• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Leichtathletik: Themann erkämpft sich bei „Deutschen“ Rang sechs

09.08.2010

ULM Ihre aktuelle Topform eindrucksvoll bestätigt hat die Mittelstrecklerin Tabea Themann. Die für die SG Essen-Garthe-Molbergen startende Kamperin lief am Sonntag bei den 69. Deutschen Jugendmeisterschaften in Ulm über 800 Meter der A-Jugend auf den sechsten Platz. Die Zeit blieb für die 18-Jährige bei ihrer zweiten Teilnahme an Deutschen Meisterschaften bei 2:13,91 Minuten stehen.

„Es war sogar noch mehr drin. Aber wir sind sehr zufrieden. Wir wollten auf das Treppchen. Und das hat geklappt“ berichtete Themanns Trainer Gustav Müller. Im Endlauf konnte sich Themann nach den ersten 100 Metern gut positionieren. Dann wurde in einem „rein taktischen Rennen“, so Müller, das Tempo verschleppt. Sein Schützling wurde von den Konkurrentinnen eingekesselt. Im Zielbogen wechselte Themann dann mutig auf die dritte Bahn und überholte mit einem starken Endspurt noch zwei Gegnerinnen. Siegerin wurde vom LAC Berlin Jessica Zeidler (2:11,41 Minuten).

Tags zuvor hatte Themann im zweiten Vorlauf mächtig Gas gegeben und ihre bisherige Bestzeit von 2:13,08 Minuten auf 2:12,59 Minuten verbessert. Verdienter Lohn war als Vorlaufzweite die sichere Endlauf-Qualifikation.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am nächsten Wochenende geht es für Themann erneut in den Süden der Republik. Bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften in Regensburg tritt sie über 800 Meter oder 1500 Meter an. „Wir werden uns kurzfristig für eine strecke entscheiden“, sagte Müller.

Derweil ließ es für die Talente des VfL Löningen in Ulm nicht optimal. Der bei den B-Jugendlichen über 400 Meter Hürden zum erweiterten Favoritenkreis zählende Nicolaus Bamstedt musste seinen Start wegen einer Verletzung absagen.

Über die 1500-Meter-Distanz kam bei den B-Jugendlichen Nadine Aselage mit der Bahn im Donaustadion überhaupt nicht zurecht. Sie blieb fast 15 Sekunden über ihrer Jahres-Bestzeit von 4:48,77 Minuten und schied als Achte ihres Vorlaufs aus.

Das gleiche Schicksal ereilte Teamkollege Steffen Brümmer. Über die gleiche Distanz kam Brümmer im zweiten Vorlauf nicht an seine Bestmarke heran und blieb in der Zeit von 4:13,39 Minuten als Vorlauf-Neunter vorzeitig auf der Strecke.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.