• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Generalbundesanwalt übernimmt  Fall Lübcke
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 7 Minuten.

Tod Des Kasseler Regierungspräsidenten
Generalbundesanwalt übernimmt Fall Lübcke

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Turbulente Schlussphase in Strücklingen

25.08.2015

Cloppenburg Dank eines 4:2 (1:2)-Erfolges beim VfL Markhausen hat Fußball-Kreisklassist BW Galgenmoor den ersten Sieg in der noch jungen Saison eingefahren. Derweil befindet sich der FC Sedelsberg auf der Überholspur. Die Saterländer gewannen bereits am Freitagabend in Emstekerfeld mit 8:1 (5:1). Für den FCS war es der dritte Sieg. Erfreulich: In den sieben Partien des dritten Spieltages mussten die eingesetzten Schiedsrichter keinen Platzverweis erteilen.

VfL Markhausen - BW Galgenmoor 2:4 (2:1). Für den VfL Markhausen lief es zwischenzeitlich richtig gut. Schließlich hatten Robert Patrick (25.) und Richard Abeln (26.) den Führungstreffer der Gäste durch Jan Wilken (14.) in eine 2:1-Halbzeitführung umbiegen können. Aber nach dem 2:2 durch Julian Gerst brachen die Hausherren ein. Galgenmoor blieb am Drücker und machte durch Gerst (70.) und Sascha Lücking (72.) noch den Auswärtssieg klar.

Tore: 0:1 Wilken (14.), 1:1 Patrick (25.), 2:1 Abeln (26.), 2:2, 2:3 Gerst (60., 70.), 2:4 Lücking (72.).

Schiedsrichter: Ralf Tress (Harkebrügge).

SV Strücklingen - Hansa Friesoythe II 2:1 (0:1). Die Strücklinger gaben in der ersten Halbzeit den Ton an. Von gut 80 Prozent Ballbesitz beim SVS war die Rede. Aber im Fußball zählen bekanntlich Tore. Bereits nach fünf Minuten hatte Daniel Günter die Gäste in Führung geschossen. Danach fegte ein Strücklinger Sturmlauf über die Friesoyther hinweg. Die Gäste versuchten mit aller Macht, die drei Punkte festzuhalten, aber in einer turbulenten Schlussphase rissen die Saterländer dank der Tore von Michael Kramer (86.) und Thomas Schulte (90+3) alle drei Zähler doch noch an sich.

Tore: 0:1 Günter (5.), 1:1 Kramer (86.), 2:1 Schulte (90+3).

Schiedsrichter: Ingo Eickelmann (Elisabethfehn).

BV Varrelbusch - SC Winkum 1:2 (0:1). Die Varrelbuscher mussten ohne ihren verletzten Spielertrainer Andreas Vogel auskommen. Dennoch machten sie den favorisierten Winkumern das Leben richtig schwer. Die Gäste waren zwar überlegen, ließen sich aber Zeit mit dem Toreschießen. Erst in der 40. Minute gelang Peter Triphaus das 1:0. Wer jetzt gedacht hätte, dass der Aufsteiger resignierte, fand sich auf dem Holzweg wieder. Kurz nach dem Seitenwechsel erzielte der erst zur Pause eingewechselte, 42-jährige Volker Raker per Kopf den Ausgleich. An der Überlegenheit Winkums änderte der Ausgleich aber nichts. Der BVV kämpfte verbissen, musste sich dennoch geschlagen geben. Kevin Willen besiegelte mit seinem Tor (69.) die zweite Varrelbuscher Niederlage in Folge.

Tore: 0:1 Triphaus (40.), 1:1 Raker (47.), 1:2 Willen (69.).

Schiedsrichter: Ralf Cordoni (Wardenburg).

SV Nikolausdorf - Viktoria Elisabethfehn 3:3 (2:1). Die erste Halbzeit war ausgeglichen. Nach dem Seitenwechsel hatte die Heimelf die Viktoria fest am Wickel. Vor allem nach dem 3:1 durch Christian Timmerevers (67., Foulelfmeter) sah der SVN wie der sichere Sieger aus. Aber gegen Ende der Begegnung leisteten sich die Nikolausdorfer zwei entscheidende Unachtsamkeiten. Die Fehntjer nahmen diese „Geschenke“ an und schafften nach den Toren von Simon Ibelings (78.) und Tim Meißler (88.) den Ausgleich.

Tore: 1:0 Manuel Timmerevers (4.), 1:1 Krause (9.), 2:1 Bley (42.), 3:1 Christian Timmerevers (67., Foulelfmeter), 3:2 Ibelings (78.), 3:3 Meißler (88.).

Schiedsrichter: Olaf Quandt (Falkenberg).

TuS Emstekerfeld II - FC Sedelsberg 1:8 (1:5). Die Emstekerfelder Leistung war in den ersten 20 Minuten noch in Ordnung gewesen. In der Folgezeit prasselten die Sedelsberger Gegentore aber wie Regentropfen auf den Aufsteiger nieder. Innerhalb von sechs Minuten zogen die Gäste auf 4:0 davon. Danach lief bei der TuS-Reserve nicht mehr viel zusammen, während der FCS sein Torverhältnis auf Hochglanz brachte.

Tore: 0:1 Reiners (22.), 0:2, 0:3 Högemann (24., 27.), 0:4 Reiners (28.), 1:4 Bramlage (33.), 1:5 Reiners (42.), 1:6 Meemken (48.), 1:7, 1:8 Reiners (49., 79.).

Schiedsrichter: Hendrik Surmann (Langförden).

DJK Elsten - BV Bühren 3:2 (2:1). In einem guten Flutlichtspiel vor ansehnlicher Kulisse durfte der DJK-Anhang bereits nach drei Minuten jubeln, als Jan Klostermann für den Führungstreffer sorgte. Der BVB kam in der Offensive ebenfalls zu guten Aktionen. Eine davon nutzte Simon Busse zum verdienten Ausgleich (24.). Nach einer halben Stunde war aber wieder Klostermann zur Stelle, der Bührens Torhüter Andreas Eckhoff ein zweites Mal überwinden konnte.

Im zweiten Durchgang drückte Bühren verstärkt auf den Ausgleich. Allerdings bescherte ein feines Kopfballtor von Michel Otten der DJK das 3:1 (90.). Fast im Gegenzug schnibbelte Jonas Hüsing einen Freistoß an Elstens Mauer vorbei zum 2:3-Anschluss ins Tor (90+3). Es blieb der letzte Aufreger in einer spannenden Begegnung.

Tore: 1:0 Klostermann (3.), 1:1 Busse (24.), 2:1 Klostermann (30.), 3:1 Otten (90.), 3:2 Hüsing (90+3).

Schiedsrichter: Dominik Möller (Bethen).

BW Ramsloh II - SV Höltinghausen II 1:1 (1:1). Bereits nach vier Minuten versenkten die Gäste einen Konter im Saterländer Gehäuse. Peter Johannes hatte eingenetzt. Da die Ramsloher aber kämpferisch alles in die Waagschale warfen, gelang ihnen kurz vor Verabreichung des Pausentees der Ausgleich durch Martin Tellmann.

Nach einer Stunde hatten die Höltinghauser Pech, als Julian Blanke nur die Latte traf. Eine gute Gelegenheit ließ auch Jan Middendorf (70.) aus. Blanke hätte fast noch für den Gästeerfolg gesorgt, aber Ramslohs Fänger Florian Bojahr war auf dem Posten.

Tore: 0:1 Johannes (4.), 1:1 Tellmann (38.).

Schiedsrichter: Ralf Tress (Harkebrügge).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.