• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Thüle und Strücklingen geben sich keine Blöße

04.05.2009

KREIS CLOPPENBURG Die Meisterschaft in der Fußball-Kreisliga bleibt spannend. Sowohl Ligaprimus SV Thüle (4:1 gegen Cappeln), als auch Verfolger SV Strücklingen (3:2 gegen Sternbusch) gewannen am Sonntag.

STV BarßelFC Sedelsberg 1:3 (1:1). Die Hausherren begannen stark und drückten mächtig auf die Tube. Nur mit den Toren wurde es nichts. Im Gegenteil: Sedelsberg ging dank eines von Jewgeni Buss eiskalt abgeschlossenen Konters in Front (10.). Barßel ließ sich aber nicht schocken und glich durch den Torjäger vom Dienst, Martin Kreklau, aus (27.). Auch nach dem Pausentee spielte die Heimelf weiter voll auf Sieg, schlug sich aber mit der schwachen Chancenverwertung selbst. Die Gäste nutzten dagegen ihre wenigen Chancen kaltschnäuzig aus. So machten Buss (63.) und Peter Vohlken (85.) den überraschenden Sedelsberger Auswärtssieg perfekt.

Tore: 0:1 Buss (10.), 1:1 Kreklau (27.), 1:2 Buss (63.), 1:3 Vohlken (85.).

Sr.: Tress (Harkebrügge); Sra.: Afken, Brunner.

Viktoria ElisabethfehnBW Galgenmoor 3:1 (1:0). Die Viktoria bestimmte die Begegnung während der gesamten Spielzeit. So gingen die Hausherren auch verdient durch Alexander Heidt in Front (32.). Allerdings hatte auch Galgenmoor dank des gefährlichen Sturmduos Möglichkeiten. Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff glich Paul Pstragowski die Begegnung aus. Danach ließ die Fehntjer Defensive aber kaum noch etwas anbrennen. Sie stand bis zum Abpfiff äußerst sicher. Und auch vorne lief es nun besser. Nur drei Minuten nach dem Ausgleich brachte Stefan Blank die Hausherren wieder auf die Siegerstraße. Alexander Heidt machte dann später den verdienten Dreier für die Viktoria perfekt (79.).

Tore: 1:0 Heidt (32.), 1:1 Pstragowski (47.), 2:1 Blank (50.), 3:1 Heidt (79.).

Sr.: Grave (Varrelbusch); Sra.: Ellmann, Pleie.

BV GarrelSV Altenoythe II 1:1 (1:0). Der Favorit ging dank eines Fernschusses Christian Pfeiffenbergers nach acht Minuten in Front. Danach verflachte das Spiel, und die Gäste erspielten sich leichte optische Vorteile. Der SVA drängte im zweiten Durchgang dann vehement auf den Ausgleich und wurde belohnt: Nur sechzig Sekunden nachdem Behnen den Ausgleich verpasst hatte (57.), machte es Philipp Köhler besser. Er traf nach einer Ecke zum 1:1. Fast wäre den abstiegsbedrohten Hohefeldern noch der große Coup gelungen. Garrels Keeper Björn Behnken klärte den Ball kurz vor Schluss noch vor der Linie.

Tore: 1:0 Effenberger (8.), 1:1 Köhler (58.).

Sr.: Meinerling (Barßel); Sra.: Schulte, Alberding.

SV HöltinghausenSV Bethen 2:2 (0:2). Die Gäste erwischten einen Start nach Maß. Nur 120 Sekunden nach dem Anpfiff zappelte der Ball im Höltinghauser Netz. Bethens Torjäger Florian Quaing hatte Sascha Middendorf mustergültig aufgelegt, der zur Gästeführung einlochte. Die Hausherren zeigten gegen die bissigen Bether zunächst eine desolate Leistung. Den Gästen gelang durch Quaing aber nur noch ein weiterer Treffer (13.), obwohl eine höhere Führung drin gewesen wäre. Nach gut einer Stunde kamen die Hausherren dann endlich ins Spiel und legten eine furiose Schlussphase hin. So glichen Johannes Holzenkamp (75.) und Christoph Hüsing (85.) die Partie noch aus. Letztlich mussten sich die Bether sogar noch über den Punkt freuen, da Johannes Holzenkamp kurz vor Schluss Aluminium getroffen hatte (87.).

Tore: 0:1 Middendorf (2.), 0:2 Quaing (13.), 2:1 Holzenkamp (75.), 2:2 Hüsing (85.).

Sr.: Meermann (Vechta); Sra.: Warnking, Hohnhorst.

SV Strücklingen – SC Sternbusch 3:2 (3:2). Die Begegnung wurde dem Wort Spitzenspiel gerecht. Beide Teams erspielten sich in dem offenen Spiel viele Torchancen. Nach zwölf Minuten eröffnete Mirco Hell per Handelfmeter den Torreigen. Die Antwort durch Michel Schröer folgte postwendend (14.). Weitere sechs Minuten später legten erneut die Gäste vor: Spielertrainer Viktor Katron traf ins Schwarze. Länger als eine Viertelstunde hatte aber auch diese Führung nicht Bestand. Michael Schulte glich erneut für die Saterländer aus (35.). Nur weitere sechzig Sekunden später drehte SVS-Torjäger Lars Niehaus die Partie zu Gunsten der Hausherren. Da im zweiten Durchgang die Torleute beider Teams zur Hochform aufliefen, blieb es letztlich beim knappen 3:2-Heimsieg.

Tore: 0:1 Hell (12.), 1:1 Schröer (14.), 1:2 Katron (20.), 2:2 Schulte (35.), 3:2 Niehaus (36.).

Sr.: Meyer (Nikolausdorf); Sra.: Yasin, Riethmüller.

SV Thüle – SV Cappeln 4:1 (1:0). Die Gäste machten den Thülern mit einer massiven Defensive zunächst das Leben schwer. Lediglich Jens Vaske durchbrach den Cappelner Abwehrriegel. Er schob zur Thüler Führung ein (33.). Im zweiten Durchgang profitierte die Thüler davon, dass die Gäste kommen mussten. Sie nutzten den Raum perfekt. Klaus (59., 66.) und Horst Elberfeld (63.) machten innerhalb von sieben Minuten alles klar. Cappeln kam nur noch zum Ehrentreffer durch Alexander Döpke (85.).

Tore: 1:0 Vaske (33.), 2:0 K. Elberfeld (59.), 3:0 H. Elberfeld (63.), 4:0 K. Elberfeld (66.), 4:1 Döpke (85.).

Sr.: Coskun (Strücklingen); Sra.: Azizov, Tellmann.

BV NeuscharrelSF Sevelten 4:1 (2:1). Nur 16 Akteure standen noch auf dem Rasen, als der Unparteiische abpfiff. Neuscharrels Eugen Fries (60., Gelb-Rot) und Lars Cramer (89., Rot, Notbremse) waren ebenso vom Platz geflogen wie die Sevelter Langletz (43., Gelb-Rot), H. Burke (76., Gelb-Rot), J. Burke (78., Gelb-Rot) und Hans Ossmann (81., Rot, Tätlichkeit). Sevelten hatte die Anfangsphase bestimmt, ließ nach der Führung durch Georg Ostendorf (9.) aber nach. Neuscharrel drehte die Partie dank der Platzverweise noch und gewann klar mit 4:1.

Tore: 0:1 Ostendorf (9.), 1:1 Wilke (34.), 2:1 Sanders (41., FE), 3:1 Meyer (53.), 4:1 Kathmann (90.+2).

Sr.: Bojert (Dörpen); Sra.: Bojert, Breher.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.