• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Torwartfehler kosten Bethen zwei Punkte

29.03.2005

KREIS CLOPPENBURG KREIS CLOPPENBURG - Zwei krasse Torwartfehler haben den Fußballern des Kreisliga-Tabellenführers SV Bethen beim 4:4 gegen den FC Lastrup zwei wertvolle Punkte im Titelkampf gekostet. Da aber auch die Verfolger TuS Emstekerfeld (1:2 gegen Cappeln) und SV Thüle (1:2 gegen Gehlenberg) strauchelten, ist das Remis für Bethen leicht(er) zu verschmerzen.

SV Altenoythe II – SF Sevelten 1:0 (1:0). Am Ende standen nur noch neun geknickte Gäste auf dem Rasen. Innerhalb von zwei Minuten schickte der Unparteiische zwei Sportfreunde vorzeitig unter die Dusche: Dalinger sah wegen Nachtretens rot (66.), Klaus Langletz nach wiederholtem Foulspiel die Ampelkarte (68.). Zu diesem Zeitpunkt führte die SVA-Reserve durch den Treffer von Holger Bents (43.) lediglich mit 1:0, obgleich ein viel höherer Vorsprung gegen die desolat auftretenden Gäste möglich gewesen wäre. Die Abschlussschwäche der Gastgeber ließ sie nach dem Seitenwechsel sogar noch einmal Zittern. Dann nahmen sich die Gäste durch die Unsportlichkeiten aber selber aus dem Spiel.

Tore: 1:0 Bents (43.).

Schiedsrichter: Meinerling (Barßel), SRA: Thoben, Felgenhauer.

TuS Emstekerfeld – SV Cappeln 1:2 (0:1). „Wir waren schlecht und hatten keinen Punkt verdient“, brachte es TuS-Betreuer Michael Gentzsch auf den Punkt. Die Gäste hingegen zeigten sich zweikampfstark und konterten aus einer soliden Defensive heraus. Diese Taktik trug nach sieben Minuten erste Früchte, als SVC-Spielertrainer Frank Kohlsdorf gegen seinen Ex-Club zur Führung traf. Markus Bohmann erhöhte in der 62. Minute per Foulelfmeter. Die Hausherren schwächten sich zudem selbst: André Diekmann sah den roten Karton wegen Nachtretens (70.). Emstekerfeld kam eine Minute vor Schluss – ebenfalls per Strafstoß – durch Volker Kliefoth nur noch zum Ehrentreffer.

Tore: 0:1 Kohlsdorf (7.), 0:2 Bohmann (62., Foulelfmeter), 1:2 Kliefoth (89., Foulelfmeter).

Schiedsrichter: Bohlsen sen. (Neuscharrel), SRA: Bohlsen, Splinter.

SV Bethen – FC Lastrup 4:4 (4:2). „Zwei Tore muss Torhüter Udo Schene auf seine Kappe nehmen“, stellte SVB-Coach Jörg Blum nach dem Spiel fest. Der Tabellenführer startete schlecht und lag nach Schenes Schnitzer bei einem Versuch von Marcel Schnarhelt bereits nach 60 Sekunden hinten. Erst mit dem Anschluss zum 1:2 nahm der SVB wieder Fahrt auf und führte zur Pause Dank eines doppelten Doppelpacks von Marc-André Schneider (23., 27.) und Florian Quaing (33., 41.) verdient 4:2. In der zweiten Halbzeit wendete sich das Blatt erneut. Die Gäste kamen druckvoll aus der Kabine. Ein weiteres Tor durch Schnarhelt (57.) und der von einem weiteren Patzer Schenes begünstigte Treffer von Thomas Quent (80.) machten das gerechte Unentschieden perfekt.

Tore: 0:1 Schnarhelt (1.), 0:2 Meyer (16.), 1:2, 2:2 Schneider (23., 27.), 3:2, 4:2 Quaing (33., 41.), 4:3 Schnarhelt (57.), 4:4 Quent (80.).

Schiedsrichter: Gellhaus (Goldenstedt), SRA: Koopmann, Köcher.

SV StrücklingenSV Scharrel 4:2 (2:1). Der letzte Treffer des Tages war dem stärksten Akteurs des Gastgebers vorbehalten: Spielertrainer Markus Stern krönte seine Leistung und machte den Sieg perfekt (88.). Schon der Start verlief brisant. Bereits nach sieben Minuten hatte Schiedsrichter Memering zweimal auf den Punkt gezeigt. Andreas Thoben (1.) und Stern (7.) hatten kein Mühe und trafen zum zwischenzeitlichen 1:1. Die Hausherren entwickelten während der gesamten 90 Minuten aber mehr Druck und gewannen daher verdient 4:2. Einen besonders guten Tag hatte – trotz der Pleite – Gästekeeper Christian Thoben erwischt.

Tore: 0:1 Thoben (1., Foulelfmeter), 1:1 Stern (7., Foulelfmeter), 2:1 Wagenknecht (38.), 2:2 Behrens (48.), 3:2 Speckmann (77.), 4:2 Stern (88.).

Schiedsrichter: Memering (Neuscharrel).

BW RamslohFC Sedelsberg 1:0 (0:0). Eine höchst umstrittene Entscheidung des Schiedsrichtergespanns machte den Heimsieg perfekt. Michael Plaggenborgs Volleyschuss aus zehn Metern sahen die Referees hinter der Linie, was von vielen Augenzeugen bezweifelt wurde. Ansonsten war das schwache Spiel geprägt von der mangelnden Chancenverwertung beider Teams und einer Ampelkarte für Ramslohs Niko Altrogge (85., wiederholtes Foulspiels).

Tore: 1:0 Plaggenborg (80.).

SR: Beckermann (Bevern), Bokel, Klüsener.

DJK ElstenBV Essen 1:2 (0:1). Zu vielen Fehler besiegelten die Niederlage der DJK. Zunächst überließ Elsten den kampf- und laufstarken Gästen Feldvorteile, die diese zur Führung durch Erhan Ablak nutzten (36.). Nach dem Seitenwechsel spielten die Hausherren stark auf und erzielten durch Stefan Dellwisch den Ausgleich (66.). Lange freuen durften sich die Gastgeber aber nicht, da sie bei einem BVE-Konter schliefen, den David Eckelmann (68.) zum 2:1 abschloss. Kurz vor Schluss schickte Referee Baalmann (Löningen) Ablak wegen Schiedsrichterbeleidigung per roter Karte vorzeitig in die Kabine (83.).

Tore: 0:1 Ablak (36.), 1:1 Dellwisch (66.), 1:2 Eckelmann (68.).

Schiedsrichter: Baalmann (Löningen), SRA: Triphaus, Lake.

SV Thüle – SV Gehlenberg 1:2 (1:1). Zwei Dinge machten den Unterschied an diesem Tag aus. Zum einen hatten die Gäste mit dem Doppeltorschützen André Käselau (11., 53.) einen treffsicheren Stürmer in ihren Reihen. Zum anderen siegte am Ende das cleverere der beiden Teams. Der SVT verschlief die Anfangsphase und schaffte es bis auf Klaus Elberfelds zwischenzeitlichen Ausgleich (23.) nicht, den Ball über die Linie zu drücken. Mangelndes Glück – zweimal trafen die Thüler die Latte – und blindes Anrennen sorgten für die Heimpleite. Die Platzverweise für Thomas Engel (60., Gehlenberg) und Heiner Thoben (75., Thüle) änderten daran nichts.

Tore: 0:1 Käselau (11.), 1:1 Elberfeld (23.), 1:2 Käselau (53.).

Schiedsrichter: Deeken (Lastrup), SRA: Berger, Peek.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.