• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Handball: TV Cloppenburg II besiegt hartnäckigen Gegner

25.10.2016

Cloppenburg /Höltinghausen Der Erfolg für den Handball-Landesliga-Neuling TV Cloppenburg II war lange umstritten. Die Frauen aus Höltinghausen boten eine durchweg starke Vorstellung.

Handball, Landesliga Weser-Ems Männer: TV Cloppenburg II - HG Jever/Schortens 27:23 (14:12). Gegen die jungen und ehrgeizigen Gäste musste der Neuling TV Cloppenburg II hart arbeiten, um den dritten Saisonerfolg feiern zu dürfen. „Meine Mannschaft hat vor allem im zweiten Abschnitt sehr konzentriert gespielt und die Nerven behalten“, sagte Trainer Torsten Burhorst. Seine Mannschaft setzte sich zunächst auf 9:6 ab (15.), kassierte mit 11:11 (25.) den Ausgleich, als Burhorst eine Auszeit nahm.

Auch wenn Kreisläufer Christian Schulmann mit zwei Treffern die 14:12-Pausenführung markierte, blieb der Gast hartnäckig, zog auf 17:15 (38.) davon, ehe sich die Deckung der TVC-Reserve um einen vor allem in den letzten Minute sehr starken Torwart Arne Frese steigerte. Prompt lag der TVC II 19:17 vorne (45.), war aber erst nach dem 23:23-Ausgleich (53.) dank vier Treffer in Folge des Erfolges sicher.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TVC II: Frese, Debbeler - Heyer (7), Schulmann (5), Abeln, Westendorf (6), Pohlmann, Wolkow (3), Kettmann (2), Feldhaus (1), Bärlein (3).

Landesklasse Süd Frauen: SV Höltinghausen - TV Bohmte 33:25 (16:12). „Wir wussten nicht, wo wir stehen. Schließlich haben wir sechs Wochen auf unser zweites Punktspiel warten müssen“, sagte Trainer Olaf Walter, der bekanntlich die Aufgabe von Christoph Harney übernahm, der, wie die NWZ  berichtete, aus beruflichen Gründe zurücktrat.

Die Gastgeberinnen begannen sehr konzentriert gegen den wie immer robust auftretenden Gegner aus Bohmte. Dank einer gut funktionierenden 3:2:1-Formation nahm der SVH dem Gegner viel von seiner Wurfkraft und führte 7:3 (12.) und ließ sich auch vom 11:12-Anschluss der Gäste (24.) nicht beirren und führte zur Pause 16:12.

Auch danach bot die Abwehr um Nachwuchstorhüterin Kristin Kuhlmann, die in der 15. Minute die leicht angeschlagene Mareike Rieger ablöste und gut vertrat, eine sehr gute Vorstellung. So brachten zehn starke Minuten den SVH von 16:13 (32.) auf 24:17 (42.) entscheidend davon zum ersten Saisonsieg.

SVH: Rieger, Kuhlmann - Schreider, Böckmann, Greten, Walter (14/3), Ferneding, Brockhaus (1), Felstermann (9/1), Ebendt (3), Fangmann (6), Wienken.

->  Das Spiel in der Landesklasse Süd der Männer zwischen Gastgeber THC Westerkappeln und der HSG Friesoythe fiel aus. Es gab keine Schiedsrichter. Darüber wurde die HSG am Morgen vor dem Spiel informiert.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.