NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: TuS Emstekerfeld lässt Falke Steinfeld abstürzen

07.09.2015

Cloppenburg In der Fußball-Bezirksliga hat der TuS Emstekerfeld am Sonntag sein Heimspiel gegen Falke Steinfeld 3:1 (1:0) gewonnen. Das Kreisderby zwischen Gastgeber SV Emstek und dem BV Garrel endete 1:1.

TuS Emstekerfeld - Falke Steinfeld 3:1 (1:0). In der ersten Halbzeit war den Spielern des TuS Emstekerfeld das schwere Pokalspiel vom Mittwoch gegen Hansa Friesoythe (6:5 nach Elfmeterschießen) nicht anzumerken. Sie zeigten großen Einsatz, während die Falken die erste halbe Stunde nur auf Konter lauerten. Doch da konnten sie lange warten, denn Emstekerfeld spielte konzentriert. Einziges Manko waren die Standards, von denen zunächst keine Gefahr ausging.

In der 42. Minute gelang dem TuS durch Christian Alfers die Führung. Er hatte nach einer Flanke von Jacob Thien den Ball mit dem Bein über die Torlinie bugsiert. Dabei profitierte er auch vom Wegrutschen des Steinfelder Torhüters Patrick Bergmann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der zweiten Halbzeit kämpften sich die Emstekerfelder weiter in die Partie. Zudem kamen nun die Standards besser. So auch in der 61. Minute, als Jens Nöh nach einer Ecke von Sascha Thale per Kopf auf 2:0 erhöhte. Die Falken versuchten nun, den Anschluss zu erzielen. Das Vorhaben klappte auch. Maxim Repinetchii traf per Freistoßtor zum 1:2 (64.).

Zwölf Minuten vor Schluss wäre den Steinfeldern vor 250 Zuschauern fast der Ausgleich geglückt. Aber TuS-Fänger Maximilian Grimm hielt gegen Mike Thomas dank einer Glanzparade die knappe Führung fest. In der zweiten Minute der Nachspielzeit sorgte Sascha Abraham nach feiner Vorarbeit von Dennis Witt für den 3:1-Endstand. „Aufgrund der ersten Halbzeit ging der Sieg in Ordnung“, sagte TuS-Betreuer Andreas Luttmer.

Tore: 1:0 Alfers (42.), 2:0 Nöh (61.), 2:1 Repinetchii (64.), 3:1 Abraham (90+2).

TuS Emstekerfeld: Grimm - Alfers, Nöh, Schrand, Thien, Temin, Delgado, Witt, Thale (90. Jost), Niemann (85. Hömmen), Abraham.

Schiedsrichter: Malec Mohammad (Oldenburg).

SV Emstek - BV Garrel 1:1 (1:0). Für die Gäste war es der erste Punktgewinn, während sich der Gastgeber zweifellos mehr ausgerechnet hatte in diesem Derby. Die Partie war geprägt von zwei enorm stabilen Abwehrreihen, die wenig zuließen, während beide Seiten vorsichtig und mit viel Respekt voreinander agierten.

So musste schon eine Standardsituation für den ersten Treffer herhalten, als eine Ecke von Lukas Pleye bei Dennis Ruholt landete, der vom Strafraum aus ins Garreler Tor traf (15.). Diese Führung konnte Emstek aber nicht besonders beflügeln. Nach der Pause blieb es bei einer chancenarmen Partie, ehe der Gast von einem Fehler profitierte, und Patrick Looschen aus gut zehn Metern Distanz unhaltbar zum 1:1 traf (55.).

Dieser Ausgleich versetzte dem Gastgeber einen Knacks, fortan gelang den Hausherren nicht mehr viel, Garrel wurde stärker und witterte die Gelegenheit, aus dem ersten Saisonpunkt vielleicht sogar den ersten Sieg zu machen.

Doch dagegen hatte Björn Klausing etwas. Nach Vorarbeit von Patrick Looschen kam der eingewechselte Semir Becovic zum Kopfball, doch mit den Fingerspitzen drückte Emsteks Torhüter den Ball noch über das Tor (85.). Und es blieb beim gerechten Endstand.

Tore: 1:0 Ruholt (15.), 1:1 Patrick Looschen (55.).

SV Emstek: Klausing - J. Pleye, Kunisch, St. Niemann, Bornhorst, Berndmeyer, Ruholt, Middendorf, L. Pleye, Stockmann, Südbeck (79. Wedemeyer).

BV Garrel: Dressler - Nienaber (67. Becovic), Patrick Looschen, Ferneding, J.-D. Meyer, Pascal Looschen, Raphael Looschen, T. Vossmann (77. Osterloh), Bartel (83. N. Voßmann), M. Meyer, Diekmann.

Schiedsrichter: Nils Klaassen (Harpstedt). Gelb-Rote Karte für Bornhorst (88., SV).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.