• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Leichtathletik: Thülsfelder Triathlon stark gefährdet

01.08.2013

Thülsfelde Die Planungen für den auf Sonntag, 4. August, angesetzten 17. Internationalen Triathlon an der Thülsfelder Talsperre laufen bereits seit Monaten auf Hochtouren. Noch nie gab es so viele Voranmeldungen wie in diesem Jahr. Noch am Mittwochnachmittag trafen stündlich Neuanmeldungen ein. So haben sich etwa die Top-Athleten Tammo König, Klaus Eckstein und Antonia Beyer angesagt.

Doch wie es derzeit aussieht, werden besagte Sportler den Sonntag auf dem Sofa verbringen, anstatt in Sportklamotten an der Talsperre entlang zu laufen. Anfang der Woche wurden im Gewässer der Talsperre bei der Kontrolle der Wasserqualität durch das Gesundheitsamt Blaualgen festgestellt. Weil einige der Blaualgenarten giftige Substanzen bilden, können sie der Gesundheit des Menschen schaden. „Das Ergebnis hat uns natürlich geschockt. Sollte bezüglich der Blaualgen keine Besserung eintreten, werden wir den Triathlon absagen“, sagte Maria Oloew, Geschäftsführerin des Zweckverbandes Erholungsgebiet Thülsfelder Talsperre.

Die bisher angemeldeten Athleten seien bereits über den Blaualgenfund informiert worden. Einige Athleten schlugen vor, statt des geplanten Triathlons einen Duathlon (Radfahren und Laufen) anzubieten. Auf die Idee seien auch die verschiedenen Kampfrichter gekommen, erzählt Oloew. Doch eine kurzfristige Umstellung sei aus organisatorischen Gründen wohl kaum bis Sonntag zu schaffen, sagt sie.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Eine Entscheidung, ob der Triathlon stattfindet oder nicht, werde an diesem Donnerstagvormittag gefällt. Dann trifft sich Oloew mit Vertretern vom Gesundheitsamt zu einem Krisengipfel. Ihr Bauchgefühl sagt ihr aber, dass der Triathlon ausfallen wird. „Die Gesundheit und Sicherheit der Teilnehmer geht einfach vor. Und durch die Hitze in den nächsten Tagen wird das Problem mit den Blaualgen nicht besser werden“, vermutet Oloew.

So, oder so: die Blaualgen sorgen für lange Gesichter. „So eine Situation hatten wir noch nie. Die Enttäuschung ist nicht nur bei uns groß. Auch die Athleten sind natürlich enttäuscht. Schließlich erfreut sich der Triathlon größter Beliebtheit“, sagt Oloew.

Kleiner Trost: Bei einer frühzeitigen Absage würden sich auch die Kosten in Grenzen halten, meint Oloew. „Erfolgt eine Absage erst am Sonnabend, wären die Kosten natürlich deutlich höher“, sagt die Geschäftsführerin.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.