• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 27 Minuten.

Corona-Liveblog für den Nordwesten
Teil-Lockdown wird bis Mitte Januar verlängert

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Volksradfahren „tour De Thüle“: „Schweine-Express“ auf Abschiedstour

29.07.2019

Thüle Mit einem lauten Knall schickte der Schirmherr der 41. Auflage des traditionellen Volksradfahrens „Rund um die Thülsfelder Talsperre“ des Radsportclubs (RSC) Thüle, Friesoythes Bürgermeister Sven Stratmann, am Sonntagvormittag die Teilnehmer mit ihren Rädern auf die Strecke. Im Gegensatz zum Vorjahr hatte seine Startpistole diesmal keine Ladehemmung. Den kirchlichen Segen dazu gab es zuvor durch Pfarrer Herbert Graf von Merveldt.

Der Schuss war noch nicht ganz verhallt, da machte sich vom Sportplatz in Mittelsten–thüle der „Lindwurm“ von Radfahrern bei strahlendem Radfahrerwetter auf den Weg. Mehr als 700 Radler traten in die Pedale, um den Rundkurs um die Talsperre zu bewältigen. Die gut ausgeschilderte Gesamtstrecke betrug 20 Kilometer und führte die Radler durch die Landschaftsschutzgebiete „Soestetal“ und „Dwergter Sand“.

Die Thüler Radsportfreunde hatten ein kleines Jubiläum zu feiern. Verbunden mit dem Volksradfahren war das 40. Thüler Tandem-Treffen. Immerhin zehn Tandems gingen an den Start. Hingucker waren ein 20er- und ein 12er-Tandem. Nicht nehmen ließen es sich die sechs Gründungsmitglieder Christian Meemken, Josef Behnke, Willi Knuck, Rainer Schrandt, Willi Müller und Joachim Norrenbrock, auf dem 6er-Tandem mitzuradeln.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Leider in diesem Jahr zum letzten Mal nach 30 Jahren dabei war der „Schweine-Express“, ein Frühstücksclub aus Friesoythe. Und ausgerechnet bei der Abschiedstour streikte kurz vor dem Start ein Hinterreifen. Doch der Defekt konnte schnell behoben werden. Auch schon zum 39. Mal dabei war Peter Hahn mit seinem „Schwarzen Esel“ aus Osnabrück.

Musikalisch wurden die Radler von der Big Band Bösel unterhalten. Eingeläutet wurde die Veranstaltung mit einem Frühstück, bei dem eine leckere Erbsensuppe ebenso serviert wurde wie Grillspezialitäten und Haxen. Dank galt den mehr als 70 Helfern und den Sponsoren.

Bürgermeister Stratmann lobte das ehrenamtliche Engagement der Thüler, eine solch große Veranstaltung auf die Beine zu stellen und wünschte allen Teilnehmern eine angenehme Fahrt. Falls sich doch jemand überschätzte, waren die Johanniter aus Garrel zur Stelle.

„Wir sind mit der Teilnehmerzahl und dem Verlauf sehr zufrieden“, sagte Rolf Schrandt vom Organisationsteam. Abgerundet wurde das Volksradfahren durch eine Verlosung, bei der es drei nagelneue Fahrräder und einen hochwertigem Fahrradanhänger zu gewinnen gab. Für die Kinder war eine große Hüpfburg aufgestellt. „Die Begeisterung, bei der ,Tour de Thüle’ dabei zu sein, ist nach wie vor sehr groß“, freute sich auch Vorsitzender Antonius Rolf-Wittlake. Auf dem Platz gab es diverse Stände, ein Zelt, einen Lastwagenanhänger zur Präsentation der rund 150 Tombolapreise sowie Attraktionen für die Kinder.

Die größte Gruppe stellten die Bewohner des Campingplatzes „Wilken“ mit 73 Personen, gefolgt vom Campingplatz Göken mit 35 Radlern und der GVO mit 27 Pedaltretern.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.