• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Impfzentrum in Roffhausen
Bis 18.30 Uhr: 600 Biontech-Impfdosen müssen weg

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

TuS verliert daheim 1:4 gegen Falke

23.03.2015

Emstekerfeld Die Bezirksliga-Fußballer des TuS Emstekerfeld haben sich nach der 1:4-Heimniederlage am Sonntag gegen Falke Steinfeld vorerst aus dem Meisterschaftstrennen verabschiedet. Bereits zur Pause rannten die Emstekerfelder einem 0:2-Rückstand hinterher.

In der Anfangsphase machten die Falken dem TuS, der ohne Thorsten Kaiser (krank) antrat, das Leben richtig schwer. Tobias Meyer köpfte die Gäste in Front (6.). Nur sechs Minuten später erhöhte Marcel Lindner verdient auf 2:0. Angeführt vom starken Mike Thomas kamen die Steinfelder auch in der Folgezeit zu Möglichkeiten. Die größte Chance des TuS hatte Sascha Thale (28., Pfostenschuss).

In der zweiten Halbzeit spielten die Emstekerfelder besser. Sie betrieben mehr Aufwand, waren mutiger und zweikampffreudiger. Dennoch konnte Falke dank der Tore von Drilon Gashi (54.) und Thomas (58., Foulelfmeter) auf 4:0 davonziehen. Im Gefühl des sicheren Sieges wurden die Steinfelder nachlässig.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sascha Thale erzielte in der 65. Minute den Anschlusstreffer. 120 Sekunden später konnte Steinfelds Torhüter Patrick Bergmann einen Schuss von Tim Jost nur abklatschen. Thale rauschte heran und wollte den Ball Richtung Tor befördern, als der TuS-Spieler von Florian Macke gelegt wurde. Schiedsrichter Christian Meermann ließ aber weiterspielen – eine Fehlentscheidung. Es hätte Elfmeter für den TuS und Rot für Macke geben müssen, da dieser eine klare Torchance vereitelt hatte. Beide Seiten kamen im Anschluss noch zu Chancen, die aber allesamt nicht mehr verwertet werden konnten. „Die frühen Gegentore haben bei uns alles über den Haufen geworfen. Leider haben wir zu spät versucht, das Ding noch umzubiegen“, so TuS-Coach Jan Kreymborg.

Tore: 0:1 Meyer (6.), 0:2, Lindner (12.), 0:3 Gashi (54.), 0:4 Thomas (58., Foulelfmeter), 1:4 Thale (65.).

TuS: Neuefeind - Thien, Schrand, T. Kliefoth, Alfers (86. V. Kliefoth), Hömmen (66. Witt), Delgado, Jost, Reimann, Backhaus, Thale.

Schiedsrichter: Christian Meermann (Vechta).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.