• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

TuS Emstekerfeld gerät auch daheim unter die Räder

11.11.2013

Emstekerfeld Aufsteiger ohne Chance: Knapp eine Woche nach dem 0:7-Debakel bei Spelle-Venhaus ist Fußball-Landesligist TuS Emstekerfeld am Sonntag erneut unter die Räder gekommen. Das Jaschke-Team verlor daheim gegen den FC Schüttorf 3:7 (0:4).

Die von den TuS-Anhängern erhoffte und auch erwartete Reaktion blieb aus. Die Hausherren spielten schwach. Der TuS ließ die Passgenauigkeit und den Zug zum gegnerischen Tor vermissen. In der Anfangsphase taten sich auch die Schüttorfer schwer. Ihre erste große Chance vergab Jesko Bühring, der das Außennetz traf (15.).

Fünf Minuten später staubte er nach einer Abwehr Nils Kordons zum Führungstreffer ab (20.). 120 Sekunden später sahen die Zuschauer die beste Szene des TuS. Eine Flanke von Dennis Witt nahm Christian Alfers direkt. Allerdings hatte er Pech, dass sein Schuss von Daniel Befort zur Ecke gelenkt wurde.

Danach waren wieder die Gäste an der Reihe. Marcel Holthaus (32.) und Bertino Nacar (44.) sorgten für eine verdiente 4:0-Pausenführung. In der zweiten Halbzeit nahm das Emstekerfelder Unheil seinen Lauf. Die weiteren Tore für den FC Schüttorf markierten Eray Bayraktar (46.) und der ehemalige Cloppenburger Offensivspieler Cüneyt Özkan (70., 90.). Die Emstekerfelder Alfers (59., 84.) und Sascha Thale (77.) konnten sich ebenfalls in die Torschützenliste eintragen.

Doch nach Spielende blieb die Erkenntnis, dass sich der TuS Emstekerfeld mächtig strecken muss, um in der stark besetzten Landesliga zu bleiben.

Über die gezeigte Leistung gegen Schüttorf dürften sich nur das Abstiegsgespenst und Emstekerfelds direkte Konkurrenten gefreut haben. Denn so bleibt der Cloppenburger Stadtteilclub noch eine ganze Weile im Keller hängen. Doch getreu einer alten Durchhalteparole ist noch nicht aller Tage Abend . . .

Tore: 0:1 Bühring (20.), 0:2 Hofschröer (28.), 0:3 Holthaus (32.), 0:4 Nacar (44.), 0:5 Bayraktar (46.), 1:5 Alfers (59.), 1:6 Özkan (70.), 2:6 Thale (77.), 3:6 Alfers (84., Foulelfmeter), 3:7 Özkan (90.).

TuS Emstekerfeld: Kordon - Alfers, Kaiser, Schrand, Thien (61. Stoimenou), Torsten Kliefoth, Jost, Backhaus, Witt (46. Hömmen), Beer (71. Volker Kliefoth), Thale.

Schiedsrichter: Lasse Braun (Ganderkesee).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.