• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Trumpfkarte Horst Elberfeld sticht im Derby viermal

04.04.2016

Cloppenburg Fußball-Kreisligist SV Thüle hat am Sonntag das Derby beim SV Bösel 5:0 (1:0) gewonnen. Grund zur Freude hatten auch die Spieler des SV Gehlenberg. Sie feierten daheim gegen den SV Petersdorf einen wichtigen 2:0 (1:0)-Sieg. Ihre aktuelle Formstärke bewiesen auch die Lastruper, die in Sevelten 4:2 (3:1) gewannen.

SV Bösel - SV Thüle 0:5 (0:1). Die ersatzgeschwächten Böseler rührten Beton an. Sie standen sehr tief, während die Gäste das Kommando übernahmen. Folgerichtig ging ihr Führungstor durch Horst Elberfeld auch in Ordnung (15.). Auch in der Folgezeit konnten die Böseler aus dem Spiel heraus keine Torgefahr entfachen. Nur einmal bot sich eine Chance per Freistoß. Die Thüler dagegen dominierten die Partie nach Belieben. Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Dabei avancierte Elberfeld zum Mann des Tages, da er in der zweiten Halbzeit noch einen Dreierpack (55., 62., 66.) schnürte. Neun Minuten vor Schluss traf Hani Hassan zum 5:0.

Tore: 0:1, 0:2, 0:3, 0:4 Elberfeld (15., 55., 62., 66.), 0:5 Hassan (81.).

Sr.: Jörn Peters (Delmenhorst).

Sr.-A.: Maximilian Hiller, Jan-Luca Hiller.

SV Gehlenberg - SV Petersdorf 2:0 (1:0). Die engmaschige Defensive der Gehlenberger bereitete den Petersdorfer Stürmern großes Kopfzerbrechen. Sie kamen einfach nicht durch. Die Hausherren fanden indes ein Loch in der SVP-Deckung. In der 18. Minute traf Michael Wielenberg zur Führung.

In der zweiten Halbzeit agierten die Gehlenberger weiterhin aus einer sicheren Abwehr heraus. Ab der 85. Minute spielten die Gäste nur noch in Unterzahl. Florian Beeken hatte wegen wiederholten Foulspiels die gelb-rote Karte gesehen. In der Nachspielzeit machte Jan Pohlabeln den Sack zu (90+4).

Tore: 1:0 Wielenberg (18.), 2:0 Pohlabeln (90+4).

Sr.: Helmut Melbaum (Flechum).

Sr.-A.: Gödiker.

SF Sevelten - FC Lastrup 2:4 (1:3). Zu Beginn der Partie bekamen die Sevelter nichts auf die Kette. Bereits nach vier Minuten hatte Hannes Heitmann den FCL in Führung geschossen. Doch es kam noch dicker: Nur sechs Minuten danach erhöhte Fabian Kramer auf 2:0. „Wir haben den Beginn total verschlafen“, ärgerte sich Seveltens Trainer Michael Klein nach Spielende. Der Ärger über die schwache Anfangsphase seiner Mannschaft hatte in der 14. Minute seinen Höhepunkt erreicht, als Heitmann das 3:0 gelang.

Erst ab Mitte der ersten Halbzeit konnten die Sevelter die Partie ausgeglichen gestalten. Lohn der Leistungssteigerung war der verdiente Treffer durch Patrick Peci. Er hatte per Freistoß aus 20 Metern getroffen (41.).

Nach dem Pausentee drückten die Sevelter auf die Tube, Lastrup blieb derweil durch Konter gefährlich. In der 72. Minute verkürzte Matthias Steting auf 2:3. Es entwickelte sich eine offene Partie, in der sich die Gäste am Ende die drei Punkte krallten. Andreas Haker schloss einen Gegenzug zum 4:2 für Lastrup ab (90+1). Zuvor gab es noch zwei Platzverweise zu verzeichnen. Peci (82., SF Sevelten) und Klaus Schmunkamp (86., FC Lastrup) sahen die gelb-rote Karte.

Tore: 0:1 Heitmann (4.), 0:2 Kramer (10.), 0:3 Heitmann (14.), 1:3 Peci (41.), 2:3 Steting (72.), 2:4 Haker (90+1).

Sr.: Simon Gelhaus (Goldenstedt).

Sr.-A.: Wilhelm, Fortmann.

SV Bethen - SV Molbergen 1:3 (0:0). Die ersten 20 Minuten waren ausgeglichen. Dann lag eine Molberger Führung in der Luft, aber die Gäste nutzten ihre Chancen nicht. Dies klappte in der zweiten Halbzeit besser. Paul Ruhl traf innerhalb von einer Minute zweimal (54., 55.). Bethen kam nicht mehr so richtig zum Zuge. Einzige Ausnahme war die 60. Minute, als Dirk Middendorf das Anschlusstor gelang. Doch nur zehn Minuten später markierte Marco Feldhaus das 3:1.

Tore: 0:1, 0:2 Ruhl (54., 55.), 1:2 Middendorf (60.), 1:3 Feldhaus (70.).

Sr.: Sebastian Lampe (Kampe/Kamperfehn).

Sr.-A.: Brünen, Kösters.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.