• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Handball: Thorsten Reichenbach hofft auf seinen ersten Sieg

25.01.2014

Kreis Cloppenburg Die Oberliga-Handballerinnen aus Cloppenburg und Garrel peilen Siege an. Gastgeber TV Cloppenburg setzt dabei auch auf das Publikum.

Handball, Frauen Oberliga: TV Cloppenburg - Werder Bremen II, Sonnabend, 15 Uhr. Nach Niederlage und Unentschieden möchte Trainer Thorsten Reichenbach im dritten Spiel unter seiner Regie den ersten Sieg feiern. „Ich hoffe, die Leistung in Arsten und der Punktgewinn haben die Mannschaft beflügelt“, rechnet er mit einem engen Duell, hat die Werder-Reserve doch nur drei Punkte mehr als der TVC auf dem Konto.

Dabei komme es, so Reichenbach, vor allem darauf an, sich auf die unkonventionell agierende 6:0-Deckung einzustellen mit deren plötzlichen Attacken von den Halbpositionen aus. Besonderes Augenmerk gilt im Angriff der Spielmacherin Merle Schlottmann, die torgefährlich ist und auch mit klugen Anspielen glänzt. „Ich glaube, wenn uns das Publikum kräftig unterstützt, dann ist ein Erfolg drin“, lautet Reichenbachs Fazit nach dem intensiven Studium des Videos. Verzichten muss er auf Laura Lübbe (Prüfung), Wiebke Neelen (privat verhindert) und Jana Fiswick (Rückenprobleme).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

GW Mühlen - BV Garrel, Sonnabend, 19.30 Uhr. Nach den drei härtesten Prüfungen, die die Liga mit den drei Spitzenteam bereit hält und Garrel ehrenvolle, aber eben Niederlagen einbrachte, will das Team wieder den Erfolgsweg einschlagen. Die Abstiegsplätze sind noch sechs Punkte entfernt, aber mit Gastgeber GW Mühlen wartet der Drittletzte auf das Team von Jan-Bernd Schwepe. Da wäre eine Fortsetzung der Niederlagenserie nicht gut.

„Wir müssen durch gute Abwehrarbeit den Grundstein für unseren Erfolg legen. Zuletzt hat es in der Deckung doch erheblich gehapert“, kritisierte der Trainer, der auf seinen kompletten Kader zurückgreifen kann und eine ähnliche Leistung wie im Hinspiel verlangt. Da ließ Garrel nur 13 Gegentreffer Mühlens zu, konnte häufig kontern und leichte Treffer zum souveränen 29:13-Erfolg markieren. Auch wenn es nur ähnlich gut und knapper laufen würde, wäre Schwepe zufrieden.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.