• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: Trainerwechsel kommt Gästen ungelegen

07.04.2012

PEHEIM Neue Besen kehren gut: Nach diesem Motto versucht der Fußball-Bezirksligist SV Peheim den Abstieg zu vermeiden. Als Nachfolger für den entlassenen Dirk Loyko wurde Georg Schultejans (die NWZ  berichtete) verpflichtet.

Der Trainerwechsel kommt den Spielern und Verantwortlichen des BV Cloppenburg II ungelegen. Schließlich wird die BVC-Reserve am Montag, 15 Uhr, bei den Peheimern antreten müssen. „Ich erwarte eine sehr motivierte Peheimer Mannschaft“, sagt Cloppenburgs Trainer Til Bettenstaedt. Dabei braucht sein Team ebenfalls noch jeden Punkt, um in der Tabelle den dritten Platz vom Konkurrenten Hansa Friesoythe zu erobern.

Ein großes Handicap aus Cloppenburger Sicht wäre sicherlich das Fehlen von Adrian Ellermann. Der Toptorjäger – 26 Tore in 15 Begegnungen – ist zwar nicht verletzt, er könnte aber zum Kader der ersten Mannschaft gehören. Das Oberligateam spielt zeitgleich beim BSV Rheden. Ellermann hätte sich eine Nominierung durchaus verdient, da er seit Wochen in einer bestechenden Form ist. „Er ist einer unser wichtigsten Spieler und trifft in schöner Regelmäßigkeit“, sagt Coach Bettenstaedt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore am laufenden Band erzielte auch Peheims Stürmer Maxim Langlets – allerdings fast nur in der Hinrunde. Während der Vorbereitung auf die Rückrunde warfen ihn dann immer wieder kleinere Verletzungen aus der Bahn. Nun hinkt er seiner Form hinterher.

Sein Trainer Georg Schultejans gibt ihm aber die nötige Rückendeckung. „Maxim ist ein sehr guter Spieler, der für uns noch wichtig werden wird. Auf seine Tore und sein Mitwirken können wir nicht verzichten“, sagt Schultejans.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.