• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Nach monatelangen Spekulationen
Baerbock als Kanzlerkandidatin der Grünen nominiert

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: Thülern fehlen Elan, Ideen und schließlich zwei Punkte

06.11.2017

Thüle /Barßel Erst ausgerutscht, dann abgerutscht: Die Bezirksliga-Fußballer des SV Thüle sind am Sonntagnachmittag zu Hause im Derby gegen Schlusslicht STV Barßel nicht über ein 1:1 (0:0) hinausgekommen. Damit fiel das Team des Trainers Julian Lammers auf Platz fünf der Tabelle zurück. Allerdings könnte es sich mit Siegen in den zwei Nachholspielen, die es noch zu bestreiten hat, wieder zum ersten Verfolger des Spitzenreiters GW Mühlen machen. Das ist allerdings nur mit einem anderen Auftreten als am Sonntag möglich. „Bei allem Respekt vor den Barßelern, aber gegen den Tabellenletzten musst du drei Punkte holen“, ärgerte sich Lammers. „Uns fehlten die Ideen und der Elan. So geht’s einfach nicht“, sagte der enttäuschte SVT-Trainer. Den Barßelern dürfte der überraschend erkämpfte Punkt dagegen neuen Schwung geben.

Die Barßeler taten das, was Schlusslichter für gewöhnlich so tun, wenn sie bei einem der Topteams ihrer Liga antreten: Sie zogen sich weit zurück und lauerten auf Konter. Dieses Abwehrbollwerk zu knacken, gelang den Thülern zunächst nicht. Sie hatten natürlich viel mehr Ballbesitz, dennoch mussten sie sich mit einem torlosen Unentschieden zur Pause zufriedengeben.

Und es kam für den Favoriten noch schlimmer. In der 59. Minute köpfte Le-Minh Ly eine Flanke aus kurzer Distanz zur Gästeführung ins Thüler Tor. Lammers reagierte mit drei Wechseln innerhalb von sieben Minuten, und der eingewechselte Matthias Wedermann sollte die Thüler kurze Zeit später erlösen: Er leitete in der 76. Minute einen von Leo Baal getretenen Eckball mit dem Kopf ins Gäste-Gehäuse weiter.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Und beinahe wäre in Thüle noch vom goldenen Händchen des Trainers gesprochen worden, aber der ebenfalls eingewechselte Niklas Südbeck verfehlte in der 80. Minute nach einer Flanke Tobias Lattas das STV-Tor mit einem Kopfball knapp. Und auch Routinier Horst Elberfeld gelang der Siegtreffer nicht mehr: Er köpfte in der 87. Minute in Richtung Kasten des Außenseiters, doch erneut schlug der Ball nicht im Netz ein.

Tore: 0:1 Ly (59.), 1:1 Wedermann (76.).

SV Thüle: Hagen - Meyer (70. Südbeck), Latta, Ostendorf, von Lewen, Bengü, Tekce (63. Johannes Göken), Claas Göken, Vogel (63. Wedermann), Baal, Elberfeld.

STV Barßel: Heinrich - Marcel Büscherhoff (83. Ott), Nils Büscherhoff, Jan-Hendrik Elsen, Fredeweß, El-Faid, Lüken, Ly, Stefan Renken, Michael Renken, Sanneh (90+4 Reeh).

Schiedsrichter: Blancke (Oldenburg).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.