NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Kreisliga: Testspiel-Sieg macht Friesoythern Mut

16.03.2012

KREIS CLOPPENBURG Keller-Kinder auf Reisen: Fußball-Kreisliga-Schlusslicht Hansa Friesoythe II wird an diesem Freitag beim FC Lastrup vorstellig. Der Vorletzte SV Gehlenberg muss ebenfalls auswärts antreten: Der Aufsteiger sieht sich am Sonntag in Cloppenburg dem Tabellenfünften SV Bethen gegenüber.

FC Lastrup - Hansa Friesoythe II. Da sie am Wochenende kein Punktspiel hatte, bestritt Friesoythes Reserve ein Testspiel gegen den VfL Markhausen – und gewann gegen das Team aus der 1. Kreisklasse mit 2:1. „Das war ein guter Test. Er war wichtig, weil wir im Spielrhythmus bleiben wollten“, sagt Hansa-Trainer Hugo Rosenwinkel. Die Lastruper hat Rosenwinkel am letzten Spieltag in Gehlenberg unter die Lupe genommen. Er sah eine 2:3-Niederlage, von der er sich nicht täuschen lässt: „Das Ergebnis sagt nicht viel aus. Schließlich kann in der Liga jeder jeden schlagen.“

Dennoch ist er vorsichtig: „Als Tabellenletzter würden wir uns über einen Punkt sehr freuen“, sagt Rosenwinkel. Die Chancen der Friesoyther, etwas Zählbares mitzunehmen, könnten noch steigen: Es gibt durchaus die Aussicht auf Verstärkung aus der ersten Mannschaft: Kandidaten sind Torhüter Stefan Greten und Sturmtank Lando Matantu. Dies bestätigte Rosenwinkel auf Anfrage der NWZ  (Freitag, 19.30 Uhr).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

VfL Löningen - SV Cappeln. Beim SV Cappeln drückt vor dem Gang nach Löningen im Angriff der Schuh. „Wir erspielen uns zu wenig Chancen“, sagt Cappelns Spielertrainer Manfred Möller. Das soll nun Paul Pstragowski ändern.

Doch der Stürmer ist erst seit kurzer Zeit wieder im Training. Er fehlte in den letzten Wochen aus beruflichen Gründen. „Er wird dafür sorgen, dass wir größere Durchschlagskraft entwickeln“, sagt Möller. Allerdings wird der Hoffnungsträger noch etwas auf sich warten lassen. „Paul muss erst einmal wieder richtig fit werden“, sagt Möller.

Aber es gibt ja noch mehr Hoffnungsträger: So hat Lukas Berndmeyer seinen Coach mit Trainingseifer beeindruckt. Der A-Jugendliche kam gegen den SV Molbergen (0:1) zu einem Kurzeinsatz. „Lukas ist fast bei jeder Einheit dabei. Er zeigt eine tolle Einstellung“, sagt Möller (Sonntag, 15 Uhr).

SV Bethen - SV Gehlenberg. Die Bether haben durch die 1:4-Niederlage in Ramsloh einen herben Rückschlag im Kampf um den Aufstieg erlitten. Nun muss der SVB gegen den Liga-Neuling gewinnen, um nicht aus der Spitzengruppe zu fallen (Sonntag, 15 Uhr).

SC Sternbusch - BW Ramsloh. Der SCS steht im Heimspiel gegen die Saterländer unter Zugzwang. Schließlich hat er schon sieben Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Löningen. Nun wollen die Sternbuscher wiederholen, was ihnen im Hinspiel gelungen ist. Das hatten sie 4:2 in Ramsloh gewonnen (Sonntag, 15 Uhr).

SV Bösel - SV Bevern. Die Böseler haben rechtzeitig vor dem Duell mit dem Tabellendritten aus Bevern Fahrt aufgenommen – allen voran Führungsspieler Daniel Raker. Der ehemalige Spieler des VfL Wolfsburg erzielte beim 4:1-Erfolg in Garrel zwei Tore (Sonntag, 15 Uhr).

BV Essen - BV Garrel. Während die Essener mit nur drei Punkten Rückstand auf Spitzenreiter VfL Löningen an der Meisterschaft schnuppern, steckt der BVG im Tabellenkeller fest. Die Garreler sind mit großen Zielen in die Saison gestartet und inzwischen mitten im Abstiegskampf (siehe Grafik, Sonntag, 15 Uhr).

SV Thüle - SC Winkum. Verlieren verboten: Beide Mannschaften befinden sich in akuter Abstiegsgefahr. Thüle ist mit 18 Punkten Zwölfter, die Winkumer haben gerade mal einen Zähler mehr auf dem Konto (Sonntag, 15 Uhr).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.