• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Regionalliga: Tsironis-Team kassiert klare Pleite gegen neuen Meister

14.03.2011

CLOPPENBURG Keine Chance: Die bereits als Absteiger feststehenden Volleyballer des TV Cloppenburg haben am Sonnabend ihr letztes Heimspiel gegen den neuen Regionalliga-Meister VSG Ammerland 0:3 (15:25, 18:25, 15:25) verloren. Das angepeilte Ziel, den Gästen mit einer starken Leistung einen Rückschlag im Titelkampf zu versetzen, konnte also nicht erreicht werden.

Die Vorzeichen für einen Überraschungscoup standen schlecht. Cloppenburgs Trainer Panos Tsironis hatte kurzfristig auf Matthias Berndmeyer, Patrick Stebner und Dirk Gründing verzichten müssen. Dem Griechen stand mit Markus Götting nur noch ein Ersatzspieler zur Verfügung. Zum Vergleich: Sein Ammerländer Trainerkollege Torsten Busch konnte auf zwölf Spieler zurückgreifen.

Die Gäste begannen motiviert. Zwar war der TVC durch Alexander Juckers 1:0 in Führung gegangen, doch dann drückte die VSG dem Spiel ihren Stempel auf und zog auf 10:4 davon. Tsironis nahm eine Auszeit, die aber keine Wirkung hatte. Die Ammerländer drückten aufs Gaspedal und gewannen den ersten Satz in 19 Minuten mit 25:15.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dann wurden die Cloppenburger besser. Zudem profitierten sie von Unkonzentriertheiten der Gäste. Stärkster TVC-Spieler in dieser Phase war Thomas Eislöffel, dessen druckvolle Angaben Ammerland Probleme bereiteten. Nachdem Götting zum 6:3 gepunktet hatte, keimte Hoffnung im TVC-Fanlager auf. Doch keine 60 Sekunden später führte die VSG 8:7. Zwar konnte das Tsironis-Team in der Folgezeit vereinzelte Nadelstiche setzen, dennoch gewannen die Ammerländer den zweiten Satz klar 25:18.

Im dritten Abschnitt lagen die Cloppenburger bereits nach 120 Sekunden 1:4 hinten. Die Ammerländer ließen nun nichts mehr anbrennen. Beim Stand von 12:16 aus Cloppenburger Sicht drehten Ammerlands Lars Achtermann und der wild entschlossene Arne Döpke sogar noch einmal auf. Zwar konnten Juckers und Lanfer verkürzen (14:20), doch nach 20 Minuten hatte die VSG auch den dritten Satz gewonnen (25:15).

Während die Gäste den vorzeitigen Gewinn der Meisterschaft mit einem Erinnerungsfoto und einer Bierdusche feierten, schob Panos Tsironis einen Einkaufswagen durch die Halle, um die Spielbälle einzusammeln. In kürzester Zeit hatte er alle beisammen – bis auf einen, der in der Dachkonstruktion zwischen Rohren und Stangen klemmte. „Es ist schade um den schönen Ball“, sagte Tsironis. „Aber auch mit einer Räuberleiter, würden wir nicht drankommen”, sagte er und lachte. Seinen Humor hatte er trotz der klaren Niederlage also nicht verloren.

TV Cloppenburg: Eislöffel, Brosche, Meckelnborg, Markus Götting, Lanfer, Juckers, Jan Götting.

Punkteverteilung beim TVC: Eislöffel (5), Brosche (4), Markus Götting (1), Jan Götting (5), Lanfer (6), Juckers (6).

Eigenfehler: TVC: 38 (15/15/8)/VSG: 21 (6/8/7).

Spieldauer: 60 Minuten (19/21/20).

Zuschauer: 50.

Schiedsrichter: Thomas Samse, Holger Bockelmann (Hannover).

Stimmen

Panos Tsironis (Trainer, TV Cloppenburg): „Zu dieser Partie habe ich nicht viel zu sagen. Für uns gab es nichts zu holen, weil die VSG Ammerland ihren Stiefel souverän runtergespielt hat.”

Torsten Busch (Trainer, VSG Ammerland): „Wir haben völlig verdient gewonnen. Dass wir auch noch die Meisterschaft vorzeitig klargemacht haben, ist eine tolle Sache. Jetzt bringen wir noch das letzte Saisonspiel hinter uns, und dann gehen wir mit Volldampf in die Aufstiegsspiele.”

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.