• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Thüler belohnen sich gegen Lohne nicht

11.11.2019

Thüle Für die Thüler wäre mehr drin gewesen, aber am Ende war der Ball zu selten drin, und zwar im gegnerischen Tor. Dabei hatten sich die Bezirksliga-Fußballer des SVT am Sonntagnachmittag im Heimspiel gegen BW Lohne II mehr als genug Chancen erspielt. Ein starker Lohner Schlussmann namens Johannes Kuchenbuch und die ein oder andere falsche Entscheidung vor dem Tor sorgten dafür, dass sich die Thüler mit einem 2:2 (0:1) zufriedengeben mussten. „Das sind für uns ganz klar zwei Punkte zu wenig, wenn man die Leistungen beider Teams vergleicht. Ich kann unserer Mannschaft keinen Vorwurf machen. Sie hat stark gespielt“, sagte Michael Macke, der die Thüler zusammen mit Sebastian Thunert trainiert.

Schon mit der ersten Halbzeit hatte sich Macke „sehr einverstanden“ gezeigt. „Da hat uns nur der letzte Punch gefehlt.“ So hatten die Thüler deutlich mehr vom Spiel. Doch Kuchenbuch nahm ihnen vor dem Tor immer wieder die Butter vom Brot. „Der war richtig gut“, erkannte Macke an. Nicht so gut war allerdings, wie sich seine Mannen in der 36. Minute anstellten. „Da haben wir zweimal nicht richtig zugepackt“, sagte Macke. Und so konnte Lars Hausfeld nach einem Eckball der Lohner, der nicht richtig geklärt wurde, zur Führung der Blau-Weißen einschießen.

„In der zweiten Halbzeit haben wir noch einen Tick besser gespielt und hatten den Gegner eigentlich im Griff“, sagte Macke. So scheiterte Johannes Göken kurz nach Wiederanpfiff im Eins-gegen-eins am Lohner Torhüter. Und als schon so mancher Thüler Fan befürchten musste, dass sein Team gegen Kuchenbuch diesmal nichts gebacken bekommen würde, fiel doch der Ausgleich. Johannes Göken war nach einem tollen Solo (56.) über rechts in den Lohner Strafraum eingedrungen und gefoult worden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Cristian Boicu.

Es schien nun nur eine Frage der Zeit zu sein, bis der SVT in Führung gehen würde. Und in der 68. Minute hielt Matthias Wedermann einen Fuß in eine Flanke – erneut parierte Kuchenbuch. Doch zwei Minuten später eroberte Wedermann den Ball und setzte Boicu ein, der im Sechzehner gefoult wurde. Wieder gab es Elfmeter für Thüle, und erneut verwandelte Boicu (70.).

Nun dürfte kaum noch jemand einen Zweifel daran gehegt haben, dass die Thüler gewinnen würden. Doch es kam anders: Gerade hatte der SVT eine Riesenchance vergeben, da ließ er eine Flanke in den eigenen Strafraum zu. Der Ball sprang merkwürdig auf und landete bei Nils Engelmann, der einschoss (80.). Allerdings hatte der SV Thüle auch nach dem 2:2 noch drei Chancen, die er ausließ.

Tore: 0:1 Hausfeld (36.), 1:1, 2:1 Boicu (56., FE, 70., FE), 2:2 Engelmann (80.).

SVT: Hagen - Spirlicenco, R. Göken, Abeln, Bickschlag - Bullermann, C. Göken, Boicu (88. Vossmann) - Vogel (70. Gebel), Wedermann, J. Göken (78. Höhne).

Sr.: Bakenhus (Littel).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.