• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

TTV Cloppenburg macht es spannend

03.04.2012

KREIS CLOPPENBURG Die Damen des SV Gehlenberg/Neuvrees sind Meister in der Tischtennis-Bezirksklasse geworden. Karin Eilers (36:0) und Christiane Berssen (18:0) blieben in der Saison ohne Niederlage im Einzel.

Tischtennis, Landesliga Weser-Ems, Damen, SV Molbergen - Hoogsteder SV 6:8. Die Molberger Damen haben sich mit einer sehr unglücklichen Niederlage aus der Landesliga verabschiedet. Hätten die Molbergerinnen diese Form, die sie in den letzten Partien geboten haben, früher präsentiert, wäre der Klassenerhalt wohl erreicht worden.

In einer spannenden Auseinandersetzung mit dem Tabellenfünften wurden viele Spiele erst in der Satzverlängerung entschieden. Die Molberger Punkte holten das Doppel Brinkmann/Lückmann sowie Monika Brinkmann (2), Petra von Höven-Bockhorst (2) und Katrin Lückmann im Einzel.

Bezirksliga Ost Damen, SV Molbergen II - SV Peheim-Grönheim 7:7. Die Partie hatte einmal mehr echten Derbycharakter. Die Peheimer Damen kann dieser Punktverlust in Molbergen die Vizemeisterschaft kosten.

Unbeeindruckt von der größeren Routine und dem 0:2-Rückstand nach den Doppeln erkämpften sich die Molbergerinnen die erforderlichen Zähler zum Remis. Überragende Einzelspielerin für Molbergen war Marion Busse mit ihren Einzelsiegen gegen Anja Fischer, Monika Einhaus und Meike Wanke.

Bezirksklasse Cloppenburg/Vechta Damen, SV Gehlenberg-Neuvrees - SV Peheim-Grönheim II 8:0. Mit einem unspektakulären Sieg gegen die Peheimer Reserve brachten die Gehlenberger Damen die Meisterschaft endgültig unter Dach und Fach. Karin Eilers (36:0) und Christiane Berssen (18:0) blieben während der ganzen Saison ohne Einzelniederlage.

Bezirksoberliga Süd Herren, TV Meppen - BV Essen 8:8. Mit einem Remis in Meppen schaffte der BV Essen zwar den Sprung auf den Relegationsplatz, er muss aber immer noch um den Klassenerhalt bangen, weil der Mitkonkurrent BW Papenburg im letzten Spiel die leichtere Aufgabe hat.

Mit einem wahren Kraftakt machte das Garwels-Team in Meppen einen 0:4- und 3:8- Rückstand wett. Den drei Zählern von Manfred Garwels, Matthias Garwels und Uli van Deest im ersten Durchgang folgten zwei ganz bittere Niederlagen von Manni Garwels und Martin Hackmann im oberen Paarkreuz. Doch das Team ließ sich nicht hängen. Mit vier Einzelsiegen in Folge und einem furiosen Sieg nach 1:2-Satzrückstand im Doppel durch Martin Hackmann und Uli van Deest retteten die Essener den wertvollen Punkt.

Bezirksliga Ost Herren, VfL Wittekind Wildeshausen - TTV Garrel-Beverbruch 9:3. Nach einem kurzen Aufbäumen mit drei Siegen in den Doppeln mussten die Garreler den Gastgebern anschließend das Feld überlassen. Nach dem bereits besiegelten Abstieg reichte die Motivation offenbar nicht, die Entscheidungssätze zu gewinnen.

TTV Garrel-Beverbruch - Delmenhorster TB 1:9. Gegen den Delmenhorster TB reichte der Ehrgeiz nur noch zu einem Doppelsieg durch die Tapken-Zwillinge Christian und Matthias.

BW Lohne - TTV Cloppenburg 9:6. Der Kampf um die Meisterschaft in der Bezirksliga Ost nimmt fast schon dramatische Züge an. Noch immer können vier Mannschaften Meister werden, wobei der Spitzenreiter TTV Cloppenburg mit dem abschließenden Spiel am 14. April beim Tabellenletzten TTSC Delmenhorst III die besten Karten hat. In Lohne musste der TTV drei Stammspieler ersetzen, wobei Dominik Dubber mit zwei Einzelerfolgen eine glänzende Vorstellung gab – zum Gesamtsieg reichte es aber nicht.

TSG Hatten-Sandkrug - SV Molbergen 3:9. Der SV Molbergen verbleibt im Rennen um einen Aufstiegsplatz. Wieder mit Mathis Meinders ließen die Gäste bei der TSG Hatten-Sandkrug nichts anbrennen. Bester Einzelspieler war Josef Bruns mit zwei Erfolgen.

1. Bezirksklasse Cloppenburg/Vechta Herren, TV Dinklage - TTV Garrel-Beverbruch II 9:1. Mit nur einem Ehrenpunkt durch Dieter Meiners verabschiedete sich die Garreler Reserve aus der 1. Bezirksklasse.

2. Bezirksklasse Cloppenburg/Vechta Herren, SF Sevelten - SV Peheim-Grönheim 9:1. Wie zu erwarten war, nutzten die Sportfreunde ihre Chance gegen Peheim und kletterten zum ersten Mal in dieser Saison auf den Relegationsplatz gegen den Abstieg. Andreas Skubski holte doppelte Punkte.

SV Molbergen II - OSC Damme II 3:9. Durch die Niederlage gegen Damme und den Sevelter Erfolg gegen Peheim rutschte die Molberger Reserve kurz vor Saisonschluss auf einen Abstiegsplatz zurück. Die Molberger hatten nach zwei Erfolgen in den Doppeln und dem Einzelsieg von Daniel Budde gegen Franz-Josef Bünnemeyer ihr Pulver bereits verschossen.

Bezirksliga Süd Jungen, SV Molbergen - SV Sigiltra Sögel 8:5. Mit einem hart erkämpften Sieg gegen Sögel zum Abschluss einer tollen Saison konnten die Molbergen Jungen ihr Punktekonto auf 14:14 ausgleichen. Nach ausgeglichenen Doppeln meisterten Frank Hagen und Tim Burrichter die Aufgabe mit je drei Einzelsiegen fast im Alleingang. Den fehlenden Punkt holte Marcel Tabeling.

Bezirksliga Süd Mädchen, SV Molbergen - Hoogsteder SV 1:8. Die überforderten Molberger Mädchen mussten sich mit einem mageren Ehrenpunkt durch Klara Bruns zufrieden geben.

Bezirksliga Süd Schüler, FC Schüttorf 09 - STV Barßel 6:8. Beim knappen Sieg in Schüttorf mussten die Barßeler Schüler noch einmal ihr ganzes Können aufbieten. Mit Einzelsiegen von Johannes Koch (2), Eric Stolle (2), Kevin Rojk und Patrick Schmidt retteten die Barßeler die 2:0-Führung aus den Doppeln bis ins Ziel hinein.

Bezirkspokal Herren E, STV Barßel III - TV Hude VII 5:4. Das Barßeler Trio Weyland, Morthorst, Lütjes erreichte in einem sehr spannenden Match das Finale des Bezirkspokalwettbewerbes. Überragender Einzelspieler war Heinz-Hermann Lütjes mit drei Einzelsiegen. Christian Morthorst und Ernst Weyland waren je einmal erfolgreich.

Kreisliga Herren, SV Molbergen III - BW Ramsloh 3:9. Ramsloh bleibt an der Spitze. Waldemar Asnaimer und Gunnar Evers präsentierten sich gegen die Molberger Nachwuchsspieler Dennis Schrand und Tim Burrichter in bester Spiellaune. Auch Heinz Frey, Siegbert Kordes und der wiedererstarkte Peter Liesert ließen nichts anbrennen.

TTV Garrel-Beverbruch III - SV Hansa Friesoythe 9:6. Die Garreler blieben auch im letzten Rückrundenspiel ungeschlagen. Für den Klassenerhalt benötigt der TTV GarrelBeverbruch III jetzt noch einen Sieg in der Abstiegsrelegation. Ansonsten muss sich im Sommer zeigen, ob Garrel einen Platz in der momentan unterbesetzten Kreisliga behalten darf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.