• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Schwimmen: Thilo Nitsche beherrscht die Konkurrenz

19.01.2012

CLOPPENBURG Die Schwimmer des Cloppenburger Schwimmvereins überzeugten auf ihrem ersten Wettkampf des Jahres 2012 beim „Tag der langen Strecken“ der Sportgemeinschaft Aumund-Vegesack. Die fünf Schwimmer und ihre Trainerin konnten bei 17 Starts neun erste Plätze, vier zweite Plätze und drei dritte Plätze erzielen.

Im kleinen Sportbad St.Magnus in Bremen-Grohn waren 16 Vereine mit insgesamt 127 Aktiven vertreten. In Topform präsentierte sich bereits Thilo Nitsche, der bei seinen drei Starts gleich dreimal siegte. Über 400 m Freistil (5:39,44 Minuten), 200 m Freistil (2:40,13 Min.) und 200 m Rücken (2:59,00 Min.) konnte er seine Konkurrenz im Jahrgang 1997 jeweils hinter sich lassen.

Mit einem kompletten Medaillensatz überzeugte auch seine zwei Jahre jüngere Schwester Klara Nitsche. Sie errang Platz eins über 400 m Freistil in 6:35,57 Minuten, Platz zwei über 100 m Rücken in 1:41,40 Minuten und Rang drei über 100 m Freistil in 1:22,80 Minuten. Mit jeweils Platz eins über 200 m Freistil in 3:12,95 Minuten und 3:40,95 Minuten und einem zweiten Platz über 400 m Freistil in 6:36,93 Minuten überzeugte auch Paloma Schröder.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Niklas Rahenbrock gewann über 100 m Rücken – seine Zeit: 1:41,92 Minuten. Dazu kamen zwei zweite Plätze, über 400 m Freistil in 7:13,21 Min. und über 100 m Freistil in 1:28,80 Minuten.

In 3:21,89 Minuten über 200 m Brust konnte Adrian Scholz sich den ersten Platz sichern. Außerdem holte er jeweils dritte Plätze über 200 m Freistil in 2:57,86 Minuten und 400 m Freistil in 6:19,57 Minuten.

Auch Trainerin Stephanie Thölken sprang ins Wasser und erreichte beim ersten Start über 200 m Rücken in 2:59,01 Minuten Platz eins. Beim zweiten Start sprang sie jedoch etwas zu früh ins kühle Nass und wurde daraufhin disqualifiziert. „Dafür ist der Auftakt aus meiner Sicht als Trainerin ein ziemlich guter Start ins neue Jahr“, kommentierte Thölken ihren Patzer und die guten Leistungen ihrer Schwimmer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.