• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Von der Leyen wird neue Kommissionspräsidentin
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 37 Minuten.

Abstimmung Im Eu-Parlament
Von der Leyen wird neue Kommissionspräsidentin

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

„Patienten-Duell“: Thüle erwartet Höltinghausen

30.04.2019

Thüle /Höltinghausen „Patienten-Duell“: Der SV Thüle und der SV Höltinghausen gehören derzeit zu den Sorgenkindern der Fußball-Bezirksliga. Sie kommen auf keinen grünen Zweig. Am vergangenen Wochenende kassierten sie hohe Niederlagen. Nun ist Wunden lecken angesagt, bevor an diesem Dienstag das direkte Duell ansteht. Der SVH gastiert ab 20 Uhr in Thüle. „Der SV Thüle wird nach der 1:6-Niederlage in Oythe eine Trotzreaktion zeigen. Davon gehe ich stark aus“, erwartet Höltinghausens Trainer Ralf Böhmer einen hochmotivierten Gegner. Eine Reaktion erwartet er auch von seinem Team, welches zuletzt in Lohne 1:5 unterlag. „Das Ergebnis war natürlich enttäuschend. So sind wir zum Beispiel im spielerischen Bereich vieles schuldig geblieben“, so Böhmer. Vom Kämpferischen her mache er der Mannschaft keinen Vorwurf. Die Einstellung stimmte.

Welches Personal ihm zur Verfügung steht, konnte Böhmer indes noch nicht sagen. Florian Sieverding und Rasmus Backhaus verletzten sich in Lohne. Zudem sah Youngster Finn Backhaus seine fünfte gelbe Karte. Böhmer wird nach eigener Aussage die Mannschaft mit Kräften aus der A-Jugend sowie zweiten und dritten Herren auffüllen. Bereits in Lohne half Henning Wulfers aus der dritten Mannschaft aus. Doch Wulfers steht in Thüle nicht zur Verfügung.

Mit Personalfragen muss sich auch Thüles Trainer Michael Macke auseinandersetzen. Er wird sein Team erneut umstellen müssen. Bereits in Oythe musste er auf viele Spieler verzichten. Es gilt, auch Defensivspieler Dennis Meyer zu ersetzen, der gegen den VfL Oythe II die fünfte gelbe Karte sah.

Der Kader sei auf Kante genäht, sagte Macke angesichts diverser Ausfälle. „Nach der bitteren Pleite gegen Oythe II müssen wir gucken, wo wir den Hebel ansetzen werden“, sagte er. Es gelte, viele Dinge gegenüber dem Oythe-Spiel besser zu machen, meinte Thüles Übungsleiter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.