• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

BW Ramsloh visiert Klassenerhalt an

30.12.2019

Thüle /Ramsloh Im ersten Teil des Rückblickes auf die Fußball-Bezirksliga berichtete die NWZ über den TuS Emstekerfeld. Im zweiten Teil nehmen wir den SV Thüle und BW Ramsloh unter die Lupe.

SV Thüle

Michael Macke, der zusammen mit Sebastian Thunert den SV Thüle trainiert, muss nicht lange überlegen, als er gefragt wird, ob er mit dem bisherigen Abschneiden seiner Mannschaft zufrieden ist. „Wir sind sogar sehr gut zufrieden“, sagt Macke, der mit seinem Team das Jahr auf Rang drei beendet.

Zwischenzeitlich waren die Thüler sogar Tabellenführer. „Wir haben zwar hinten heraus den einen oder anderen Punkt liegengelassen. Aber ich muss meinen Spielern viel Lob für die gezeigten Leistungen zollen“, sagt Macke.

Ein Sonderlob erhält dabei Robert Göken. „Aufgrund unserer Verletztenmisere musste Robert hinten aushelfen. Das hat er sehr gut gemacht.“

Als ein Höhepunkt des bisherigen Saisonverlaufes bezeichnet Macke die zwischenzeitliche Siegesserie von sieben Partien am Stück.

Er hofft darauf, dass sein Team an diese guten Auftritte im neuen Jahr nahtlos anknüpfen kann. Zudem hofft er darauf, dass die Langzeitverletzten mit Beginn der Wintervorbereitung Ende Januar 2020 auch wieder ins Training einsteigen können. Personelle Nachschläge auf dem Transfermarkt seien nicht geplant, so Macke. Die Torschützen des SV Thüle im Überblick: Hani Hassan (9 Tore), Matthias Wedermann (8), Claas Göken (5), Thomas Gebel, Stefan Vogel, Steven Sieling, Cristian Boicu (je 2), plus Eigentor vom Gegner (1).

BW Ramsloh

Für die Ramsloher verlief die Saison bisher alles andere als nach Plan. Die Mannschaft aus dem Saterland überwintert als Tabellenvorletzter auf einem Abstiegsplatz. „Wir sind unter den Erwartungen geblieben“, sagt BWR-Co-Trainer Hendrik Plaggenborg.

Bereits die Sommervorbereitung verlief holprig. Zumal der bereits als fester Neuzugang eingeplante Benny Boungou kurzfristig einen Rückzieher machte und sich wieder dem BV Cloppenburg anschloss. Zudem verletzte sich Philip Maguru im Training schwer am Knie. „Trotz dieser personellen Rückschläge sind wir gut in die Saison gestartet. Wir haben aus den ersten beiden Partien sechs Punkte geholt“, blickt Plaggenborg zurück.

Doch das Verletzungspech blieb den Ramslohern treu. Im siegreichen Heimspiel gegen SFN Vechta (2:0) zog sich der Pole Krystian Tomaszewski einen Armbruch zu. Dadurch fehlte der Ramsloher Offensive ein wichtiger Baustein.

Anschließend folgten acht sieglose Partien in Folge. Zwischendurch hatte sich der Verein von seinem Trainer Christian van Hoorn getrennt. Für ihn übernahm Lars Diemel das Kommando. „Unser generelles Problem war, dass wir zu viele einfache Gegentore bekommen haben“, so Plaggenborg.

In der Pause bis zum Vorbereitungsbeginn Ende Januar 2020 sei erstmal Durchschnaufen angesagt, meint Plaggenborg. „Dann stehen harte Vorbereitungswochen an. Denn wir wollen den Klassenerhalt unbedingt packen“, sagt Plaggenborg.  Die Torschützen Blau-Weiß Ramslohs in der Übersicht: Krystian Tomaszewski, Malte Fokken (je 4), Tobias Böhmann, Lars Diemel (je 3), Felix Schönhöft (2), Enock Maguru und Marcel Henken (je 1).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.