• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

B-JUNIOREN: Tiefschlaf kostet Garrel wertvolle Punkte

04.11.2008

KREIS CLOPPENBURG Die B-Junioren-Fußballer des BV Cloppenburg haben am Sonntag ihr Heimspiel gegen den Niedersachsenliga-Rivalen VfB Peine 3:1 gewonnen. Dagegen verpasste Bezirksligist SV Hansa Friesoythe einen Dreier. Das Team von Trainer Mohamed El-Arab trennte sich vom SV Brake mit 1:1.

Derweil verpasste der BV Garrel einen Punktgewinn. Der BVG verlor gegen GVO Oldenburg mit 3:4. Grund zur Freude hatten die Spieler der SG Bevern/Essen. Die Spielgemeinschaft gewann in Altenoythe 2:0. Für den VfL Löningen gab es eine Pleite. Die Löninger zogen gegen den Spitzenreiter TSV Abbehausen mit 0:3 den Kürzeren.

Niedersachsenliga: BV Cloppenburg - VfB Peine 3:1 (3:0). Die Cloppenburger gaben von Beginn an Gas. Bereits in der zehnten Minute erzielte Steffen Bahrs die verdiente Führung. Kurze Zeit später erhöhte Markus Kohls nach feinem Zuspiel von Fabian Ostendorf auf 2:0. Jetzt waren die Hausherren richtig in Fahrt gekommen, und Markus Kohls markierte kurz vor der Pause mit seinem zweiten Treffer den 3:0-Halbzeitstand. Das Tor der Gäste gleich nach Wiederanpfiff war nur noch Ergebniskosmetik. BVC-Coach Reiner Hellwig haderte nach Spielende mit der schwachen Chancenverwertung seiner Elf. „Wenn wir unsere Kontermöglichkeiten konzentrierter abgeschlossen hätten, wäre ein höherer Sieg möglich gewesen“, meinte Hellwig.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

BV Cloppenburg: Puncak – Wieborg, Nematow, Schrand, Kramer, Große Macke, Jansen (68. Tramitzke), Bahrs, Ostendorf (59. Schohaus), Kohls, Olliges.

Bezirksliga: GVO Oldenburg - BV Garrel 4:3 (2:1). Die Gäste verpennten die Anfangsphase und wurden bitter bestraft. Bereits nach sieben Minuten führten die Hausherren mit 2:0. Mit zunehmender Spieldauer kamen die Garreler besser in die Partie. Ali Basgürboga zeichnete für den Anschlusstreffer verantwortlich (33.). Nach dem Wechsel übernahmen wieder die Oldenburger das Kommando und drängten auf den dritten Treffer. Mit Erfolg: Der Gastgeber erzielte nach einer Unachtsamkeit in der Garreler Hintermannschaft das 3:1 (54.). In der 58. Minute vergab BVG-Akteur Oliver Vossmann die Riesenchance zum 2:3-Anschlusstreffer. Vier Minuten später hatte er sein Visier besser eingestellt und netzte eiskalt ein. Die Freude währte aber nur kurz. Im Gegenzug stellten die Oldenburger den alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder her Danach verflachte die Partie. Kurz vor Schluss wurde es noch mal spannend, nachdem Ali Basgürboga Garrels dritten Treffer markiert

hatte. In der Nachspielzeit schaukelten die Gastgeber den Sieg aber nach Hause.

TSV Abbehausen - VfL Löningen 3:0 (1:0). Die Löninger hielten gegen den Spitzenreiter gut mit und erspielten sich einige gute Einschusschancen. Torben Einhaus (22.) und Hoormann (25., 30.) zielten aber zu ungenau. Im Anschluss schwand die Konzentration auf Löninger Seite. Die Abbehauser kamen stärker auf und gingen mit 1:0 in Front (36.).

Im zweiten Abschnitt machte der VfL hinten auf. Die offensive Spielweise bot Abbehausen ausreichend Platz zum Kontern. Zwei dieser Gegenstöße brachten die Gastgeber im VfL-Gehäuse unter. Löningens Trainer Egbert Schrand sah in Abbehausens Kunstrasenplatz den Hauptschuldigen für die Pleite. „Hätten wir auf einem normalen Rasenplatz gespielt, wäre die Partie ganz anders gelaufen“, so Schrand.

SV Brake - SV Hansa Friesoythe 1:1 (1:0). Hansa tat sich schwer im ersten Abschnitt. Die Braker erwiesen sich als unbequemer Gegner und gingen mit 1:0 in Front (28.). In der Halbzeitpause rüttelte Friesoythes Trainer Mohamed El-Arab seine Mannen mit einer Kabinenpredigt wach. Die Worte El-Arabs machten den Hansa-Akteuren Beine. Marius Urbansky köpfte nach einer Freistoßflanke von Alexander Deutsch zum Ausgleich ein (62.).

Hansa blieb spielbestimmend und hatte durch Ilja Geiger die Riesenchance zum Siegtreffer. Doch der Stürmer zeigte vor Brakes Keeper Nerven und vergab die große Chance (70.).

Kurz vor Spielende hatte Hansa Glück, als Keeper Pascal Hochartz einen Braker Distanzschuss gerade noch parieren konnte. Trotz der schwachen ersten Halbzeit war Trainer El-Arab mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden. „Wir haben den Aufwärtstrend der letzten Wochen bestätigt. Vor allem auf der starken zweiten Halbzeit können wir aufbauen“, so El-Arab. Am kommenden Wochenende erwartet Hansa das Schlusslicht TuS Ofen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.