• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Trotz großer Erfolge bescheiden geblieben

23.11.2015

Thüle „Egal wie ich anfange, nach dem ersten Satz wisst ihr, wer zum Sportler des Jahres gekürt wird“, begann der Vorsitzende des SV Thüle, Gerd Tholen, auf dem diesjährigen Sportlerball im Festsaal Sieger. „Als Jugendspieler des SV Thüle wechselte er mit 15 Jahren zum VfB Oldenburg. Ja, ihr habt ja Recht, es ist Horst Elberfeld“, fuhr Tholen unter stürmischem Beifall fort.

Im Jahr 2008 kehrte Elberfeld nach Thüle zurück. Er spielte sogar in der 2. Bundesliga bei Greuther Fürth und Gütersloh. „Mit viel Herzblut engagiert sich zudem in der Jugendabteilung. Ohne Frage, er ist der beste Fußballer den Thüle je hervorgebracht hat. Trotz seiner großen Erfolge ist er immer bescheiden und ein feiner Kerl geblieben“, lobte Tholen.

Der stellvertretende Vorsitzende Frank Thoben überreichte die Auszeichnung – eine Bronzeplastik – und für Ehefrau Stefanie hielt er Blumen bereit. Die Fans ließen ihren Sportler des Jahres zunächst hochleben, bevor zum Ehrentanz für ihn aufgespielt wurde.

Nach der Eröffnung des Festballs mit einem Ehrentanz für den Vorstand gehörte den „Mannschaften des Jahres“ der F- und der D-Jugend – sie wurden Staffelsieger – die Aufmerksamkeit der Gäste. Jeder Spieler wurde namentlich aufgerufen. In Trainingskleidung liefen die Spieler unter großem Beifall in den Saal und holten sich als Belohnung Kinokarten ab.

Anschließend standen Ehrungen von Vereinsmitgliedern für besondere Verdienste um den SV Thüle an. Mit der Silbernen Ehrenadel ausgezeichnet wurde Carsten Grothaus. „Er spielte in allen Jugendmannschaft, in beiden Herrenmannschaften, war Trainer und Betreuer von mehreren Jugendmannschaften. Seit fünf Jahren gehört er als Schriftführer zum Vorstand und zum Zeltlagerorganisationsteam“, so der Vorsitzende. Eine weitere Silberne Ehrennadel erhielt Sascha Tangemann. „Er hat immer Zeit, wenn er um Hilfe gebeten wird. Er spielte in allen Jugendmannschaften sowie in beiden Herrenmannschaften, 2002 gehörte er zur 1. Herrenmannschaft, die den Aufstieg in die Bezirksklasse schaffte. Er engagierte sich als Betreuer für Jugendmannschaften sowie für die 1. Herrenmannschaft, erinnerte der Vorsitzende an Tangemanns Verdienste.

Ein Höhepunkt des Tanzabends war auch die große Tombola mit über 100 hochwertigen Preisen, wie einem 1000-Euro-Gutschein für Stromkosten, einem Fernseher und vielen Präsentkörben. Für Stimmung und Tanzvergnügen pur sorgte DJ „Didi“ bis in die Morgenstunden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.