• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Tischtennis: TTV Cloppenburg steht unter Druck

18.02.2010

KREIS CLOPPENBURG Anfang September erlebten die Langförder in Berlin ein 0:9-Desaster. Seitdem hat sich viel getan. Die Mannschaft hat den schlechten Saisonstart abgehakt und sich im Mittelfeld der Regionalliga etabliert. Doch ob mit Hilfe der Fans eine Revanche möglich ist, bleibt abzuwarten – spannend wird’s allemal.

Das Team aus Norden ist ein unangenehmer Gegner. Deshalb wären die Saterländerinnen wohl schon mit einem Unentschieden zufrieden.

Molbergens Reserve hat die Chance, den Kontakt zur Spitze wiederherzustellen. Dazu muss sie das Spiel gegen den Tabellenzweiten gewinnen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bis auf einen Punkt ist Löningen an Tabellenführer Gehlenberg herangerückt. Vor dem großen Finale darf sich der VfL keine Ausrutscher erlauben. Molbergen ist kein leichter Gegner.

Molbergen IV reist als krasser Außenseiter in die Tischtennis-Hochburg des Landkreises Vechta.

Im Vereins-Derby ist die Dritte haushoher Favorit.

Beide Mannschaften sind wohl so gut wie abgestiegen. Für die Moral der Barßeler wäre ein Erfolg wichtig.

Die Cloppenburger haben aufgrund der Niederlage gegen Essen weiter an Boden verloren. Es zählen nur noch Siege. Auch gegen den Tabellenzweiten muss der TTV gewinnen.

Zwar ist Barßels Abstand zu Belm-Powe nicht groß, dennoch ist die Concordia wohl eine Nummer zu groß. Schließlich wird Frank Belling nicht spielen können.

Lohne steht als Meister fest. Im Kampf um den möglichen zweiten Aufstiegsplatz hat Cloppenburgs Reserve noch gute Chancen. Ein Sieg gegen die vom Abstieg bedrohten Dammer dürfte kein Problem sein.

Löningen schickt sich an, sich aller Abstiegssorgen zu entledigen. Lohne II wird dem VfL dabei nicht im Weg stehen.

Essens Reserve ist mit dem Saisonverlauf mehr als zufrieden. Gegen Damme II kann sie erneut punkten.

Topspiel zweier punktgleicher Teams: Nur der Sieger der Partie hat gute Aussichten, ganz oben zu bleiben.

Die Niederlage gegen Peheim hat Petersdorfs Sprung ins Mittelfeld verhindert. Gegen Schlusslicht Mühlen II muss der SVP wieder punkten.

Bösel hat die besten Titelchancen. Mit einem Sieg gegen Molbergen könnte die DJK einen lästigen Verfolger abschütteln.

Ein Sieg gegen Lohne dürfte für die jungen Garreler kein Problem sein.

Dissen war zu stark. Aber Cloppenburgs Jungen-Team möchte die Spielvereinigung Oldendorf noch vom dritten Tabellenplatz verdrängen.

Im Falle eines Sieges würden die Langförder mit Cloppenburg gleichziehen. Deshalb sollte der TTV-Nachwuchs zumindest einen Punkt holen.

Das Nachholspiel in Hage werden die Böselerinnen wohl locker für sich entscheiden.

Die Essener Schüler sind fast durch. Beim Verfolger Dinklage würde ihnen schon ein Remis reichen.

Höltinghausens Gegner krebsen am Tabellenende herum. Zwei sichere Siege sind programmiert.

Im Hinspiel mussten die Gehlenberger erstmals seit vielen Jahren eine Niederlage gegen den Stadtrivalen einstecken. In eigener Halle peilen sie Wiedergutmachung an.

Das junge Barßeler Team ist in Molberger klarer Favorit.

Garrel IV wird die Böseler auf dem Weg zur Meisterschaft wohl nicht stoppen können(Freitag, 20 Uhr).

Das Duell zweier Teams, die im Tabellenmittelfeld platziert sind, ist völlig offen (Freitag, 20 Uhr).

Mit einem Sieg gegen den Tabellennachbarn könnte der VfL einen kleinen Funken Hoffnung entfachen.

Nach zwei Pleiten in Folge möchte Neuscharrel zwei Punkte einsacken.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.