• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Rückblick: Trefferflut spült BVC in Amateuroberliga

21.06.2014

Cloppenburg Das Jahr 1954 stellte Fußball-Deutschland auf den Kopf. Bei der Weltmeisterschaft in der Schweiz wurde die deutsche Nationalmannschaft nach einem 3:2-Finalerfolg gegen Ungarn überraschend Weltmeister. Zuvor feierte Hannover 96 den Gewinn seiner zweiten deutschen Meisterschaft. Im Finale bezwangen die Niedersachsen den haushohen Favoriten 1. FC Kaiserslautern mit sage und schreibe 5:1.

Unterdessen machte sich auch der BV Cloppenburg vor 60 Jahren auf, Geschichte zu schreiben. In jenem Jahr schafften die Cloppenburger nämlich den Aufstieg in die damalige Amateuroberliga Niedersachsen-West, seinerzeit die zweithöchste Spielklasse in Deutschland. Der Weg zur Meisterschaft war für die Cloppenburger alles andere als steinig.

Sie fegten in der Serie 1953/1954 durch die Amateurliga II als gäbe es kein Morgen mehr. Bereits in den Vorbereitungsspielen gegen Sparta Werlte (7:1) und den Haselünner SV (4:1) fielen die Tore wie Regentropfen vom Himmel. Folgerichtig lief es auch im Liga-Alltag gleich zu Beginn wie geschmiert. Am ersten Spieltag wurde daheim der FC Schüttorf 09 mit 6:2 aus dem Stadion gefegt. Dabei gelangen dem alles überragenden Mittelstürmer Adolf Scheidt vier Tore. Die weiteren Treffer steuerten Franz Solowski und Heinz Gerst bei.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ende August 1953 setzte es aber einen Dämpfer. Gegen Außenseiter BW Lüsche kamen die Cloppenburger um Rechtsverteidiger „Johnny“ Friedrich in einem Testspiel nur zu einem 5:5. Das überraschende Ergebnis hatte wohl Spuren hinterlassen. Denn nur eine Woche später zitterten sich die BVCer in Meppen zu einem knappen 2:1-Erfolg. Fels in der Brandung war Torhüter Hans Hochartz, der die zwei Punkte festhielt.

In den folgenden Wochen und Monaten ließen sich die Cloppenburger aber nicht mehr stoppen. Ganz gleich, welcher Gegner sich dem BVC in den Weg stellte. Ob Frisia Goldenstedt (4:2), dessen Torjäger gegen Günther Hollitzner keine Sonne sah, oder der SV Schinkel 04 (3:1). Auch der ärgste Konkurrent BW Lohne machte im Titelrennen schnell schlapp. Am Ende mussten sich die Lohner mit Rang zwei begnügen.

Die Statistik spricht Bände: Der BVC gab in den 26 Saisonspielen nur sieben Punkte ab. Zudem lief die Torfabrik der Soestestädter auf Hochtouren. 102 Treffer wurden erzielt, bei nur 27 Gegentoren. Beides absolute Bestwerte in jener Spielzeit.

Bester Torjäger in den Reihen Cloppenburgs war Adolf Scheidt. Der beidfüßige Angreifer erzielte 54 Tore. Eine Trefferquote, die Begehrlichkeiten bei anderen Clubs weckte. Im Jahr 1955 wechselte er zu Preußen Münster.

Der BV Cloppenburg konnte sich auch ohne Scheidt lange Jahre in der Amateuroberliga halten. Ein Grund dafür war sicherlich die gute Nachwuchsarbeit. Dadurch wurden immer wieder talentierte Spieler hervorgebracht. Darüber hinaus stimmte der Zusammenhalt im Team. Erst 1962 ging es für den BVC wieder eine Etage tiefer. Was bleibt ist die Erinnerung an eine geschichtsträchtige Spielzeit.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.