• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Titelverteidiger siegen trotz Ringabzugs erneut

26.09.2015

Altenoythe Das Kreiswanderpokalschießen der Damen des Alten Amtsbezirks Friesoythe ist in diesem Jahr auf dem Schießstand des Schützenvereins Altenoythe ausgetragen worden. Die Kreisdamenleiterin Maria Eilers aus Neuscharrel konnte hierzu zwölf Mannschaften mit insgesamt 48 Schützinnen begrüßen.

Ihr besonderes Willkommen galt der Kreiskönigin Johanna Eilers vom Schützenverein Kampe/Ikenbrügge. Die beiden Wettbewerbe wurden mit dem Luftgewehr ausgetragen, sieben Teams schossen Luftgewehr Auflage und fünf Luftgewehr Freihand. Eine Mannschaft zählte vier Schützinnen. Jede Schützin hatte 20 Schuss auf die zehn Meter entfernte Scheibe abzugeben.

Als Pokalverteidiger des großen Wanderpokals wurden den beiden Scharreler Mannschaften laut Reglement in der Gesamtwertung je fünf Ringe abgezogen. Trotz dieses Handicaps erwiesen sich die Frauen aus dem Saterland als die stärksten Teams und verteidigten die beiden Pokale erfolgreich. Die Mannschaft der Freihandschützinnen mit Jenny Schrand, Maren Witte, Daniela Janßen und Stephanie Wolke siegte souverän trotz Abzugs von fünf Ringen mit 653 Ringen und verwies das Team vom Schützenverein Kampe/Ikenbrügge mit 638 Ringen klar auf den zweiten Platz. Den dritten Rang des Wettbewerbs sicherten sich die Damen vom Schützenverein Neuscharrel (630) und verwiesen die Schützinnen aus Gehlenberg (615) und Altenoythe (579) auf die nächsten Plätze.

Bei den Auflageschützinnen sicherten sich die Scharrelerinnen Gisela Hinrichs, Anita Tellmann, Karla Laing und Anneliese Lefering nach Abzug von fünf Punkten mit 779 Ringen den ersten Platz und verteidigten ebenfalls erfolgreich den großen Wanderpokal. Die Entscheidung fiel allerdings sehr knapp aus, denn mit nur zwei Ringen weniger mussten sich die Mannschaften vom Schützenverein Kampe/Ikenbrügge (777) und vom Schützenverein Altenoythe (777) mit den Plätzen zwei und drei begnügen. Aufgrund der Zehnerwertung wurde Kampe/Ikenbrügge zweiter und Altenoythe dritter. Auf den weiteren Plätzen folgten die Frauen der Schützenvereine aus Barßel (764), Reekenfeld/Kamperfehn (758), Neuscharrel (747) und Harkebrügge (725).

Kreisdamenleiterin Maria Eilers lobte bei der Siegerehrung die guten Ergebnisse der Mannschaften und zeichnete als beste Freihandschützin mit 179 erzielten Ringen Christiane Thoben vom Schützenverein Neuscharrel aus. Mit dem bestmöglichen Ergebnis von 200 Ringen wurde Gisela Hinrichs vom Schützenverein „Hubertus“ Scharrel bei den Auflageschützinnen geehrt.

Einen besonderen Dank richtete Eilers an die Altenoyther Damenschießgruppe für die Bewirtung mit Kaffee und Kuchen. Zum Abschluss wies die Kreisdamenleiterin darauf hin, dass im kommenden Jahr der Schützenverein Sedelsberg Ausrichter des Wettbewerbs ist.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.