• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

A-Junioren-Fußball: Trainer Marcel Wolff muss Elf umbauen

30.01.2014

Cloppenburg /Friesoythe Die U-19-Fußballer des BV Cloppenburg gehen mit einem veränderten Kader in die zweite Halbserie der Landesliga. Felix Speckmann hat den Club in Richtung TSV Oldenburg (Landesliga) verlassen. Er war erst im Sommer 2013 vom VfB Oldenburg an die Soeste gewechselt. Auf Valentin Witt muss Coach Marcel Wolff ebenfalls verzichten. Der frühere Spieler des VfL Osnabrück wird in der Rückrunde für Cloppenburgs U-23 auflaufen. Allerdings können Witt und auch Angreifer Kevin Park aus der U-23 jederzeit aushelfen, wenn beim Wolff-Team ein personeller Notstand ausbrechen sollte.

Trotz des Erringens der Herbstmeisterschaft wissen Wolff und seine Mannen, dass es noch weiter Weg bis zur Meisterschaft ist. Es sind immerhin noch 14 Begegnungen zu absolvieren.

Im Kader des Ligakonkurrenten Hansa Friesoythe hat sich seit dem Abgang von Timo Niemann im vergangenen September nichts geändert. Der verletzte Murat Moussa (Kreuzbandriss) ist mit ins Betreuerteam eingestiegen. Die Friesoyther müssen bis Saisonende richtig Gas geben. Schließlich finden sie sich aktuell im Tabellenkeller (Rang zwölf mit zehn Punkten) wieder. Der Saisonstart wurde verpatzt. Zudem musste Friesoythes Trainer Maik Stolzenberger in mehreren Spielen auf Leistungsträger verzichten. Zwischenzeitlich galt es auch, die gesperrten Elias Langlitz und Benny Boungou zu ersetzen. Nun hat sich die Personalsituation wieder entspannt.

Erst gegen Ende der Hinserie kam Hansa wieder auf die Beine. In den letzten drei Spielen gab es drei Siege. „Unser Ziel muss es sein, alle Kräfte zu bündeln, um die Abstiegsplätze zu verlassen. Ich bin überzeugt, dass wir es schaffen werden“, meint Stolzenberger. Gleich im ersten Spiel müssen die Friesoyther sofort auf der Hut sein. Am Sonnabend, 22. Februar, spielen sie zu Hause gegen den TuS Gildehaus. Der TuS ist ein Konkurrent im Kampf um den Klassenerhalt. Das Team von Trainer Patrik Sackbrook hat nur zwei Punkte mehr auf dem Konto. Die Cloppenburger sind bereits eine Woche vorher aktiv. Sie gastieren am 15. Februar bei der U-19 vom JFV Leer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.