• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

TTV-Asse peilen Sprung an die Spitze an

10.12.2009

CLOPPENBURG Die Tischtennisspieler des TTV Cloppenburg haben am Sonnabend die große Chance, Platz eins der Bezirksoberliga zu erobern. Dazu benötigen sie einen Sieg im Heimspiel gegen die Reserve der Sportfreunde Oesede. Am Sonntag muss Cloppenburgs Ligarivale STV Barßel ebenfalls gegen die Sportfreunde ran.

Frauen, Bezirksoberliga: SF Schledehausen - SV Molbergen (Sonntag, 11 Uhr). Mit den Erfolgen des vergangenen Wochenendes haben sich die Molbergerinnen den Weg zur Herbstmeisterschaft freigeschaufelt. Nun benötigen sie noch einen Punktgewinn beim Tabellensiebten Schledehausen.

Bezirksliga: BW Ramsloh II - TuS Hasbergen (Freitag, 20 Uhr). Mit dem Sieg gegen Schlusslicht Jahn Delmenhorst III hat sich die Ramsloher Reserve von den direkten Abstiegsplätzen entfernt. Mit einem weiteren Erfolg könnte sie den Sprung ins Mittelfeld schaffen. Wenn alle fit sein sollten, ist ein Sieg drin.

SV Molbergen II - TV Jahn Delmenhorst III (Freitag, 20 Uhr). Die Molberger Reserve wird die Hinrunde wohl mit einem Sieg gegen den Tabellenletzten abschließen.

Bezirksklasse: STV Barßel - VfL Löningen (Freitag, 20 Uhr). Die Barßelerinnen haben durch die Niederlage gegen Molbergen III alle Chancen auf den zweiten Tabellenplatz eingebüßt. Die Überraschungsmannschaft Löningen bleibt auf jeden Fall oben – aber nur mit einem Sieg Herbstmeister Gehlenberg auf den Fersen.

BW Langförden III - SV Harkebrügge (Freitag, 20.30 Uhr). Harkebrügge könnte Langförden mit einem Sieg sogar überholen. Aber dazu wird es wohl nicht kommen.

Männer, Bezirksoberliga: TTV Cloppenburg - SF Oesede II (Sonnabend, 15 Uhr). Großes Finale in Cloppenburg: Beide Teams haben noch Chancen auf den Herbstmeistertitel. Während den Gästen ein Unentschieden reichen würde, müssten die Cloppenburger gewinnen.

SF Oesede II - STV Barßel (Sonntag, 14 Uhr). Schlusslicht Barßel ist klarer Außenseiter. Weil Frank Belling nach seiner Hüftoperation in der Rückserie nicht spielen wird, sind die Chancen auf den Klassenerhalt minimal.

Bezirksliga: SV Molbergen - TTSC 09 Delmenhorst III (Freitag, 20 Uhr). Dicker Brocken für Molbergen: Tabellennachbar Delmenhorst will dem SVM Platz drei streitig machen. In der Form des vergangenen Wochenendes wäre ein Sieg möglich.

1. Bezirksklasse: GW Mühlen - PSV Cloppenburg (Freitag, 20 Uhr). Die Postler mussten in der zweiwöchigen Spielpause Höltinghausen vorbeiziehen lassen. Der SVH tat sich am vergangenen Wochenende gegen Mühlen unerwartet schwer. Dennoch werden die Cloppenburger selbstbewusst anreisen. Schließlich wollen sie die Herbstmeisterschaft feiern.

BV Essen II - OSC Damme II (Sonnabend, 16 Uhr). Das Essener Cordes-Team möchte die glanzvolle Hinserie mit einem Sieg krönen. Ein Platz im oberen Mittelfeld hat es auf jeden Fall sicher.

2. Bezirksklasse: BW Ramsloh - SF Sevelten (Freitag, 20 Uhr). Ramsloh hat sich in der 2. Bezirksklasse etabliert. In eigener Halle ist ein Sieg gegen Sevelten drin.

SV Molbergen II - SV Peheim (Freitag, 20.15 Uhr). Lange spielten beide Teams um die Herbstmeisterschaft mit. Doch die Molberger verspielten den sicher geglaubten Halbzeittitel am letzten Wochenende beim Abstiegskandidaten Lohne III. Im Derby wollen sich die Teams eine gute Ausgangsposition für die Rückserie verschaffen.

Kreisliga: SV Molbergen III - STV Barßel III (Freitag, 20 Uhr). Selbst im Falle eines Unentschiedens in Molbergen behielte der STV Barßel die Rote Laterne (Freitag, 20 Uhr).

STV Barßel II - SV Gehlenberg (Freitag, 20 Uhr). Hinter Herbstmeister Cloppenburg III ist alles offen. Mit einem klaren Sieg könnten die Gehlenberger Staatsforsten von Platz zwei verdrängen.

• Am Schulzentrum Saterland fand jetzt der Kreisgruppenentscheid des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ statt. In vielen spannenden Spielen zeigten die Mannschaften aus Ramsloh, Essen, Molbergen, Löningen, Vechta und Lohne zum Teil hochklassiges Tischtennis. Die Siegermannschaften haben sich für den Bezirksentscheid im Februar in Osnabrück qualifiziert. Das Turnier war vom Team des Schulzentrums Saterland unter der Leitung von Hubertus Lobers organisiert worden.

In der Wettkampfgruppe (WK) II der Jungen setzte sich die Ludgerus-Schule Vechta durch. Die Haupt- und Realschule Molbergen und das Schulzentrum Saterland mussten sich geschlagen geben. Bei den Mädchen WK II dominierte das Gymnasium Lohne. Die HRS Molbergen und das LSG Ramsloh landeten auf den Plätzen zwei und drei.

Nicht zu schlagen waren die Jungen der Realschule Löningen in der WK III. Essen und das SZ Saterland waren chancenlos. In der WK III Mädchen gewann das SZ Saterland das Finale gegen LSG Ramsloh. Spannend verlief das Endspiel der WK IV (Jungen) zwischen dem Schulzentrum und der HRS Essen. Die Essener gewannen erst in der Verlängerung des Schlussdoppels. Auch bei den Mädchen der Wettkampfgruppe IV hatte am Ende die Haupt- und Realschule Essen die Nase vorn.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.