• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: Thüle erreicht nach Torfestival Rang zwei

28.11.2016

Cloppenburg Die zwei Topstürmer mit dem „E“ am Namensanfang haben am Sonntag das Fußball-Bezirksliga-Duell SV Thüle gegen den TuS Emstekerfeld geprägt: Horst Elberfeld traf dreimal für Thüle, das zu Hause 4:3 gewann. Henrik Engelbart erzielte zwei TuS-Treffer und bereitete das dritte Tor vor. Ligakonkurrent STV Barßel zog derweil am Sonntag im Jahnstadion mit 0:3 gegen den BV Garrel den Kürzeren.

SV Thüle - TuS Emstekerfeld 4:3 (1:1). Wenn zwei Mannschaften ihre Spitzenangreifer aufs Feld schicken und dann spontan den Tag der offenen Tore ausrufen, wird ein 0:0 unwahrscheinlich. Dies zeigte sich in Thüle, wo die Zuschauer dennoch auf Treffer warten mussten. Der Aufsteiger hatte eine hohe Prozentzahl an Ballbesitz, machte daraus aber zu Beginn nichts.

Der TuS spielte umso effizienter. In der 37. Minute war es Engelbart, der einen Querpass der Thüler Defensive erwischte und den Ball aus 21 Metern Entfernung ins Gastgeber-Gehäuse knallte. Damit war der Bann gebrochen: Nur sechs Minuten später stand es 1:1: Stefan Vogel hatte geflankt, und Elberfeld eingeköpft. Dennoch hätte der TuS zur Pause führen können: Torhüter Carsten Hackstette rettete den SVT vor einem Halbzeit-Rückstand.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

So lange der erste Treffer in Halbzeit eins auf sich warten gelassen hatte, so schnell fiel er in Hälfte zwei. Gleich der erste Thüler Angriff nach Wiederanpfiff brachte das 2:1. Eine tolle Kombination über Sebastian Thunert und Leo Baal schloss Elberfeld mit dem Fuß erfolgreich ab (46.).

Aber der TuS glich nur zwei Minuten später aus. Nach einem Foul von Tobias Latta jagte Engelbart einen Freistoß aus 19 Metern unter die Latte, von wo er ins Netz prallte.

Doch auch dieser Spielstand hatte nicht lange Bestand: TuS-Torwart Nils Kordon ließ den Ball nach einer Flanke in der 54. Minute fallen, und Elberfeld staubte zum 3:2 ab. Erneut ließ der Ausgleich nicht lange auf sich warten: Engelbart setzte sich durch und passte flach in den Strafraum, wo Raphael Wedemeyer vollendete (64.).

Kurz darauf versprang der Ball Latta, der anschließend den davonstürmenden Engelbart mit einem Foul stoppte. „Es gab Gelb, aber über Rot hätten wir uns nicht beschweren dürften“, räumte SVT-Trainer Raphael Opilski ein, der kurze Zeit später einen Lattentreffer Engelbarts sah und dann doch noch jubeln durfte: Hani Hassan fuhr einen Konter über links, und Baal vollendete in der 74. Minute zum 4:3-Endstand. „Wir müssen uns defensiv verbessern“, sagte Opilski. „Das war ein glücklicher Sieg.“

Tore: 0:1 Engelbart (37.), 1:1 Elberfeld (43.), 2:1 Elberfeld (46.), 2:2 Engelbart (48.), 3:2 Elberfeld (54.), 3:3 Wedemeyer (64.), 4:3 Baal (74.).

SVT: Hackstette - Latta, Thunert, Wilken, R. Göken, Speckmann (46. Ostendorf), Vogel (67. Hassan), C. Göken, Tekce, Baal, Elberfeld (88. Runden).

TuS: Kordon - große Kohorst, Schrand, Kellermann, Alfers, Wedemeyer (79. Kroner), Blömer (64. Thoben), Hömmen, Schumacher, Niemann, Engelbart.

Sr.: Decker (Bad Zwischenahn).

STV Barßel - BV Garrel 0:3 (0:2). Die Barßeler traten mit einem Rumpfkader an. Da Stefan Renken (Operation am Knie) und Sven Boldt (Leistenbruch) verletzt ausfielen, standen auf dem Spielberichtsbogen gerade 13 Spieler.

Der STV-Spielertrainer Jakob Bertram saß zu Beginn der Partie auf der Bank. Doch bereits nach einer guten halben Stunde fand er sich auf dem Platz wieder. Der defensive Mittelfeldspieler Sebastian Koch musste aufgrund von Oberschenkelproblemen das Feld verlassen. „Sebastian war bereits angeschlagen ins Spiel gegangen. Aber da er ein Kämpfer ist, wollte er es unbedingt versuchen“, so Bertram.

Zum Zeitpunkt der Bertram-Einwechslung führten die Gäste durch Tore von Philipp Hermes (17.) und Patrick Looschen (27.) bereits mit 2:0. Die Barßeler taten sich die gesamte Spielzeit über schwer mit den kompakten Gästen. „Der BV Garrel stand sehr defensiv und hatte eine gute Ordnung im Spiel“, sagte Bertram. Seine Elf versuchte zwar, zum Abschluss zu kommen, aber es gelang ihr nicht, zwingende Offensivaktionen zu starten.

„Wir haben es versucht, aber meistens war ein Garreler dazwischen“, sagte Bertram. Kurz vor Schluss erzielten die Garreler durch Pascal Looschen den dritten Treffer (87., Elfmeter). Bertram sprach von einem verdienten Sieg der Gäste. Dies sah auch STV-Spieler Dennis Behrens so: „Der Dreier für den BVG geht in Ordnung.“ Bertram zog trotz der Niederlage ein positives Fazit des letzten Halbjahres. „Wir können mit unserer Bilanz von 33 Punkten sehr zufrieden sein. Über diese Ausbeute bin ich sehr froh. Wir haben einen starken Eindruck hinterlassen“, meinte Bertram.

Tore: 0:1 Hermes (17.), 0:2 Patrick Looschen (27.), 0:3 Pascal Looschen (87., Elfmeter).

STV: Mellides - Daniel Renken, Elsen, Nils Büscherhoff, Benner, Dettenbach, Schlumberger, Koch (29. Bertram), Michael Renken, Behrens, Rotärmel (80. Fugel).

BVG: Nordenbrock - Schöning, Fink, Raphael Looschen, Swoboda, Hermes (84. Jan-Dirk Meyer), Diekmann, Ferneding (68. Voßmann), Patrick Looschen, Pascal Looschen (88. Oltmann), Marcel Meyer.

Sr.: Schwab (Ihrhove).

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.