. Er war in allen 14 Spielen im Einsatz (Sonnabend, 14 Uhr).

SV Strücklingen - FC Lastrup. Der SV Strücklingen hat am letzten Spieltag im Titelkampf an Boden verloren. Der Tabellenvierte kam beim SV Bethen nicht über ein 1:1 hinaus (Sonntag, 14 Uhr).

SV Viktoria Elisabehtfehn - SV Altenoythe II. Altenoythes Offensive ist auf fremden Plätzen harmlos. Die Hohefelder erzielten in sechs Partien fünf Tore (Sonntag, 14 Uhr).

SV Hansa Friesoythe II - FC Sedelsberg. Hansas letzter Sieg liegt schon eine Weile zurück. Am 25. Oktober feierte die Elf des Trainergespanns Raphael Opilski/Thomas Preuth einen 4:2-Heimerfolg gegen den BV Garrel.

Danach kassierte der Aufsteiger drei Niederlage in Folge. Zuletzt unterlagen die Friesoyther dem STV Barßel mit 0:7 (Sonntag, 14 Uhr).

BV Garrel - STV Barßel. Beeindruckende Serie: Der STV Barßel ist seit zwölf Partien ungeschlagen. Dagegen zeigt die Formkurve der Garreler nach unten. Die Mannschaft um Schlussmann Björn Behnken hat bereits 31 Gegentore kassiert (Sonntag, 14 Uhr).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.