• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Thüler stecken Emsteker in die Tasche

06.03.2017

Thüle /Emstek Sie sind offenbar bereit für das Topspiel am kommenden Sonntag beim Spitzenreiter BV Essen: Die Fußballer des Bezirksliga-Zweiten SV Thüle haben am Sonntag problemlos einen Sieg eingefahren. Sie setzten sich mit 4:0 (1:0) gegen den SV Emstek durch. „Das Ergebnis ist noch schmeichelhaft für die Emsteker. Wir waren im Angriff nicht so konsequent“, sagte der Thüler Trainer Raphael Opilski, der anschließend bekanntgab, dass er nur noch bis zum Sommer Trainer des SVT sein wird. Dann übernimmt sein Co-Trainer Julian Lammers. Opilski selbst wird Sportdirektor, weil er beruflich stark eingespannt ist und auch noch Zeit für seine Familie haben möchte.

Der Vater zweier Kinder kann auf eine sehr erfolgreiche Thüler Zeit zurückblicken. Zweimal stieg Opilski mit dem SVT auf und marschierte mit ihm dann gleich bis in die Bezirksliga-Spitze durch.

Und auch am Sonntag war der SVT einem Gegner klar überlegen: Die abstiegsbedrohten Emsteker kamen in der ersten Hälfte zu keiner Chance. Die Thüler hatten alles im Griff, aber nicht ihren treffsichersten Tag erwischt. So stand es zur Pause nach einem 19-Meter-Hammer Rene Ostendorfs, der im Winkel eingeschlagen war (26.), nur 1:0 für den Favoriten.

Doch kurz nach Wiederanpfiff nutzte Toptorjäger Horst Elberfeld eine Vorlage Leo Baals, um zum 2:0 einzuschieben (48.). Und auch das dritte Thüler Tor bereitete Baal vor. Seine Freistoßflanke köpfte der eingewechselte Hani Hassan in der 71. Minute ein. Hassan war es auch, der zwei Minuten vor Schluss zum 4:0-Endstand traf. Er hatte sich über rechts durchgetankt und Elberfeld bedient, der zu Fall gebracht wurde. Aber der Ball kam noch einmal zu Hassan, der vollendete.

„Emstek hat gut dagegengehalten“, lobte Opilski den Gegner. „Aber wir waren einfach in allen Belangen überlegen.“

Tore: 1:0 Ostendorf (26.), 2:0 Elberfeld (48.), 3:0, 4:0 Hassan (71., 88.).

SVT: Hackstette - Thunert, Robert Göken, Wilken, Meyer, Speckmann (79. Runden), Vogel (73. Tekce), Claas Göken (60. Hassan), Baal, Ostendorf, Elberfeld.

SVE: Klausing - Michel Bornhorst, Johannes Pleye, Koch, Büssing, Niemann, Berndmeyer, Moritz Bornhorst (83. Westerhoff), Mathis Lampe (59. Henrik Lampe), Lukas Pleye, Südbeck.

Sr.: Pascal Gebken (Oldenburg).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.