• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Tsironis appelliert an TVC-Spielerinnen

25.02.2017

Cloppenburg Anwesend – und doch ganz woanders. So hat Panos Tsironis, Trainer der Drittliga-Volleyballerinnen des TV Cloppenburg, sein Team am letzten Sonntag erlebt. „Wir waren zwar da, aber auch irgendwie nicht. Das gilt für alle Spielerinnen“, deutet der TVC-Coach an, dass die Cloppenburgerinnen im Duell mit der GfL Hannover (0:3) mit den Gedanken nicht ganz bei der Sache waren. Die Gäste aus der Landeshauptstadt, die viele Ersatzspielerinnen eingesetzt hatten, hätten einen wesentlich größeren Willen gezeigt. Entsprechend erwartet Tsironis von den Cloppenburgerinnen diesmal eine ganz andere Einstellung. Schließlich haben sie an diesem Sonntag ab 16 Uhr die Möglichkeit, sich zu Hause wesentlich besser zu präsentieren. Allerdings ist der Gast kein Leichtgewicht: Aufsteiger VC Allbau Essen reist als Tabellenvierter an.

Motiviert beim Training

Dass sie es besser können als am zurückliegenden Sonntag, haben die TVC-Spielerinnen, die zurzeit Rang sieben belegen, ihrem Coach bereits am Dienstag im Training demonstriert. „Wären wir so aufgetreten, wäre das Spiel ganz anders verlaufen“, ist sich Tsironis sicher. Und er geht fest davon aus, dass die Zuschauer in der Halle an der Leharstraße am Sonntag ebenfalls einen ganz anderen TVC sehen werden.

Hinspiel 0:3 verloren

Ansonsten bestünde die Gefahr, dass die Cloppenburgerinnen wie im Hinspiel und wie vor knapp einer Woche eine 0:3-Niederlage hinnehmen müssen. Allerdings war die Begegnung in Essen knapper, als es beim Blick auf dieses Ergebnis erscheinen mag. „Besonders der dritte Satz war sehr eng. In dem hatten wir dann auch noch Pech mit Schiedsrichterentscheidungen“, erinnert sich Tsironis.

Technisch starker Gegner

Dennoch sei der Gast Favorit: „Essen hat eine sehr stabile Mannschaft“, sagt der TVC-Trainer. „Sie spielt mit zwei sehr starken Außenangreiferinnen und einer guten Zuspielerin. Technisch sind alle Spielerinnen gut ausgebildet. Da werden wir viel arbeiten müssen.“

Und genau das dürften sich die Cloppenburgerinnen vorgenommen haben. Schließlich wollen sie nicht schon wieder 0:3 verlieren.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.